Was passt zusammen?

Ziel des Spiels „Was passt zusammen?“:

Das Ziel bei „Was passt zusammen?“ ist, spielerisch das genaue Schauen sowie die Wahrnehmung und Konzentration zu fördern, in dem die Kinder Zusammenhänge zwischen Gegenständen erarbeiten und ein Verständnis dafür entwickeln.

Kurzbeschreibung „Was passt zusammen?“:

„Meine ersten Spiele“ von Ravensburger ist eine Reihe, die Kindern mit einfachen Regeln eine Menge Spielspaß bringt und gewisse Fähigkeiten fördert. Dazu kommt ein extra dicker Spielkarton, damit die Spiele lange erhalten bleiben.

„Was passt zusammen?“ beschäftigt sich mit dem Thema, welche Gegenstände zueinanderpassen. Dazu müssen die passenden Bildpaare zueinanderfinden.

Spielertyp:

  • Förderspiel (genaues Schauen, Wahrnehmung, Konzentration)
  • Kinderspiel
  • Legespiel

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 1-4 Spieler
  • 2-4 Jahren
  • ca. 15 Minuten

Spielaustattung:

  • 12 Bildpaare

Fazit:

Ein tolles Lern- und Förderspiel, mit dem die Kinder zusammenhänge erkennen und begreifen lernen.

Wie spiele ich „Was passt zusammen?“:

Es gibt 4 Spielvarianten, die alle etwas unterschiedlich vonstattengehen:

  • Bildpaare finden (1-4 Kinder)
  • Passende Bildkarte (2-4 Kinder mit Spielleiter)
  • Bildkarten tauschen (2-4 Kinder)
  • Bildersuche mit verdeckten Karten (2-4 Kinder für etwas ältere Kinder)

Spielvorbereitung

Bildpaare finden: Karten mischen und mit der Bildseite nach oben auf den Tisch

Passende Bildkarte: Der Spielleiter behält alle Kartenhälften mit den Puzzlenasen. Die anderen werden an die Kinder verteilt.

Bildkarten tauschen: Karten mischen und gleichmäßige Verteilung an die Kinder, die die Karten offen vor sich ablegen.

Bildersuche mit verdeckten Karten: Verteilen von verdeckten Karten.

Spielablauf

Bildpaare finden: Die Kids suchen die passenden Bildpaare und nennen die Gegenstände, die sie sehen.

Passende Bildkarte: Nacheinander bekommen die Kinder eine Bildkarte gezeigt, wozu eine Frage gestellt wird, die darauf abzielt, was zu der Abbildung passt.

Bildkarten tauschen: Die Kinder schauen sich ihre Bildkarten an und versucht, das passende Gegenstück zu finden. Ist das geglückt, darf es das Paar vor sich ablegen. Die Kinder fragen sich dabei untereinander, ob sie bestimmte Bildkarten haben können, um ihre Paare bilden zu können.

Bildersuche mit verdeckten Karten: Das eigene Bild darf nicht gezeigt werden, ist ein Paar gefunden worden, wird es offen abgelegt. Gibt es nichts passendes, wird ein anderer Spieler gefragt, der daraufhin auch jemanden nach der passenden Karte fragen darf.

Spielende

Das Spiel ist beendet, wenn alle Paar gefunden wurden.

„Was passt zusammen?“-Spielregeln herunterladen

Was_Passt_Zusammen_2