Was passt zusammen?

Ziel des Spiels „Was passt zusammen?“

Spielerisch den Nachwuchs fördern, das kann die Spielreihe „Meine ersten Spiele“ von Ravensburger. „Was passt zusammen?“ trainiert das genaue Schauen sowie die Wahrnehmung und Konzentration, in dem die Kinder Zusammenhänge zwischen Gegenständen erarbeiten und ein Verständnis dafür entwickeln. Wie es sich in der Praxis macht, erfahrt ihr hier.

Spieleinfos zu „Was passt zusammen?“ von Ravensburger

Kurzbeschreibung

„Meine ersten Spiele“ von Ravensburger ist eine Reihe, die Kindern mit einfachen Regeln eine Menge Spielspaß bringt und gewisse Fähigkeiten fördert. Dazu kommt ein extra dicker Spielkarton, damit die Spiele lange erhalten bleiben.

  • Verlag: Ravensburger
  • Spielenummer: 21402 / EAN: 4005556214020
  • Erschienen: 2001 / 2008

Ziel des Spiels

„Was passt zusammen?“ beschäftigt sich mit dem Thema, welche Gegenstände zueinanderpassen. Dazu müssen die passenden Bildpaare zueinanderfinden.

Fördert

  • genaues Schauen
  • Wahrnehmung
  • Konzentration

Spielertyp

  • Förderspiel
  • Kinderspiel
  • Legespiel

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit

  • 1 bis 4 Spieler
  • 2 bis 4 Jahren
  • rund 15 Minuten

Spielmaterial

So spielt ihr das Förderspiel

Es gibt 4 Spielvarianten, die alle etwas unterschiedlich vonstattengehen:

  • Bildpaare finden (1 bis 4 Kinder)
  • Passende Bildkarte (2 bis 4 Kinder mit Spielleiter)
  • Bildkarten tauschen (2 bis 4 Kinder)
  • Bildersuche mit verdeckten Karten (2 bis 4 Kinder für etwas ältere Kinder)

Spiel startklar machen

Bildpaare finden: Karten mischen und mit der Bildseite nach oben auf den Tisch

Passende Bildkarte: Der Spielleiter behält alle Kartenhälften mit den Puzzlenasen. Die anderen werden an die Kinder verteilt.

Bildkarten tauschen: Karten mischen und gleichmäßige Verteilung an die Kinder, die die Karten offen vor sich ablegen.

Bildersuche mit verdeckten Karten: Verteilen von verdeckten Karten.

Spielablauf

Bildpaare finden: Die Kids suchen die passenden Bildpaare und nennen die Gegenstände, die sie sehen.

Passende Bildkarte: Nacheinander bekommen die Kinder eine Bildkarte gezeigt, wozu eine Frage gestellt wird, die darauf abzielt, was zu der Abbildung passt.

Bildkarten tauschen: Die Kinder schauen sich ihre Bildkarten an und versucht, das passende Gegenstück zu finden. Ist das geglückt, darf es das Paar vor sich ablegen. Die Kinder fragen sich dabei untereinander, ob sie bestimmte Bildkarten haben können, um ihre Paare bilden zu können.

Bildersuche mit verdeckten Karten: Das eigene Bild darf nicht gezeigt werden, ist ein Paar gefunden worden, wird es offen abgelegt. Gibt es nichts passendes, wird ein anderer Spieler gefragt, der daraufhin auch jemanden nach der passenden Karte fragen darf.

Alles hat einmal ein Ende

Das Spiel ist beendet, wenn alle Paar gefunden wurden.

Unser Fazit zu Ravensburgers „Was passt zusammen?“

„Was passt zusammen?“ zeigte sich uns als ein tolles Lern- und Förderspiel, mit dem die Kinder zusammenhänge erkennen und begreifen lernen. Die Regeln sind denkbar einfach und genau auf das angegebene Alter abgesteckt. Besonders toll finden wir, dass verschiedene Spielvarianten enthalten sind, sodass es nicht zu schnell langweilig wird.

„Was passt zusammen?“ Spielregeln herunterladen

Was_Passt_Zusammen_2

Wissenswertes zum Spiel

FAQ

Was für ein Spiel ist „Was passt zusammen?“ von Ravensburger?

Es handelt sich um ein Lege-Lern-Förderspiel aus der Reihe „Meine ersten Spiele“ von Ravensburger.

Für wen ist „MicroMacro Was passt zusammen?“ von Ravensburger geeignet? 

Das Spiel richtet sich an Kinder zwischen 2 und 4 Jahren.

Wie viele Spieler können „Was passt zusammen?“ von Ravensburger spielen?

Die Spiele können alleine oder mit bis zu 4 Kindern gespielt werden.

Wer gewinnt „Was passt zusammen?“ von Ravensburger?

Das Spiel ist beendet, wenn alle Paar gefunden wurden.