Elfer Raus

Ein echter Kartenspielklassiker: Elfer raus! von Ravensburger

„Elfer Raus“ kam das erste Mal 1925 auf den Markt und wird mittlerweile von Verlag Ravensburger vertrieben. Das Familien-Kartenspiel haben wir uns für euch angesehen – erfahrt bei uns alles, was ihr darüber wissen solltet.

Kurzbeschreibung „Elfer Raus“ von Ravensburger

„Elfer raus! – Der unverzichtbare Kartenspiel-Klassiker
Seit Generationen das beliebte und unterhaltsame Kartenspiel für die ganze Familie. Selbst Karten ablegen und die lieben Mitspieler blockieren – und dann plötzlich Schluss machen: da lacht das Spielerherz! Elfer raus! besticht durch seine einfachen Regeln und bietet zum Basisspiel noch weitere 13 flotte Spielvarianten an.“ Quelle: Spielekarton

  • Autor: Hausser
  • Verlag: Hausser, F.X. Schmid (1989), Ravensburger Spieleverlag
  • Erscheinungsjahr: 1992 (erstmals)
  • Spielnummer: 20754 // EAN: 4005556207541

Ziel des Spiels

In diesem Spiel versucht jeder von euch als Erstes seine Karten abzulegen, um zu gewinnen.

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 bis 5 Spieler
  • ab 7 Jahren
  • rund 20 Minuten

Spielaustattung

  • 80 Zahlenkarten in 4 Farben mit den Werten von 1 bis 20
  • 1 Spielanleitung

Fazit

Ein spannendes und spaßiges Kartenspiel, bei dem ihr nicht nur eure Karten ablegen, sondern auch eure Mitspieler blockiert müsst, um zu gewinnen.

So spielt ihr Ravensburgers Kartenspiel „Elfer Raus“

Neben dem Grundspiel gibt es noch neun weitere Varianten. Wir erklären euch hier das Grundspiel.

Spiel startklar machen

Mischt zuerst die Karten und verteilt sie entsprechend eurer Spielerzahl aus:

  • 2 und 3 Spielern: 20 Karten
  • 4 Spieler: 15 Karten
  • 5 Spieler: 12 Karten
  • 6 Spieler: 10 Karten

Die Karten nehmt ihr verdeckt auf die Hand und mit den restlichen Karten bildet ihr einen versteckten Nachziehstapel.

Spielablauf

Wer von euch eine rote 11 auf der Hand hat, darf anfangen. Danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Sollte keiner von euch sie in rot haben, geht auch eine andere Farbe – wenn auch das nicht zutrifft, mischt und verteilt ihr noch einmal.

Die 11 legt ihr auch immer zuerst aus – danach folgt der nächste Spieler mit seinem Zug, indem er mindestens eine passende Karte anlegt oder, wenn er das nicht kann, drei Karten vom Nachziehstapel nimmt.

Beim Legen gelten die Regeln, dass ihr euch an der ausliegenden Farbe orientieren müsst und nur Zahlenreihen von 1 bis 20 gelegt werden können. Auf der einen Seite der 11er-Karte geht es in absteigender Reihenfolge, auf der anderen in aufsteigender Reihenfolge vor.

Selbstverständlich ist das Passen möglich, aber nicht, wenn eine Karte ausgespielt werden kann.

Beim Nachziehen ist es so, dass eine Karte ebenfalls gelegt werden muss, wenn sie passt. Sofern dies nicht möglich ist, nimmt man eine neue Karte und prüft wieder – das geht bis zu drei Mal.

Alles hat einmal ein Ende

Sobald einer von euch seine letzte Handkarte abgegeben hat, ist das Spiel zu Ende und er ist der Gewinner.

Wollt ihr mehrere Runden spielen, gewinnt der, der die meisten Punkte gewonnen hat. Dazu zählt ihr einfach die Zahlenwerte der Handkarten am Ende der Partien.

„Elfer Raus“ Spielregeln herunterladen

Elfer Raus

Wissenswertes zu Ravensburgers „Elfer raus!“

Weitere „Elfer raus!“-Editionen

FAQ

Was ist „Elfer Raus“ für ein Spiel?

„Elfer Raus“ ist ein Kartenspiel für die ganze Familie.

Wie viel kostet „Elfer Raus“?

Das Soiel ist – je nach Anbieter – für 5 bis 13 Euro zu haben.

Wer gewinnt Elfer Raus“?

Wer seine letzte Handkarte abgegeben konnte, beendet das Spiel, und gewinnt. Bei mehreren Runden gewinnt der Spieler, der nach dem Zählen der Handkarten-Zahlenwerte die meisten Punkte hat.

Wie viele Spieler können Elfer Raus“ spielen?

Spielen kann man mit 2 bis 5 Spielern.

Wie lange dauert eine Runde Elfer Raus“?

Plant für eine Partie rund 20 Minuten ein.

Kurzanleitung

„Elfer Raus“ Spielregeln in Kürze

  1. Vorbereitung

    Mischt die Karten und teilt sie entsprechen der Spielerzahl aus: 2-3 Spieler: 20 Karten, 4 Spieler: 15 Karten, 5 Spieler: 12 Karten, 6 Spieler: 10 Karten. Jeder nimmt sie verdeckt auf die Hand. Die restlichen Karten bilden einen versteckten Nachziehstapel.

  2. Beginn – erste Karte

    Wer eine rote 11 hat, beginnt und legt sie aus. Es geht auch eine andere Farbe, wenn es rot nicht gibt. Hat einer eine 11, wird neu gemischt und verteilt.

  3. Auslegen

    An die 11 müsst ihr passende Karten von 1 bis 20 legen – orientieren könnt ihr euch an der Farbe. Die eine Seite ist aufsteigend, die andere absteigend.

  4. Passen

    Passen ist möglich – aber nur, wenn man wirklich keine Karte legen kann.

  5. Nachziehem

    Bis zu drei neue Karten können gezogen werden – wenn man vorher keine passende Karte zieht. Diese muss dann angelegt werden.

  6. Ende

    Legt einer von euch die letzte Handkarte, ist das Spiel zu Ende.

  7. Sieger ermitteln

    Spielt ihr nur eine Runde, ist der letzte Leger der Gewinner. Spielt ihr mehrere Runden, gewinnt der, der die meisten Punkte hat. Zählt dazu die Zahlenwerte der Handkarten an jedem Rundenende.