Nacht der Magier

Im Dunkeln lässt sichs gut munkeln: „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele

Ihr sucht ein Spiel mit dem gewissen Reiz? Dann solltet ihr euch unbedingt das für das „Kinderspiel des Jahres“ nominierte Spiel „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele ansehen. Zwar ist das Spielziel, als erster das Ziel zu erreichen, nicht neu, dafür die Umsetzung. Statt im Hellen spielt ihr dieses Brettspiel im Dunkeln und orientiert euch an den leuchtenden Figuren und Symbolen – die Ohren stets gespitzt. Das Konzept fanden wir so interessant, dass wir uns das Spiel einmal genauer angesehen haben.

Spieleinfos zu „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele

Kurzbeschreibung

In besonders dunklen Nächten treffen sich vier Magier, um ihre geheimnisvollen Kräfte zu messen. Auf einem Felsvorsprung stellen sie ihre zwölf runden Kessel um das lodernde Feuer. Sein Schein erhellt die magische Lichtung, die von Bäumen und Felsbrocken eingeschlossen ist.“ Quelle: Spielkarton

  • Verlag: DREI Magier Spiele / Schmidt Spiele
  • Autor:in: Kirsten Becker, Jens-Peter Schliemann
  • Spielenummer: 40810 / EAN: 4250231728075
  • Erschienen: 2007

Auszeichnungen

  • Nominiert für das „Kinderspiel des Jahres“ 2006
  • InnovationsAward 2006 „Teamförderung“

Das Spielziel

Wer es schafft, den eigenen Kessel wie durch Zauberhand in den magischen Ring zu bewegen gewinnt das Spiel.

Spielertyp

  • Brettspiel
  • Kinderspiel
  • Geschicklichkeitsspiel

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 1 bis 4 Spieler:innen
  • ab 5 Jahren
  • rund 20 Minuten

Spielausstattung

  • 1 erhöhtes Spielfeld
  • 4 Magier
  • 12 Kessel
  • 1 Feuerscheibe
  • 12 Bäume
  • 12 große und 24 kleine Scheiben
  • 15 Klebepunkte
  • 1 Anleitung

Wie spiele ich „Nacht der Magier“

Dieses Spiel spielt ihr im Dunklen, denn das Feuer, die Magierhüte, der Lichtring und die Kessel leuchten und sollten vor dem Beginn des Spiels unter einer Lampe aufgeladen werden.

Spiel startklar machen

Legt auf das erhöhte Spielfeld den Leuchtring und das Feuer verteilt rundherum die Kessel. Welcher Kessel an welche Stelle gehört, könnt ihr anhand der Symbole auf den Feldern erkennen. Um die Kessel bildet ihr eine Baumreihe und um diese legt ihr kleine und große Holzplättchen.

Jeder Spieler sucht sich einen Magier aus und stellt ihn vor sich auf den Tisch. Zu diesem Magier gehören drei Kessel, die ihr an dem Symbol auf dem Hut erkennt.

Spielablauf

Wer an der Reihe ist, versucht mithilfe seines Magiers den Spielfeldrand zu ertasten und ihn anschließend ganz vorsichtig aufs Spielfeld zu schieben.

Das Ziel ist es, den Kessel immer weiter in Richtung des Lichtrings zu bringen. Fällt euch ein Teil heruntergefallen, aber der Magier kann noch nicht stehen, nehmt ihr ihn herunter und wartet, bis man wieder an der Reihe ist.

Sobald der erste Spieler seinen Zug beendet, was er jederzeit selbst tun kann, oder wenn ein Teil vom Feld gefallen ist, darf der nächste sein Glück versuchen.

Wer an der Reihe ist und dessen Magier schon einen festen Platz auf dem Spielfeld ergattern konnte, hat die Möglichkeit, es weiter zu versuchen oder an einer neuen Stelle vom Rand aus zu beginnen. Wer seinen Magier bewegt, kann ihn nicht mehr umsetzen.

Achtung: Wenn ein Magier runterfällt, dürft ihr ihn beim nächsten Zug wieder aufs Feld setzen. Sollten einmal alle drei Kessel eines Magiers vom Spielfeld fallen, ist das Spiel für diesen Spieler zu Ende. Dennoch bleibt dessen Figur stehen.

Es empfiehlt sich, nicht allzu viel zu reden, damit ihr hört, wenn Steine, Magier oder Kessel vom Spielfeld fallen. Zudem steigt so die Spannung.

Alles hat einmal ein Ende

Sobald einer von euch seinen Kessel in den Lichtring schieben konnte, ist das Spiel beendet und es gibt einen magischen Sieger.

„Nacht der Magier“ im Hellen

Selbstverständlich könnt ihr „Nacht der Magier“ auch im Hellen spielen. In diesem Fall braucht ihr das Spiel nicht so leise spielen, weil ihr seht, was passiert. Die Regeln bleiben ansonsten unverändert.

Unser „Nacht der Magier“ Fazit

Dieses Brettspiel ist wirklich etwas ganz Besonderes, wie wir finden. Es ist auf das Spielen im Dunkeln angesetzt und trainiert die Feinmotorik sowie das Zuhören und die Konzentration – ganz automatisch. Außerdem erleben die Kids auf diese Weise ganz neue Anreize, zu spielen. Wie erwartet ist die Verarbeitung und das gesamte Design wieder einmal – typisch DREI Magier Spiele – sehr gut und toll umgesetzt.

Nacht der Magier Spielregeln herunterladen

Nacht_der_MagierDFIGBNL

Wissenswertes zu „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele

FAQ

Was für ein Spiel ist „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele?

Es handelt sich um ein Brettspiel für Kinder. Das Besondere an diesem Spiel ist, dass ihr es im Dunkeln spielt und die Figuren leuchten.

Wie viele Spieler „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele spielen?

Ihr solltet mindestens zu zweit und höchstens zu viert sein.

Wer gewinnt „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele?

Wer als erster seinen Kessel in die Mitte schieben kann, gewinnt und beendet das Spiel.

Für wen ist „Nacht der Magier“ von DREI Magier Spiele geeignet? 

Besonders für Kinder eignet sich dieses Spiel, aber ihr könnt es auch mit der ganzen Familie spielen. Drei Magier empfiehlt es ab 5 Jahren.

Spielregeln in Kürze

„Nacht der Magier“ Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Erhöhtes Spielfeld auf den Leuchtring und das Feuer verteilt rundherum die Kessel legen. Um die Kessel eine Baumreihe und um diese legt ihr kleine und große Holzplättchen legen. Jeder wählt einen Magier, nimmt die dazugehörigen Kessel und stellt ihn vor sich ab.

  2. Magier bewegen

    Mit dem Magier ertastet ihr den Spielfeldrand und schiebt den Zauberer vorsichtig auf das Feld, um den Kessel näher und näher zum Lichtbogen zu bringen und sich einen festen Platz zu sichern.

  3. Etwas fällt

    Fällt ein Magier oder ein anderes Teil, gilt der Zug als beendet und der nächste Spieler ist an der Reihe.

  4. Spielende und Gewinner

    Konnte einer seinen Kessel in den Lichtring schieben, beendet er das Spiel und gewinnt.