Zatre

Zatre von Amigo: Der Mix zwischen „Scrabble“ und „Domino“

Fans von Legespielen sollten sich unbedingt „Zatre“ von Amigo ansehen, welches wie eine Symbiose von „Scrabble“ und „Domino“ wirkt und verschiedene Elemente dieser Spiele verbindet. Was genau „Zatre“ für ein Spiel ist, was euch erwartet und wie es sich spielt, erfahrt ihr bei uns.

Kurzbeschreibung „Zatre“

Die Spieler legen ihre Spielsteine so auf den Spielplan, dass sie mit den Augen auf den Steinen innerhalb einer Reihe möglichst Summen von „10“, „11“ oder „12“ bilden. Dafür gibt es Punkte. Sieger ist der Spieler, der nicht nur hohe Punktzahlen erzielt, sondern möglichst geschickt punktet. Vollständige Reihen auf dem Spielblock ergeben wertvolle Bonuspunkte.“ Quelle: amigo-spiele.de

[amazon_link asins=’B0060KZMN4′ template=’ProductAd‘ store=’spielregeln-2018-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’87a84034-2a24-11e8-9296-7d094a6246b8′]

  • Verlag: Amigo
  • Autor: Manfred Schüling
  • Grafik: Barbara Spelger & Markus Wagner
  • Artikelnummer: 01370
  • Erschienen: 2005 (erstmals: 1993)

Ziel des Spiels „Zatre“

Euer Ziel ist es, durch das Anlegen eurer Spielsteine eine entsprechende Summe zu knacken, um somit Punkte zu erzielen.

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 – 6 Spieler
  • ab 8 Jahren
  • rund 40 Minuten

Spielaustattung

  • 1x Spielplan
  • 121x Spielsteine
  • 2x Wertungsblöcke
  • 1x Stoffbeutel
  • 1x Spielanleitung

So spielt ihr „Zatre“ von Amigo

Spiel startklar machen

Legt den Spielplan in eure Mitte und gebt die Spielsteine in den Beutel, den ihr einmal gut durchschüttelt. Anschließend erhält jeder von euch ein Wertungsblatt und einen Stift.

Spielablauf

Den Startspieler ermittelt ihr durch Steineziehen: Wer das höchste Augenpaar ergattert, darf anfangen und behält diesen. Die anderen legen ihre Steine wieder in den Beutel. Euer Startspieler darf sich noch zwei Steine nehmen, welche er mit seinem Erststein in die Mitte des Spielplans legt.

Ihr spielt im Uhrzeigersinn; der aktive Spieler nimmt sich stets zwei Steine, welche er auf dem Plan ablegt. Dabei legt ihr die Steine nicht irgendwo ab, sondern immer an bereits liegende Steine. Euer Ziel ist es, eine Summe von „10“, „11“ oder „12“ zu bilden – ob ihr das waagerecht oder senkrecht tut, bleibt euch überlassen.

Punkte gibt es nur für vollständige Reihen mit den genannten Summen, für die ihr einen, zwei oder vier Punkte bekommt.

Ihr dürft dabei nicht wild anlegen, denn wenn eine Reihe die Summe „10“, „11“ oder „12“ erreicht hat, gilt sie als „abgeschlossen“.

Besonders interessant ist der Wertungsblock: Sobald ihr eine Zeile auf ihm komplett ausfüllen konntet, erhaltet ihr Bonuspunkte. Umso besser ihr seid, desto mehr Bonuspunkt könnt ihr einheimsen. Versucht dabei, systematisch vorzugehen, denn ihr müsst nach der Reihenfolge gehen.

Spielende

Nimmt einer von euch den letzten Stein aus dem Beutel, endet die Partie. Den Zug beendet ihr noch, danach zählt ihr eure Punkte. Wer die meisten ergattern konnte, gewinnt.

Fazit

„Zatre“ hat sich uns als kniffeliges Legespiel gezeigt, welches „Scrabble“ und „Domino“ kombiniert. Die Regeln sind denkbar einfach, sodass ein schneller Spieleinstieg möglich ist, das Spiel aber nicht langweilig wird. Das Ziehen der Steine ist Glückssache, aus der ihr das Beste machen müsst. Das kann schon einmal etwas dauern, bis einer von euch die perfekte Möglichkeit gefunden hat, um seine Steine loszuwerden – insofern ist das Spiel nichts für diejenigen unter euch, die auf schnelle und actionreiche Runden stehen.

„Zatre“ Spielregeln herunterladen

Zatre

Wissenswertes zu „Zatre“

FAQ

Was ist das Ziel von „Zatre“ von Amigo?

Durch das Anlegen eurer Spielsteine müsst ihr entsprechende Summe („10“, „11“ oder „12“) legen, durch welche ihr Punkte erhaltet.

Wer gewinnt bzw. verliert „Zatre“ von Amigo?

Wer am Ende des Spiels di meisten Punkte ergattern konnte, gewinnt.

Für wen ist das Spiel „Zatre“ von Amigo geeignet?

Für alle, die gerne Legespiele spielen und denen in großer Glücksfaktor, aus dem sie das Beste machen müssen, nichts ausmacht.

Worauf kommt es bei „Zatre“ von Amigo an?

Auf Köpfen. Manchmal ist es gar nicht so einfach, eine Zahlreihe zu legen, um auf die vorgegebene Summe von („10“, „11“ oder „12“ zu kommen.

Kurzanleitung

„Zatre“ Spielregeln in Kürze

  1. Vorbereitung

    Legt den Spielplan in die Mitte und die Spielsteine in den Stoffbeutel. Nehmt euch ein Wertungsblatt und einen Stift.

  2. Startspieler ermitteln

    Zieht alle einen Stein aus dem Beutel – so lange bis einer die höchste Zahl hat. Dieser Spieler darf anfangen.

  3. Erster Zug

    Der Startspieler zieht drei Steine und legt einen auf das rote Feld in der Spielplanmitte ab. Die anderen gibt er zurück in den Beutel.

  4. Nächste Züge

    Reihum zieht ihr immer zwei Steine und legt sie so auf dem Feld ab, dass sich Summen zu („10“, „11“ oder „12“ ergeben – niemals darüber. Pro fertiger Reihe, die ihr auf dem Wertungsblatt notiert, gibt es Punkte.

  5. Boni

    Bonuspunkte erhaltet ihr, wenn ihr Zeilen auf dem Blatt vervollständigt und für die hellen Doppeltreppchenfelder.

  6. Spielende

    Zieht ihr den letzten Stein, spielt ihr die Runde zu Ende und beendet das Spiel.

  7. Gewinner

    Zählt eure Punkte – wer die meisten hat, gewinnt.

Weitere „Zatre“-Spiele

  • Zatre, Das Kartenspiel (6943)
  • Jubiläumsmäppchen (06944)