Monopoly Voice Banking von Hasbro

Spielregeln & Spielanleitungen

Mit „Monopoly Voice Banking“ gelangt der Klassiker „Monopoly“ in der Moderne an. Mit einer Sprachsteuerung und leicht veränderten Regeln bzw. Abläufen punktet das Familienspiel nun und sorgt so für neuen und noch mehr Spielspaß. Mr. Monopoly, ein sprechender Zylinder, übernimmt dabei unter anderem die Aufgabe des Bankers.

Falls ihr überlegt, euch die neue Version von Hasbro zuzulegen, seid ihr hier richtig. Ich habe mir „Monopoly Voice Banking“ für auch angesehen. Erfahrt hier, was euch Neues erwartet und wie es sich spielen lässt.

Spieleinfos zum Brettspiel „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro

Kurzbeschreibung:

„Monopoly Voice Banking“ beeindruckt mit dem interaktiven Banking-Zylinder und dessen Lichtern und Sounds; Der Zylinder wickelt per Sprachsteuerung den kompletten Geldverkehr ab und Mr. Monopoly wird durch seine interaktiven Antworten lebendig. Er weiß stets die Kontostände aller Spieler, so dass sich keiner um Geldzahlungen oder Karten kümmern muss. Er antwortet auf Fragen und reagiert auf Befehle; sagen Sie zum Beispiel „Schlossallee kaufen”, führt er den Kauf selbstständig aus und das Spiel geht weiter. Auch bei Monopoly Voice Banking ist das Ziel, um den Spielplan zu ziehen und am Spielende der Spieler mit dem meisten Geld und dem höchsten Grundstückswert zu sein!“ Quelle: hasbrogaming.hasbro.com

  • Verlag: Hasbro
  • Erschienen: 2019

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 – 4 Spieler
  • ab 8 Jahren
  • ca. 30 Minuten

H3 Inhalt

  • Banking-Zylinder
  • Spielplan
  • 4 Spielfiguren
  • 14 Besitzrechtskarten
  • 1 „Du kommst aus dem Gefängnis frei“-Karte
  • 4 Übersichtskarten
  • 8 Häuser
  • 12 Hotels
  • 2 Würfel

Der Preis von „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro

„Monopoly Voice Banking“ kostet aktuell – je nach Anbieter – zwischen rund 30 und 54 Euro.

So spielt ihr „Monopoly Voice Banking“

Das ist jetzt anders

  • Ihr kauft jetzt keine Bahnhöfe mehr, sondern fahrt mit dem Zug und landet dann auf einem zufälligen Feld.
  • Gegen 100 Monopoly-Piepen könnt ihr Grundstücke tauschen, welche ihr haben wollt, wenn kein Gebäude draufsteht und diese nicht Teil einer vervollständigten Reihe sind.
  • Gebäude könnt ihr noch viel schneller bauen, als es sonst möglich war (statt Häuser gleich Hotels, das Haus muss aber dennoch bezahlt werden). Häuser und Hotels sind nicht mehr verkäuflich oder abreißbar.
  • Es gibt nur noch die „Du kommst aus dem Gefängnis frei“-Karte, welche als Ereignis- oder Gefängniskarte zu sehen ist. Die Anderen verwaltet der sprechende Zylinder alias Mr. Monopoly.
  • Mr. Monopoly ist euer Auktionator und hilft bei der Versteigerung von Grundstücken, bei denen alle mitbieten können.

Der Zylinder alias Mr. Monopoly

Damit Mr. Monopoly weiß, was er tun muss, gibt es eine Reihe von Befehlen, die ihr sagen müsst. In etwa so, als wenn ihr Alexa, Siri oder eine andere sprachgesteuerte Anwendung benutzen möchtet. Die Begriffe sind vorgeschrieben.

Er dient dazu, euch durch das Spiel zu leiten und die Aktionen durchzuführen wie z. B. Grundstückskäufe, Bauen von Gebäuden, Tauschen, über LOS ziehen und so weiter. Außerdem habt ihr kein Geld mehr vor euch liegen, sondern Mr. Monopoly informiert euch jederzeit (auf Wunsch) über euren Kontostand.

Ausgestattet ist er mit sechs Knöpfen, vier für euch als Spieler und eine Rückgängig- und eine Wiederholen-Taste. Die Spielertasten besitzen verschiedene Symbole, wie ihr sie aus dem klassischen Spiel kennt und dienen dazu, dem Gerät klarzumachen, wer von euch gerade etwas will. Dann sprecht ihr euren Befehl aus und Mr. Monopoly führt diesen aus. Dazu gibt es eine Kommandoliste in der Spielanleitung.

Großes Plus für Datenschützer: Mr. Monopoly ist nicht mit dem Internet verbunden, wie es beispielsweise Alexa ist. Dadurch wird nichts, was ihr sprecht, aufgezeichnet und ausgewertet.

Spiel startklar machen

Legt den Spielplan in eure Mitte und daneben die anderen Elemente (Häuser, Hotels, Gefängnis frei-Karte) sowie den Würfel. Sucht euch eure Lieblingsspielfigur aus und setzt sie, wie gewohnt, auf das LOS-Feld. Nehmt euch die Besitzrechtkarten und legt sie an die vorgegebenen Felder des Spielplans.

Das Austeilen der Monopoly-Dollar entfällt, dafür müsst ihr Mr. Monopoly starten. Dazu steckt ihr den Zylinder in die Krempe, schaltet ihn mit dem Knopf an und setzt ihn auf das runde Feld des Spielbretts. Ihr müsst euch als Spieler registrieren, indem ihr die Taste eurer Spielfigur drückt.

Nun schnappt sich noch jeder eine Übersichtskarte und dann kann es auch schon losgehen!

So wird gespielt

Im Grunde hat sich bei „Monopoly Voice Banking“ nichts an den klassischen Regeln geändert. Wer an der Reihe ist, würfelt und zieht entsprechend seine Figur. Je nachdem, auf welchem Feld man landet – und was man dort vorfindet – ergeben sich eine Reihe von Möglichkeiten.

So könnt ihr das Grundstück kaufen, es nicht kaufen und damit in die Auktion für die anderen Spieler geben, oder ihr müsst Miete zahlen, wenn das Grundstück schon verkauft und/oder bebaut wurde. Um diese Aktionen durchzuführen, wendet ihr euch immer an Mr. Monopoly, der daraufhin den Preis von euren Konten abbucht bzw. hinzubucht bzw. sich merkt, wem welches Grundstück/Haus/Hotel gehört. Dazu müsst ihr eure Spielfigur auf dem Gerät anwählen bzw. den passenden Befehl laut und deutlich nennen.

Selbstverständlich gibt es auch wieder die Aktionsfelder wie LOS, Ereigniskarte, Frei Parken usw., welche bestimmte Boni bzw. Möglichkeiten freischalten. Neu sind die Zugfahrten, die die Bahnhöfe ersetzen. Landet ihr auf einem solchen Feld, bringt man euch zu einem anderen – und dort müsst/könnt ihr dann entsprechend der Besitz- und Bebauungslage handeln.

Das Gefängnisfeld ist ärgerlich, denn zum einen bekommt ihr kein Geld, wenn ihr über LOS geht, braucht ebenso Geld, die Gefängnis frei-Karte oder Würfelglück, um wieder aktiv am Spielgeschehen teilnehmen zu können – dennoch bekommt ihr weiterhin eure Miete, könnt bieten und so weiter.

Knifflig ist es auch, wenn einer von euch auf dem Handel- /Tausch-Feld landet, denn dann kann sich der Spieler, der auf dem Feld steht, ein Grundstück seiner Wahl unter den Nagel reißen bzw. tauschen, welches nicht Teil einer Farbgruppe ist, wenn es schon bebaut wurde. Das kostet zwar 100 Monopoly-Dollar, aber macht Spaß. Also demjenigen, der tauscht und nicht demjenigen, der dazu gezwungen wird.

Empfehlenswert ist es, dass ihr versucht, euch ganze Straßen anzueignen, denn dann gibt es mehr Miete und ihr könnt mit dem Bebauen beginnen – und das gibt wieder mehr Geld. Das solltet ihr auch so schnell wie möglich tun, denn solange kein Gebäude drauf steht, kann es eingetauscht werden.

Alles hat mal ein Ende

Die Partie „Monopoly Voice Banking“ endet, sobald der Erste von euch pleite ist, also entweder kein Geld oder keine Grundstücke mehr hat. Glücklicherweise müsst ihr jetzt nicht mehr selbst rechnen, denn das übernimmt Mr. Monopoly für euch und rechnet den Kontostand für jeden von euch aus – wer dann noch das Meiste hat, gewinnt die Runde.

Vorteile von „Monopoly Voice Banking“

  • in etwa gleichgebliebene Spielregeln ohne sehr große Veränderungen
  • modernes Spielgefühl
  • weniger Karten, die verloren gehen können
  • die Neuerungen bringen neuen Spielspaß für alle mit, die Monopoly schon lange kennen
  • ideal für Partys und gemütliche Abende zu Hause
  • kein Mitschnitt der Gespräche wg. fehlender Internetverbindung von Mr. Monopoly

Mein Fazit zu „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro

Wer den Klassiker „Monopoly“ und seine Versionen nicht mehr so spannend findet, kann mit „Monopoly Voice Banking“ durchaus wieder Spaß am Spiel finden. Es ist einfach ein anderes Spielerlebnis, wenn man mit Mr. Monopoly „kommuniziert“. Außerdem fühlt sich das Spiel dynamischer an, weil alles etwas schneller geht. Auch kleinere Kinder kommen viel schneller ins Spiel und müssen sich nicht mit dem Ausrechnen der Summen beschäftigen – auch ein großer Vorteil für Matheschwache.

Ebenso wie die fehlende Internetverbindung des Zylinders, was besonders denen von euch gefallen sollte, die Angst haben, dass ihre Gespräche mitgeschnitten werden – das ist hier nicht der Fall.

Wissenswertes zu „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro

FAQ

Stören Umgebungsgeräusche den Zylinder von „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro?

Am besten ist es, wenn die Umgebungsgeräusche auf ein Minimum reduziert werden.

Kann man „Monopoly Voice Banking“ auch ohne den Sprachzylinder spielen?

Nein, denn dieser verwaltet die Monopoly-Dollar, die Käufe und Aktionen. Daher ist diese Version nicht ohne ihn spielbar.

Für wen ist „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro geeignet? 

Für alle Fans von dem klassischen Monopoly oder den zahlreichen Editionen, die keine Lust mehr auf viele Karten und Scheine haben oder aufs Selbstrechnen. Empfohlen wird das Spiel ab 8 Jahren.

Wie viele Spieler können mit „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro spielen?

Das Spiel ist auf 2 bis 4 Spieler ausgelegt.

Wer gewinnt „Monopoly Voice Banking“ von Hasbro?

Derjenige unter euch, der am Ende am cleversten gehandelt hat. Ist einer von euch pleite, rechnet Mr. Monopoly für euch euren Kontostand – wer am Ende am meisten Knete hat, gewinnt.

Welche Unterschiede gibt es zwischen „Monopoly Classic“ und „Monopoly Voice Banking“?

Ihr spielt mit einem sprachgesteuerten Gerät, welches die Aktionen, Käufe, Handel etc. übernimmt. Es gibt keine Bahnhöfe mehr, sondern Zugfahrten, mit denen ihr auf zufälligen Feldern landet und ihr könnt unbebaute Grundstücke eintauschen – ob der Besitzer will oder nicht. Ihr könnt schneller bauen, indem ihr gleich Hotels baut, anstatt erst Häuser und dann ein Upgrade durchzuführen.

Spielregeln-Kurzanleitung

Benötigte Zeit: 30 Minuten.

„Monopoly Voice Banking“ Spielregeln in Kürze

  1. Vorbereitung

    Legt den Spielplan, die Spielelemente und die Würfel bereit. Legt die Besitzrechtkarten an die vorgegebenen Felder des Spielplans und sucht euch eine Figur aus, stellt sie auf LOS. Startet Mr. Monopoly und „loggt“ euch durch die Taste ein, die das Symbol eurer Figur trägt.

  2. Würfeln und bewegen

    Wer an der Reihe ist, würfelt und bewegt seine Figur entsprechend der Augenzahl. Dabei kommt ihr jedes Mal auf andere Felder, wodurch verschiedene Möglichkeiten entstehen

  3. Grundstücke

    Gehört das Grundstück noch niemandem, steht kein Gebäude drauf, kann der aktive Spieler es kaufen oder durch Nichtkauf zur Auktion freigeben. Ist es schon vergeben, wird Miete fällig – das Errechnen und Weiteres übernimmt Mr. Monopoly auf Kommando.

  4. Aktionsfelder

    Landet ihr auf einem Aktionsfeld wie LOS, Ereigniskarte, Zugfahrten etc. habt ihr unterschiedliche Möglichkeiten – immer in Zusammenarbeit mit Mr. Monopoly. So könnt ihr Grundstücke (gegen den Willen des Besitzers) tauschen, macht eine Pause, landet auf einem neuen Feld etc. Für jede Aktion gebt ihr einen bestimmten Befehl an den Zylinder, der diesen dann ausführt. 

  5. Bauen

    Hat man eine komplette Straße, kann man Häuser und Hotels bauen. Mr. Monopoly bucht die Kosten vom Konto ab.

  6. Spielende

    Das Spiel endet, sobald der Erste pleite ist.

  7. Gewinner

    Mr. Monopoly errechnet und nennt eure Kontostände – wer die meiste Kohle hat, gewinnt.

Eine kleine Auswahl der erhältlichen Monopoly-Editionen

  • Classic
  • Banking Ultra
  • Gamer – Mario Edition
  • Die Nationalmannschaft
  • Monopoly Weltreise
  • Monopoly World
  • Imperium
  • Stranger Things Monopoly
  • Fortnite Edition
  • Star Wars Edition
  • Weitere Regionale Monopoly Versionen (z. B. Hamburg, Berlin, Krefeld, Rheine, Stuttgart, Emsland, Rheinfelden, Erfurt, Bielefeld, Sauerland, Bamberg, Haltern am See u.v.m.)
  • Cars Monopoly
  • Game of Thrones
  • Yu-Gi-Oh!
  • Skyrim
  • Miniatur Wunderland Hamburg Edition
  • Zurück in die Zukunft
  • Herr der Ringe Edition – Der Kampf um Mittelerde
  • Assassin’s Creed
  • Fallout Collector’s Edition
  • WM Fussball Edition France 98
  • Pummeleinhorn
  • The Walking Dead
  • Kinder Überraschung
  • Monopoly mit dem verrückten Geldautomat
  • Retro-Ausgabe: Sonderedition aus Holz
  • Bundeswehr Edition•    The Legend Of Zelda
  • Mogeln und Mauschen
  • Disney Classics
  • The Big Bang Theory Edition
  • Monopoly Hollywood
  • Queen
  • Nintendo
  • Ruthe
  • Warcraft
  • Die Geissens
  • Das Kartenspiel