Big Money von Ravensburger Spielregeln

Spielbeschreibung & Regeln

 Ihr mögt den Brettspiel‑Evergreen „Monopoly“? Ihr liebt den Würfelklassiker„Kniffel“? Dann solltet ihr euch  „Big Money™“von Ravensburger ansehen, denn das Spiel ist ein Mix aus beiden, welches Würfelglück und die Jagd um den Reichtum vereint.Erfahrt hier, was ich über das Spiel denke und ob es sich lohnt, es in eure Spielesammlung aufzunehmen.

Spieleinfos zu „Big Money“

Kurzbeschreibung:

 „Lass die Würfel fliegen und schnapp dir den Zaster! Scheffelt die fette Kohle und seid am Ende der reichste Spieler! Würfelt bis zu dreimal und holt euch so viel Schotter wie möglich. Schafft ihr ein Full House, sackt ihr 15 Zillionen ein. Habt ihr eine große Straße, winken euch sogar 25 Zillionen! Tätigt gewinnbringende Investments und baut damit euer Finanzimperium immer weiter aus! Soll’s eher die abgedrehte Achterbahn oder die erfolgreiche Fußballmannschaft sein? Eure Entscheidung – euer Risiko!“ Quelle:

  • Autor:Prospero Hall
  • Verlag: Ravensburger
  • Erschienen: September 2019
  • Illustratoren: Forrest-Pruzan Creative

Spielertyp

  • Gesellschaftsspiel
  • Würfelspiel
  • Familienspiel
  • Wirtschaftsspiel

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 2 – 5 Spieler
  • Ab 8Jahren
  • ca. 20Minuten

Inhalt

  • 1 Spielplan
  • 1 Würfelbecher
  • 6 Würfel
  • 47 Karten
  • 120 Geldscheine
  • 1 Spielanleitung

Der Preis von „Big Money™“von Ravensburger

„Monsterjäger“ von Schmidt kostet derzeit (Stand September 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 14 und 20 Euro.

Wie spielt ihr „Big Money™“von Ravensburger?

Das Spielziel

Das Ziel ist es, der reichste Spieler zu werden – wie in „Monopoly“. Dazu müsst ihr, wie bei „Kniffel“, Glück beim Würfeln haben und schlau investieren. 

Die Spielvorbereitung

Legt den Spielplan vor euch aus und mischt die Spielkarten durch, die ihr als verdeckten Stapel auf das linke obere Feld auf den Plan legt. Jeder Spieler erhält eine Branche und vier weitere Karten werden offen auf die Felder auf dem Spielplan in die Bank gelegt – sie dienen als Investitionsmöglichkeit im Verlauf des Spiels.

Legt nun noch den Würfelbecher mit den 6 Würfeln bereit und sortiert die Spielgeldscheine entsprechend ihres Werts (1, 5 und 10 Zillionen [Währung im Spiel]) in drei Stapel, die ihr in der Nähe des Spielplans ablegt – dann kann es losgehen.

 Der Spielablauf

 Als Investoren habt ihr die Möglichkeit, euer Geld in den Branchen „Reisen“, „Technologie“, „Lebensmittel“, „Sport“ oder „Unterhaltung“ zu vermehren – eure „gewählte“ Branche muss allerdings kein Glück bringen – das zeigt sich im Laufe des Spiels.

Wer an der Reihe ist, würfelt mit allen 6 Würfeln. Zunächst ignoriert ihr die Zahlen und schaut euch nur den Branchenwürfel an. Entsprechend der Würfelfarbe erhält der Spieler, der in der passenden Branche tätig ist, Geld. Wie viel das ist, zeigt die Zahl in der rechten, oberen Ecke.

Danach schaut ihr euch die Zahlen an. Auf dem Spielplan findet ihr eine Übersicht der möglichen Kombinationen und was diese euch einbringen. Schon für ein Paar gibt es, anders als bei „Kniffel“, bereits eine Geldausschüttung. Wer möchte, kann bis zu zweimal erneut würfeln, um eine bessere Wertung zu bekommen.

Mit dem gewonnenen Geld könnt ihr euer Imperium weiter ausbauen, indem ihr euch Karten nachkauft. Wie viel sie kosten, seht ihr wieder in der Kartenecke. Somit steigt euer Wert und das nächste Mal, wenn der Branchenwürfel eure Farbe anzeigt, erhaltet ihr Zillionen in Höhe eures Kartenwerts. Außerdem erhaltet ihr, umso mehr Karten ihr habt, einen Bonus (z. B. bei zwei Karten 5 Zillionen, bei sechs Karten 25 Zillionen). Eine kleine Übersicht dazu findet ihr ebenfalls auf dem Spielplan.

Zwar kann man in „Big Money™“ keine Schulden machen, dennoch Geld verlieren. Würfelt einer von euch das „Börsen-Schwein“, ist er gezwungen, Geld oder einen Teil oder sogar das ganze Imperium abzugeben.

Spielende 

Das Spiel ist zu Ende, sobald ihr der Bank alle Investitionsmöglichkeiten abgekauft habt. Wer von euch nun am meisten Geld erwirtschaftet hat, gewinnt das Spiel.

Vorteile von „Monsterjäger“

  • Tolle Kombi zwischen „Monopoly“ und „Kniffel“
  • Einfache Spielregeln
  • Ideal für Spieler, die nicht gerne strategisch spielen
  • Hoher Spaßfaktor
  • Schult den Umgang mit Geld
  • Einfacher Spieleinstieg

Fazit zu „Big Money™“von Ravensburger

Die Kombination zwischen „Monopoly“ und „Kniffel“ ist wirklich sehr gut gelungen – die Regeln sind sehr einfach und auch für Kinder absolut verständlich. „Big Money™“ ist weniger taktisch und strategisch angehbar, denn im Grunde hängt alles vom Würfelglück ab. Das spielerische Erlernen des Umgangs mit Geld ist ein toller Nebeneffekt.

FAQ – Was Sie unbedingt über das Spiel wissen sollte

Was ist „Big Money™“ von Ravensburger?

„Big Money™“ ist ein Würfel-Wirtschaftsspiel, welches eine Kombination aus „Monopoly“ und „Kniffel ist“ und von der ganzen Familie gespielt werden kann.

Was ist das Ziel von „Big Money™“?

Die Spieler versuchen, ihr Imperium auszubauen und die meiste Kohle zu scheffeln.

Für wen ist „Big Money™“ geeignet?

Für alle, die gerne gemeinsam spielen, und das Würfelglück entscheiden lassen. Empfohlen wird es ab acht Jahren.

Wie viele Spieler können „Big Money™“ spielen?

Das Spiel kann mit zwei bis fünf Spielern gespielt werden.

Benötigte Zeit: 30 Minuten.

„Big Money™“-Kurzanleitung:

  1. Vorbereitung

    Legt den Spielplan vor euch aus, mischt die Spielkarten und stellt den Würfelbecher mit den sechs Würfeln bereit.

  2. Aufbau

    Legt die Spielkarten als verdeckten Stapel auf das Feld auf dem Plan, gebt jedem Spieler eine und vier weitere Karten offen auf die Spielplan-Felder. Sortiert die Spielgeldscheine nach ihrem Wert (1, 5 und 10 Zillionen) und legt diese in Stapeln bereit.

  3. Würfeln

    Ihr würfelt immer mit allen sechs Würfeln gleichzeitig.

  4. Branchenwürfel

    Derjenige Spieler, der die Branche passend zur Würfelfarbe hat, erhält Geld – wie viel ist abhängig von der Summe aller Branchenkarten, die er besitzt.

  5. Zahlenwürfel

    Abhängig von gewürfelten Paaren oder Straßen gibt es wieder Geld. Ihr könnt bis zu dreimal würfeln, um die Werte zu verbessern.

  6. Branche ausbauen

    Mit dem gewonnen Geld könnt ihr weitere Branchenkarten kaufen. Beim nächsten passenden Branchenwürfel gibt es mehr Geld, umso mehr Karten ihr besitzt.

  7. Bonus

    Umso mehr Karten ihr besitzt, desto größer fällt der Bonus aus.

  8. Böses „Börsen-Schwein“

    Würfelt ihr das Schwein, müsst ihr Geld, einen Teil oder sogar das ganze Imperium abgeben.

  9. Ende des Spiels

    Ist die Bank leer gekauft, endet das Spiel. Gewonnen hat derjenige, der das meiste Geld erwirtschaftet hat.