Flippermania

»Flippermania« von Pegasus Spiele: Flippern auf dem Papier

Die typischen Flipperautomaten sind euch zu laut und zu anstrengend? Ihr habt Lust auf eine Runde Flipper, aber gerade keinen Automaten in der Nähe? Dann könnte »Flippermania« von Pegasus Spiele eine Alternative für euch sein, bei der es nicht weniger spaßig, aber etwas ruhiger zur Sache geht. Wie genau die Adaption auf dem Spielebrett geklappt hat, haben wir uns für euch angesehen.

Pegasus stellt »Flippermania« vor

Spieleinfos zu »Flippermania«

Kurzbeschreibung

Flippermania bringt die Aufregung aus den Flipper-Spielhallen auf den Spieltisch – ganz ohne schnelle Reflexe! Die Spielenden jonglieren den Ball zwischen den Bumpern, treffen Drop Targets ab, schalten Skill Shots frei, aktivieren den Multiball und spielen nebenher sogar einige Minispiele auf dem Backglass. Der Ball ist fast raus? Da kann es manchmal helfen, den Tisch ein bisschen „anzustupsen“, aber nur nicht zu sehr kippen! Ob alleine auf der Jagd nach dem nächsten Highscore oder simultan mit mehren Spielenden, wobei alle die gleichen Würfel und Automaten zur Verfügung haben – so thematisch war ein Roll&Write noch nie! Die vier verschiedenen Spielpläne bringen dabei jeweils eigene Herausforderungen und Boni mit sich.“ Quelle: pegasusshop.de

  • Verlag: Pegasus Spiele
  • Autor: Geoff Engelstein
  • Erschienen: Dezember 2021
  • Spielnummer: 57318G / EAN: 4250231727818

Spielertyp

Das Spielziel

Triff mit deinem Würfel die Ziele, um auf diesem Weg Punkte zu sammeln.

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit

  • 2 bis 4 Spieler:innen
  • ab 10 Jahren
  • rund 20 bis 30 Minuten

Inhalt

  • 4 Flippertische mit je 1 passenden Anzeige
  • 2 Würfel
  • 8 Flipperkugeln
  • 4 trocken abwischbare Stifte
  • 1 Wende-Anleitung (DE)
  • 1 Infoblatt
  • Spielregeln

Der Preis von »Flippermania« von Pegasus Spiele

Der UVP des Spiels liegt im Schmidt Shop bei 24,99 Euro.

Grundlegendes

Das Spiel bringt verschiedene Flippertische für unterschiedliche Schweregrade mit: Carniball (Einfach), Cyberhack und Drachentöter (Fortgeschritten) und Disco Fever (Profi).

Egal, für welches Spiel ihr euch entscheidet: Der Flippertisch besteht immer aus vier Zonen, welche mit besonderen Elementen gespickt sind. So findest du beispielsweise die Gondeln, die eine Gruppe von Zielen meint oder die Rampe, welche du mit den Flipperfingern treffen kannst.

Spiel startklar machen

Der Aufbau des Spiels ist in wenigen Augenblicken beendet: Sucht euch einen Flippertisch aus und nehmt euch seine dazugehörige Anzeige. Von den beiden Kugeln legt ihr eine auf den Startpfeil, während ihr die andere erst einmal beiseitelegt.

Schnappt euch nun noch den Stift und füllt das Feld für die erste Kugel aus.

Das war es auch schon und dann könnt ihr loslegen.

Der Spielablauf 

Wer an der Reihe ist, muss vier Aktionen ausführen:

  • Würfeln
  • Ziel wählen und Kugel bewegen
  • Ziel treffen
  • Kugelverlust überbrücken

Ihr würfelt mit beiden Würfeln, aus denen ihr anschließend einen wählt und prüft, ob ihr damit eins eurer Ziele erreichen könnt.

Dabei müsst ihr darauf achten, dass ihr das Ziel auch wirklich treffen könnt. Etwas leichter machen die Ziel-Symbole die Entscheidung, sodass ihr nie ganz auf euch alleine gestellt seid. Wie beim echten Flipper kann der Schuss allerdings auch daneben gehen – nämlich dann, wenn ihr kein anvisierbares Ziel vor der Nase habt.

Beim Bewegen müsst ihr beachten, dass die Kugel mindestens eine Zone durchquert und sie – bis auf beim Start – immer bereits in einer liegt. Das heißt, euer Ziel kann nicht in derselben Zone sein, andernfalls verliert ihr eure Kugel.

Eine Ausnahme bildet ein Feld, von dem ein Pfeil wegführt. Nutzt ihr diesen Weg, muss sie nicht herunter in die nächste Zone fallen. Im Allgemeinen gibt euch das Spielfeld viel vor und hilft euch, die möglichen Schritte zu gehen bzw. euren Weg zu entscheiden. Am besten setzt ihr euch vor einer Runde intensiver mit den einzelnen Pfeilen und Symbolen auseinander, um während des Spiels nicht in die Anleitung gucken zu müssen.

Die dritte Phase führt zum Ausfüllen eures Spielerblattes, wodurch ihr mögliche Boni erhaltet sowie Punkte. An diesem Punkt seht ihr auch gut, ob eure Strategie die richtige war. Ihr müsst versuchen, die Ziel-Gruppen vollständig zu treffen, um sie abzuschließen – habt also ein Auge auf sie. Für volle Gruppen gibt es die heiß begehrten Boni wie den Multiball.

Solltet ihr Kugeln verloren haben, könnt ihr die nächste Runde vorbereiten. Maximal geht das Spiel drei Runden. Dazu nehmt ihr euch euren Spielerbogen und radiert die Felder mit den gestrichelten Linien aus.

Tipps

Tipp: Solltet ihr im Besitz eines Multiballs sein (dies ist ein Bonus), könnt ihr auch mit beiden Würfeln euer Ziel anwählen.

Sobald eine Gruppe voll ist, könnt ihr sie wieder treffbar machen, dazu braucht ihr eure Kästchen nur ausradieren.

Natürlich versucht ihr, eure Kugel so lange wie möglich im Spiel zu behalten. Wichtig dabei ist, dass ihr euch am besten schon im Vorfeld mit dem Flipperfinger, den Bonusfeldern und Taktiken auseinandersetzt, um so euer Spielgeschehen schon ein wenig vorauszuplanen, insofern das mit Würfeln eben geht. Aber wenn ihr wisst, welches Feld was bringt, könnt ihr schneller und leichter entscheiden.

Alles hat einmal ein Ende

Nach der dritten Kugel ist das Spiel für denjenigen von euch zu Ende, der seine bzw. ihre letzte Kugel ins Spiel gebracht hat. Sobald der/die letzte Spieler:in die dritte Kugel verloren hat, vergleicht ihr eure Punkte. Wer die meisten erflippern konnte, gewinnt.

Darum mögen wir »Flippermania«

  • ansprechende Adaption des Automatenklassikers
  • recht einfache Regeln, aber nicht zu simpel
  • ideal für die ganze Familie
  • angenehme Rundenlänge
  • Spielerbögen lassen sich abwischen, das reduziert den Müll und wirkt wertig

Unser Fazit zum Kinderspiel »Flippermania« von Pegasus Spiele

Auf den ersten Blick mag der hohe UVP etwas abschrecken, aber wenn ihr euch anseht, wie viel ihr geboten bekommt, lohnt es sich. Nicht nur, dass wir die Handhabung im Sinne der abwischbaren Spieler:innenbögen gut finden, das Spiel bietet mehrere Schwierigkeitsgrade, sodass es einen langen Spielspaß verspricht.

Die Regeln bieten ausreichend Tricks, die ihr anwenden könnt, sodass sie zwar noch einfach bleiben, aber nicht so simpel sind, dass ihr das Spiel nach wenigen Augenblicken durchschaut habt.

Wer keine Lust auf Spielhalle oder Kneipe hat, und sich selbst keinen Automaten hinstellen möchte, sollte sich »Flippermania« von Pegasus Spiele auf jeden Fall zulegen. Alleine schon deswegen, weil ihr es auf diesem Wege mit bis zu vier Spieler:innen spielen könnt.

»Flippermania« Spielanleitung herunterladen

Flippermania-Spielanleitung-Pegasus-Spiele-57318G

Was ihr unbedingt über »Flippermania« von Pegasus Spiele wissen solltet

FAQ

Was ist das Ziel von »Flippermania« von Pegasus Spiele Spiele?

Ihr sitzt quasi vor einem analogen Flipper und versucht, mit eurer Kugel Ziele zu treffen, die euch Punkte bringen. Versucht, die meisten Punkte zu erreichen, um zu siegen.

Wie viele Spieler:innen können »Flippermania« von Pegasus Spiele spielen?

Ihr solltet mindestens zu zweit und höchstens zu viert sein.

Für wen ist »Flippermania« von Pegasus Spiele geeignet?

Das Spiel richtet sich an Spieler:innen ab 10 Jahren und eignet sich für die ganze Familie.