Mit Online Spielen Geld verdienen – Ist das realistisch?

Es ist ein Traum vieler Menschen: Das tun, was man gut kann und was Spaß macht und damit seinen Lebensunterhalt verdienen. Online Gaming als Einkommensquelle steht dabei ganz weit oben auf der Wunschliste. Auf dieser Seite finden sich täglich mehr Menschen ein, die ihrem Ziel ein Stück näher kommen möchten. Aber ist das auch machbar? Worin bestehen die Risiken und sollten diese Sie davon abhalten, es anzupacken und einen Versuch zu starten? Gehen wir der Sache in diesem Beitrag einfach einmal auf den Grund.

Glücksspiel birgt Chancen

Ja, Glücksspiel hat schon so manchen Menschen glücklich gemacht. Genauso, wie es Lottogewinner gibt, die nun ein Millionärsleben führen und ausgesorgt haben, gibt es auch einige Positivbeispiele, die es mit Blackjack, Roulette oder Spielautomaten geschafft haben. Liest oder hört man diese Geschichten, sitzt man mit feuchten Augen da und freut sich mit – nicht ohne einen winzigen Funken Neid unterdrücken zu müssen. Natürlich gönnt man seinen Mitmenschen das große Glück, aber wie schön wäre es erst, selbst einmal an der Reihe zu sein?

Wenn da nur nicht ein ganz bestimmtes Problem wäre

Was man in seiner Verblendung nur zu gern einmal verdrängt, ist der Fakt, das die ganz großen Gewinner Einzelfälle sind. Diese Menschen haben wahrscheinlich nie damit gerechnet, dass sie ihren tristen Jobs entkommen und ein völlig anderes Leben als „Neureiche“ führen zu können. In den Zeitungsartikeln und Interviews mit den Millionen-Gewinnern wird oft auch angedeutet, dass diese Menschen den Schock nach Monaten oder Jahren noch nicht ganz verdaut haben. Auch die vermeintlichen Luxusprobleme werden manchmal angesprochen: Zerbrechende Freundschaften und die Angst, ausgenutzt oder betrogen zu werden. So oder so sind die Storys mitreißend und manövrieren fast jeden Leser in seine Fantasiewelt. Was wäre, wenn es MICH trifft? Nur, wie gesagt, die Chance ist winzig klein und für die meisten bleibt das Vorhaben ein unerfüllter Traum.

Kleine Brötchen backen und ein solides Einkommen erzielen mit Gaming?

Nun werden viele von Ihnen schon gedacht haben, es müsse ja nicht gleich ein Millionengewinn sein. Es würde doch genügen, wenn nach und nach die Arbeitszeit reduziert werden könnte. Das Spielen, beispielsweise an Slots, könnte vielleicht genug Geld einbringen, um die Fixkosten zu bestreiten. Dann könnte man seinen Hauptjob reduzieren, zumal ja durchaus nicht jeder Mensch unzufrieden mit seiner Arbeit ist. Aber 20 Stunden pro Woche, das würde doch auch reichen? Vielleicht könnte man die „gesparten“ 20 oder mehr Stunden gemütlich mit Zocken verbringen und ansonsten einfach so weiterleben wie bisher? Nur eben mit mehr Freizeit, weniger Stress, weniger Zwängen. Ja, das wäre wirklich schön. Nur sind die Spiele leider kaum kalkulierbar, um nicht zu sagen, sie sind schlicht überhaupt nicht berechenbar. Es gibt eine theoretische Gewinnchance, die um die 50 Prozent pendelt. Aber wer in Stochastik aufgepasst oder einfach nur einmal Roulette gespielt oder eine Münze geworfen hat, der weiß, dass sich diese 50 Prozent manchmal keineswegs gleichmäßig verteilen. Da bedeutet, man könnte im Prinzip den ganzen Tag Roulette spielen und es ist nicht auszuschließen, dass durchgängig das selbe Ergebnis eintritt. Das macht das Gaming als Job-Ersatz gefährlich. 

Ernsthafte Risiken, auch für die Psyche

Von einem Leben als Berufs-Glücksspieler versprechen sich die meisten Menschen ein viel entspannteres Leben. In Wirklichkeit ist es aber so, dass durch die Unberechenbarkeit der Spiele ein enormer Druck entstehen kann. Während man als Berufstätiger einen Vertrag hat und weiß, was am Ende des Monats auf dem Lohnzettel stehen wird, kann ein Spieler keinerlei Voraussage treffen. Ein Freizeitspieler spielt entweder gratis oder mit der Intention, ein wenig Gewinn zu erzielen. Jemand, der seine Stromrechnung von den Einnahmen bezahlen möchte und auf die Gewinne angewiesen ist, wird zwangsläufig in Panik geraten. Es gibt sie einfach nicht, die Spieler, die immer gewinnen. So funktioniert Glücksspiel nicht. Man muss oft durch ein langes Tal schreiten, bis man hier und da mal wieder einen Wipfel erklimmt. Permanenzen sind die Ausnahme und selten von langer Dauer. Was als Freizeitspaß einen riesigen Spaß macht, kann zum Horrortrip werden, wenn man Geld gewinnen MUSS. Depressionen, Glücksspielsucht, Schlafstören, die Unfähigkeit zu entspannen, das sind nur einige der weitreichenden Folgen, die zu befürchten sind. Unter diesen Umständen müssen wir leider erkennen, der Traum ist geplatzt wie eine Seifenblase. So ein Leben wäre nicht entspannt oder sorglos, sondern das ganze Gegenteil.

Lieber ganz die Finger weg von Echtgeldspielen?

Das würden wir nicht sagen. Wo Risiken sind, bestehen auch Chancen. Nur „Spielen statt Arbeiten“ ist einfach kein funktionierendes Konzept. Das bedeutet aber längst noch nicht, dass Spielen eine schlechte Idee sei oder keine Gewinne einbringen könnte. Nur, wie es mit allen guten Dingen ist: Geduld ist absolute Voraussetzung. Um als Freizeitspieler Geld zu erspielen, brauchen Sie Strategie und einen langen Atem. Sie sollten zunächst lernen, der Gewinnabsicht nicht zu hohen Wert beizumessen, denn Gewinne können Sie nicht auf Zwang erzielen. Es handelt sich nicht um einen Job, den Sie gut machen und dafür werden Sie zwangsläufig belohnt. Manchmal werden Sie verdammt gut spielen, aber dennoch verlieren. Sie sollten sich eine gute Einsatzstrategie aneignen und Ihre Talente entdecken. Wie wäre es mit Poker oder Sportwetten? Eignen Sie sich eine gute Routine an, lassen Sie sich zu Themen wie Bonus oder Gratis-Spiele beraten. Ohne den Druck, um jeden Preis gewinnen zu müssen, werden Sie eine gute Balance finden und sicherlich hier und da sogar einen Zusatzverdienst einfahren. Machen Sie das aber niemals zur Bedingung, sondern sehen Sie es als das, was es ist: Einen angenehmen Zusatzeffekt.

Weitere Hinweise für Gamer, die Geld brauchen

Denken Sie flexibel und verwirklichen Sie Ihren Traum einfach teilweise, anstatt ihn komplett aufzugeben. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie es als Influencer versuchen? Das Thema Gaming wird oft geklickt und wenn Sie anderen auf unterhaltsame Weise zeigen, was Gaming alles bedeutet, haben Sie gute Chancen auf eine recht große Anhängerschaft. Finden Sie Fans, könnten Werbe-Deals ins Haus stehen. Sie haben mit einem eigenen Kanal auf einer Videoplattform die Möglichkeit, die Inhalte zu variieren. So muss es natürlich nicht immer Glücksspiel sein, sondern Sie können auch Konsolenspiele und andere Online Games monetarisieren.