Die Geissens

Ziel des Spiels „Die Geissens“:

Sammeln Sie auf Ihrer spannenden Reise um die Welt möglichst viele Jetset Punkte, um zu gewinnen!

Kurzbeschreibung „Die Geissens“:

Reisen Sie als Mitglied der wohlhabenden Geissens Familie von Stadt zu Stadt und sammelt Sie dort über Ereigniskarten Punkte. Die Karten entscheiden auch überaschend welche Stadt Ihr nächstes Ziel sein wird.

Spielertyp:

Familienspiel
Spaßspieler
Partyspieler

Spielaustattung:

+ 1 Spielplan
+ 7 Spielfiguren + 1 Startspielmarker
+ 6 Standfüße
+ 78 Geldscheine
+ 30 Ereigniskarten
+ 32 Reisekarten
+ 48 Jetsetkarten
+ 10 Family-Chips
+ 19 Bonus-Chips
+ 1 Anleitung

Fazit:

Die Geisssens von NORIS-SPIELE ist ein lustiges Spiel für zwischendurch. Anfänglich mag die Spielanleitung etwas hakelig sein, das gibt sich aber schnell. Als Mitbringsel für witzige Abende ist es ausgezeichnet. Die Sprüche auf den zu ziehenden Karten kennt man aus der gleichnamigen TV-Sendung, das sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. Die schönsten Spielerlebnisse gibt es bei vier Mitspielern.
Wie spiele ich Die Geissens:

Die Geissens ist ein Brettspiel von RTL 2 und dem noris Spieleverlag. In dem Spiel geht es darum, als die Familie Geissens um die Welt zu reisen und so an Siegpunkte zu kommen, die einem das Spiel gewinnen.

Spielvorbereitung
Zunächst wird das Spiel aufgebaut. Legt den Spielplan in die Tischmitte und wählt eine Spielfigur. Die gelbe und rote Spielfigur müssen immer dabei sein. Nun werden die Reisekarten gemischt und als Nachziehstapel neben den Spielplan gelegt. Jeder Spieler erhält 20.000 Euro, also einmal 10.000 und zweimal 5.000. Die Jetsenkarten werden gemischt und als verdeckter Nachziehstapel bereitgelegt, die obersten Fünf werden aufgedeckt und an den Spielplan gelegt. Die Ereigniskarten werden gemischt und je nach Spieleranzahl verdeckt neben das Spielfeld gelegt. Wie viele jeh nach Spieleranzahl ist in der Spielanleitung verzeichnet. Die Family-Chips und die Bonus-Chips werden offen neben das Spielfeld gelegt.

Spielablauf

Der Spieler mit der blondesten Haarfarbe fängt an und erhält die Startspielermarkierung. Jeder Spieler zieht nun 4 Reisekarten vom Reisekartenstapel. Mit diesen kann man sich übers Spielfeld bewegen: Eine Karte steht für eine Verbindung zwischen zwei Städten, nach Farben geordnet. Zu Beginn jeder Spielrunde darf sich jeder Spieler für eine Farbe von Reisekarten entscheiden, die er ausspielen möchte – dabei dürfen dies soviele sein, wie er will. Er legt sie verdeckt vor sich ab und sobald jeder Spieler bereit ist, werden die Karten gleichzeitig umgedreht. Wenn zwei Spieler Reisekarten der selben Farbe ausliegen haben, dann wird eine Ereigniskarte aufgedeckt und ausgeführt, dann aus dem Spiel genommen. Dann wechselt der Startspieler im Uhrzeigersinn und der neue Startspieler beginnt Schritt 3. Wenn jeder Spieler eine andere Farbe gewählt hat, wird kein Ereignis ausgeführt und der aktuelle Startspieler beginnt mit Schritt 3.

Nun hat der Spieler 3 Möglichkeiten: Er darf mit der ausgespielten Reisekarte in eine Zielstadt fahren, um Jetsenkarten zu kaufen. In der Zielstadt hat er dann die Möglichkeit, eine ausliegende, der Zielstadt entsprechende Jetsenkarte zu kaufen. Er bezahlt das Geld und nimmt sich die Karte, die ausliegenden Karten werden sofort vom Nachziehstapel ergänzt. Dazu kann er auch in eine der Familystädte reisen, um einen Family-Chip aufzunehmen. Mit einem Family-Chip kann der Spieler im weiteren Spielverlauf in einer Zielstadt zwei ausliegende Jetsenkarten kaufen.

Dazu kann der Spieler auch passen, um seinen Geldvorrat wieder auf 20.000 aufzufüllen. Am Ende der Runde legen alle Spieler ihre Reisekarten auf den Ablagestapel und ziehen 4 neue Karten.
Zudem gibt es Bonus-Chips. Diese erhaltet ihr sofort, wenn ihr die passenden Jetsenkarten zu den geforderten Städten gekauft habt oder wenn ihr die passenden drei Jetsenkarten einer Kategorie habt.

Spielende

Das Spiel endet, wenn die letzte Ereigniskarte gezogen wurde oder wenn der Jetsenkarten-Nachziehstapel aufgebraucht ist. Der Spieler mit den meisten Jetsenpunkten gewinnt.

Bilder von „Die Geissens“

Video zu „Die Geissens“