Rhino Hero von HABA

Spielbeschreibung & Spielregeln

Ihr habt keine Lust auf ein gewöhnliches Brettspiel? Wie wäre es dann mit einem sogenannten Stapelspiel, wie „Rhino Hero“von HABA eins ist. Der Superheld will Gaunern und Schurkenden Garaus machen, doch dazu muss er sie erst einmal finden. Das kann er am besten, indem er von einem hohen Turm Ausschau hält – allerdings muss dieser erst einmal gebaut werden. Das ist nun eure Aufgabe!

Das 3-D-Stapelspiel habe ich mir für euch angesehen – in diesem Bericht erzähle ich euch, wie „Rhino Hero“ gespielt wird und wie mein Eindruck von dem Spiel ist.

Spieleinfos zu „Rhino Hero“ von HABA

Kurzbeschreibung:

„Rhino Hero ist wieder unterwegs. Der tierische Superheld erklimmt furchtlos die höchsten Häuser und hält nach Gaunern und Schurken Ausschau. Er ist stark wie ein Löwe und schlau wie ein Fuchs, aber auch schwer wie ein Nashorn. Das bringt selbst die stärksten Hochhäuser ins Wanken. Könnt ihr Rhino Hero helfen, seine wacklige Mission zu erfüllen, und den Wolkenkratzer stabil nach oben bauen?“ Quelle: haba.de

  • Autoren: Scott Frisco, Steven Strumpf
  • Illustratoren: Thies Schwarz
  • Verlag: HABA

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • 2 – 5 Spieler
  • Ab 5 Jahren
  • Ca. 15 Minuten

Inhalt

  • 1 Fundament (= Startkarte)
  • 31 Dächer (= Aktionskarten)
  • 28 Wände
  • 1 Rhino Hero
  • 1 Spielanleitung

Der Preis von „Rhino Hero“von HABA

Das 3-D-Stapelspiel kostet aktuell (Stand November 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 7 und 13 Euro. Im Onlineshop des Spieleverlags HABA wird es für derzeit (Stand November 2019) für 7,95 Euro angeboten.

So spielt ihr „Rhino Hero“

Die Spielvorbereitung

Die Vorbereitung zum Spielen geht ganz schnell und ist sehr einfach: Zuerst entscheidet ihr euch für eine Seite des Spielplans – sie bildet das Fundament eures Turms und ist entweder für Anfänger (Seite mit den beiden Wänden) oder schon etwas für erfahrenere Spieler (Seite mit der einen Wand).

Mischt dann die Dächer und gebt jedem von euch fünf Stück (bzw. sieben, wenn ihr zu zweit spielt). Aus den anderen bildet ihr einen verdeckten Nachziehstapel neben dem Fundament. Legt dann noch die Wände und Rhino Hero bereit und dann kann‘s auch schon losgehen!

Der Spielablauf

Ihr spielt immer im Uhrzeigersinn, wobei derjenige unter euch anfangen darf, der zuletzt eine gute Tat getan hat – ganz im Sinne von Rhino Hero eben. Alternativ fängt der Jüngste von euch an. Dieser darf ein Dach verbauen, allerdings müssen zuerst Wände her, auf denen es liegen kann.

Dazu schaut sich der Spieler, der an der Reihe ist, die Fundamente an, die entweder auf dem Spielplan (beim ersten Zug) oder dem zuletzt aufgelegten Dach zu sehen sind. So entsteht durch jeden von euch eine neue Etage.

Das Problem dabei ist, dass der Turm, umso höher er wird, desto wackeliger wird er auch. Das bedeutet, dass ihr eine ruhige Hand braucht und nicht zu wild herumalbern oder an den Tisch stoßen solltet, um ihn nicht einstürzen zu lassen.

Beim Bauen müsst ihr auf gewisse Regeln achten, die euch durch deren aufgedruckte Sondersymbole vorgegeben werden. So müsst ihr euch beispielsweise einem Richtungswechsel ergeben, eine neue Karte ziehen oder dürft ein zweites Dach setzen.

Außerdem müsst ihr bei dem Bau des Turms unter anderem darauf achten, dass ihr nur das Dach oder die Wand berührt, die gerade platziert wierd, dies den Markierungen entspricht und möglichst genau auf ihnen liegt und die Dächer dem Fundament gleichen.

So spielt ihr Runde um Runde nacheinander und hofft, dass das Haus nicht gerade dann einstürzt, wenn ihr selbst an der Reihe seid.

Spielende

Das Spiel ist zu Ende, wenn einer von euch entweder sein letztes Dach verwendet hat, das Hochhaus einstürzt oder alle Wände verbaut sind. Je nach Fall gewinnt keiner, einer oder mehrere von euch – oder ihr alle.

Vorteile von „Rhino Hero“                                                                                                                              

  • Sehr einfache Spielregeln
  • 3-D-Stapelspiel fördert die Geschicklichkeit und Motorik
  • Teile aus nachwachsendem Rohstoff (Buchenholz)
  • Verschiedene Spielvarianten
  • Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade
  • Spannender Spielspaß
  • Schneller Spieleinstieg
  • Günstiger Preis

Fazit zu „Rhino Hero“ von HABA

Für kleine Superhelden und angehende Türmebauer ist „Rhino Hero“von HABA genau das richtige Spiel. Durch einfache Regeln kann der Spielspaß sofort beginnen und die Kids können mit dem Türmebauen für Rhino Hero direkt loslegen. Ganz nebenbei werden die Geschicklichkeit und Motorik gefördert, auf die es bei diesem Spiel ankommt, um möglichst hoch zu stapeln – dabei kann der Erfolg direkt beobachtet werden, was viele Kinder besonders Stolz macht.

Der Spielspaß wird meiner Meinung nach nicht weniger, egal, wie oft man es spielt. Wer sich sicher genug fühlt, kann auf die „Profivariante“ wechseln, die ein wenig schwieriger ist, weil man nur noch eine Wand zum Baustart hat.

Was ist „Rhino Hero“ von HABA?

„Rhino Hero“ ist ein 3-D-Stapelspiel, bei dem es darum geht, aus Karten einen möglichst hohen Turm zu bauen. Den Turm können die Spieler nur nach speziellen Vorgaben bauen.

Für wen ist „Rhino Hero“ geeignet?

Für Kinder ab 5 Jahren.

Wie viele Spieler können mit „Rhino Hero“ spielen?

Das Spiel kann von 2-5 Personen bespielt werden.

Benötigte Zeit: 15 Minuten.

Spielregeln Rhino Hero von HABA

  1. Vorbereitet

    Legt das Fundament in eure Mitte, teilt die Dächer an euch aus und haltet die Wandkarten und restlichen Dächer sowie Rhino Hero bereit

  2. Wände setzen

    Als Erstes setzt ihr Wände und dann ein Dach – auf jedes Dach kommen wieder Wände. Wie diese gestapelt werden, hängt von den Markierungen auf den Dachkarten und den Turmbauregeln ab.

  3. Ende des Spiels

    Das Spiel endet, wenn einer von euch das letzte Dach gesetzt hat, das Hochhaus einstürzt oder alle Wände verbaut sind.

  4. Gewinner

    Je nach Fall gewinnt keiner, einer oder mehrere von euch – oder ihr alle.