Billy Biber

Ziel des Spiels „Billy Biber“:

In „Billy Biber“ geht es darum, als erster eine bestimmte Anzahl verschiedener Baumstämme zu stibitzen.

Kurzbeschreibung „Billy Biber“:

Billy der Biber sitzt auf seinem Damm aus Baumstämmen und bewacht ihn sorgsam. Doch immer wieder kommen freche Biberkinder und schubsen Stämme aus dem Damm! Doch Vorsicht, Ihr wollt zwar die Stämme, nicht jedoch, dass der Damm des armen Billys zusammenfällt.

  • Autor: Kai Haferkamp
  • Grafik: Kinetic 
  • Verlag: Ravensburger Spieleverlag

„Billy Biber“ ist der Name zweier Spiele, die aufeinander aufbauen und 2008 und 2009 in den Handel kamen, die sich allerdings nicht sehr stark voneinander unterscheiden. Die 2008er-Version, um die es hier geht, ist etwas größer und wird mit einer batteriebetriebenen Kunststofffigur und Zauberfolienaufklebern gespielt und die Stämme besitzen Farben.

Spielertyp:

  • Familienspiel
  • Geschicklichkeitsspiel
  • Kinder

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 1-4 Spieler
  • ab 4 Jahren
  • ca. 20 Minuten

Spielaustattung:

  • 1 Billy-Spielfigur
  • 1 Spiellandschaft (Bach mit zwei Uferteilen)
  • 42 Baumstämme & 42 Scheiben in 3 Farben
  • 1 Holzstab
  • 1 Anleitung

Fazit:

Schön illustriertes Spiel mit Sound um Geschicklichkeit und Fingerspitzengefühl der Kinder zu schulen.

Wie spiele ich „Billy Biber“:

Spielvorbereitung

Zunächst müsst Ihr das Spielfeld aufbauen. Dazu steckt Ihr die Uferteile auf das Bachteil. Danach stellt Ihr es in Eure Mitte.

Nun legt Ihr die Baumstämme zwischen die Ufer – die Reihenfolge ist dabei unwichtig. 5 kommen in das Wasser, dann 6 drauf, dann wieder 5 – die oberste Reihe besteht aus 4 Stämmen.

Billy Biber muss angeschaltet werden und seinen Platz auf der Krone der Baumstämme finden. Lasst Euch nicht davon beeindrucken, wenn er meckert – er hört schon wieder auf.

Jetzt setzt Ihr Euch noch so hin, dass Ihr die Stämme gut sehen und erreichen könnt.

Holzstab bereitlegen und dann kanns losgehen!

Spielablauf

Anfangen darf immer der jüngste Spieler, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Jeder Spieler hat die Aufgabe, je zwei braune, orange und gelbe Baumstämme zu klauen.

Wer von Euch an der Reihe ist, nimmt sich den Holzstab und versucht damit, ganz behutsam einen der Baumstämme zu klauen. Dabei darf der Biberbau allerdings weder wackeln, noch einstürzen! Außerdem dürfen auch nicht die Stämme aus der obersten Reihe geschoben werden. Sollte es dazu kommen, dass man absolut nicht mehr an seine benötigten Farben rankommt, ist es möglich, den Bau neu zu mischen.

Außerdem ist darauf zu achten, dass der Biber Billy nichts merkt – wenn das passiert, verliert man den Stamm und muss ihn zurückgeben und den nächsten Spieler sein Glück versuchen lassen.

Achtung: Farblich nicht benötigte oder überschüssige Stämme (wenn mehr als einer rausgeschoben wird) werden an die Mitspieler verschenkt. Braucht keiner einen, gehen sie zurück auf den Turm.

Varianten

Wer schon mehr Erfahung hat, kann sich das Spiel auch schwerer gestalten und Billy einfach anders positionieren (z. B. auf der Nase). Auch kann das Spiel alleine gespielt werden, in dem man seine eigenen Rekorde aufstellt.

Spielende

Sobald einer von Euch die Baumstämme ergattert hat, ist das Spiel vorbei und derjenige gewinnt.

„Billy Biber“-Spielregeln herunterladen

Billy_Biber

 

Was ist das Ziel von „Billy Biber“ ?

Jeder Spieler muss versuchen, dem Biber je zwei braune, orange und gelbe Baumstämme zu klauen. Dabei muss man sehr vorsichtig sein, sonst stürzt der Stapel ein.

Wer gewinnt bzw. verliert „Billy Biber“ ?

Wer zuerst die erforderliche Anzahl Baumstämme ergaunert, gewinnt.

Für wen ist „Billy Biber“ geeignet?

„Billy Biber“ ist ein Familienspiel, welches ab 4 Jahren empfohlen wird.

Worauf kommt es bei „Billy Biber“ an?

Vor allem auf Geschicklichkeit, denn die Stämme müssen dem Biber geklaut werden, ohne, dass er es merkt, weil der Bau wackelt oder einstürzt.

Was kostet „Billy Biber“?

Je nach Anbieter liegt der Preis bei knapp 18 bis 28 Euro.

Kurzanleitung „Billy Biber“

  1. Spielfeld aufbauen

    Teile zusammenstecken, Baumstämme zwischen die Ufer – die Reihenfolge legen (5, 6, 5, 4), Biber anschalten und auf die Stämme setzen

  2. Baumstämme klauen

    Mit dem Holzstab vorsichtig einen der Farbstämme rausschieben, ohne dass der Turm wackelt oder einstützt. Sobald Billy meckert, muss der Stamm abgegeben werden und der nächste ist an der Reihe.

  3. Gewinner!

    Wer zuerst die benötigten Stämme geklaut hat, gewinnt!