Ligretto von Schmidt Spiele

Spielbeschreibung & Spielregeln

Vor über 20 Jahren wurde „Ligretto“ das erste Mal auf den Markt gebracht – und hat Spielefans sofort begeistert. Seit der Ersterscheinung sind einige weitere Versionen in den Handel gekommen, die ebenso großen Anklang gefunden haben. Kein Wunder, denn die kurzen Runden sind aufregend, actionreich und spaßig.

In diesem Test möchten wir Ihnen hier die Regeln von „Ligretto“ von Schmidt Spiele und dessen Aufmachung vorstellen. Es handelt sich dabei um die sogenannte blaue Version (01101).

Verpackung und Lieferung des Kartenspiels „Ligretto“

„Ligretto“ wurde sehr schnell innerhalb weniger Werktage geliefert. Somit eignet es sich auch bestens als Last-minute-Geschenk für Kurzentschlossene.

Der Spielekarton ist sehr kompakt gehalten und passt in jede normalgroße Handtasche, kann also auch wunderbar zum Spieleabend mitgebracht werden. Auf allen Seiten des Kartons sind der Titel, das Schmidt-Logo und verschiedene Karten auf einem blau gekachelten Hintergrund zu sehen.

Auf einer der Kartonseiten erfahren wir ersten Spieleinformationen:
• Ab 8 Jahren
• 1-4 Spieler
• Ca. 10 Minuten Spieldauer

Auf der Unterseite findet sich eine kurze Spielebeschreibung: „Spielen, dass die Karten fliegen! Schneller geht nicht! Ein rasantes Kartenspiel, das in keiner Spielesammlung fehlen darf! Faszinierend, kurzweilig und verblüffend einfach! Alle Spieler versuchen gleichzeitig, möglichst viele Karen gleicher Garbe in der Reihenfolge 1-10 abzulegen. Dabei sind Geschwindigkeit, gute Kombinationsgabe und schnelles Reaktionsvermögen gefragt. Durch die Kombination zweier verschiedenfarbiger Ligretto-Grundboxen können bis zu 8m mit allen drei Boxen bis zu 12 Spieler teilnehmen.“

Im Karton befinden sich: 4 Kartensätze à 40 Karten, 1 Anleitung in Deutsch.

Der Preis des Kartenspiels „Ligretto“ von Schmidt Spiele

„Ligretto“ von Schmidt Spiele kostet derzeit (Stand Januar 2019) – je nach Anbieter – zwischen 5,10 und 12,29 Euro. Auf der Webseite von Schmidt Spiele kostet das Kartenspiel 9,99 Euro zzgl. Versandkosten.

Die Gestaltung von „Ligretto“

Die Aufmachung und Gestaltung von „Ligretto“ ist recht schlicht gehalten, dafür aber sehr farbenfroh. Das Spiel besteht ausschließlich aus den 160 Karten in den Farben Grün, Rot, Gelb und Blau.

Die Rückseiten der Karten sind weiß und tragen den Spielenamen und einen kleinen Blitz in einem Grau-, Orange-, Rot- oder Blauton.
Die Vorderseite zeigt jeweils eine Zahl, die auf der gegenüberliegenden Seite gedreht aufgedruckt wurde und somit für die anderen Spieler besser lesbar ist. In der Mitte der Zahlen befinden sich ein kleiner, weißer Blitz und rundherum kleines Konfetti in verschiedenen Farben.
Die Karten sind ganz leicht angeraut und liegen gut in der Hand, wo sie allerdings nicht lange bleiben sollen.

Die deutsche Spieleanleitung ist nicht länger als ca. eine halbe Seite und erklärt „Ligretto“ verständlich Schritt für Schritt.

Das Spielziel des „Ligretto“-Kartenspiels

Die Spieler versuchen so schnell wie möglich, ihre Karten loszuwerden und so viele Punkte wie möglich zu bekommen.

Die Spielvorbereitung von „Ligretto“

Als Erstes werden alle Karten auf vier Stapel verteilt – dabei bildet jeder Stapel eine Farbe. Enthalten sind dann alle Farben, mit denen jeder Spieler sein Glück versucht. Spielen weniger Spieler mit, als Stapel vorhanden sind, werden die „überschüssigen“ Stapel zur Seite gelegt.

Anschließend bekommt jeder Spieler eine Farbe bzw. einen Stapel und mischt seinen Stapel gut durch. Von diesem werden entsprechend der Spieleranzahl Karten abgenommen (z.B. zwei Spieler: fünf Karten, drei Spieler: vier Karten) und nebeneinander so hingelegt, dass die Zahlenseite sichtbar ist. Diese drei Karten bilden eine „Ligretto“-Reihe.

Außerdem werden zehn weitere Karten vom Stapel genommen und diese als Stapel offen vor einen hingelegt. Die restlichen Karten bleiben bei den Spielern verdeckt auf der Hand.

Der Spielablauf des „Ligretto“-Kartenspiels

Wer nun eine „1“ hat, legt diese in die Mitte der Spieler. Wer eine „2“ derselben Farbe hat, legt diese auf die „1“ – so geht es Schritt für Schritt weiter. Alle Teilnehmer spielen dabei gleichzeitig und durcheinander – es kann also ziemlich turbulent werden.

Um die Stapel zu vervollständigen, können jederzeit Karten aus der Reihe, dem Stapel oder vom Ablagestapel genommen werden.

Achtung: Wird eine Karte aus der Reihe entfernt, kann sie sofort mit einer vom „Ligretto“-Stapel ersetzt werden.
Um eine Karte von der Hand einzusetzen, müssen drei Handkarten entnommen werden, welche offen übereinander auf den Ablagestapel gelegt werden. Sobald die Zahl passt, wird sie eingesetzt bzw. ist eine „1“ zu sehen, kann ein neuer Stapel begonnen werden. Passt keine Zahl, kann der Vorgang wiederholt werden. Sollten die Handkarten aufgebraucht sein, wird der Ablagestapel gemischt und erneut gespielt.

Spielende: Wer seine letzte „Ligretto“-Karte spielt, ruft „Ligretto“ und das Spiel ist vorbei.
So gewinnt man: Die Karten, die in der Mitte der Spieler liegen, werden anhand ihrer Rückseitenfarben sortiert – pro Karte gibt es einen Punkt. Wer noch Karten auf seinem „Ligretto“-Stapel hat, bekommt zwei Minuspunkte. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

„Ligretto“-Variante für Profis

Wer es gerne etwas anspruchsvoller mag, kann die Reihe als eine Art „Zwischenspeicher“ nutzen, indem Hand- oder Stapelkarten dort „geparkt“ werden. Allerdings können die Zahlen nur in absteigender Reihenfolge gelegt werden und die aufeinanderfolgenden Karten dürfen nicht dieselbe Farbe haben.

Vorteile von „Ligretto“

  • Schnelle Runden
  • Einfache, schnell erlernbare Regeln
  • Auch für größere Gruppen geeignet, wenn Boxen dazu genommen werden
  • Günstiger Preis
  • Handlicher Spielekarton

Spielregeln Ligretto als PDF Download

Ligretto-spielregeln

Fazit zu „Ligretto“ von Schmidt Spiele

Wer großen Wert auf besonders viel Anspruch und Finesse legt, der ist mit „Ligretto“ nicht ganz so gut beraten, da das Spielziel ziemlich simpel ist. „Ligretto“ ist ideal für Spieler, die weder viel Zeit mit dem Erlernen von Regeln verbringen wollen, noch für solche, die gerne lange Runden spielen. Wer gerne schnell und / oder zwischendurch eine Runde Karten spielen möchte, wird seine wahre Freude an „Ligretto“ haben. Außerdem macht es jede Menge Spaß und kann wirklich überall gespielt werden: sei es zu Hause auf einem kleinen Tisch, beim Grillen im Park, in der Pause auf der Arbeit oder während einer Zugreise.