Lotto Spiel 77 Regeln

Das Spiel 77 ist ein Spiel, das zur Zusatzlotterie des Deutschen Lotto- und Toto-Blocks gehört. Das bedeutet, es kann nur in Verbindung mit dem Lotto 6 aus 49 gespielt werden. Bei Spiel 77 geht es darum, dass die siebenstellige Zahl auf dem Lottospielschein mit der ausgelosten Spiel 77 Zahlenreihe übereinstimmen muss (Endzifferlotterie). Welche Losnummern am Spiel 77 teilnehmen, kann also nicht selbst von den Teilnehmern bestimmt werden.

Der Vorgänger des Spiels 77 war die Olympia-Lotterie. Sie diente1967 neben der GlücksSpirale zur Finanzierung der Olympischen Sommerspiele 1972 in München. Ab 1974 wurde anstelle der Olympia-Lotterie das Spiel 77 ins Leben gerufen und 1975 das erste Mal gespielt.

Die Ziehungen für das Spiel 77 finden jeden Mittwoch und Samstag statt und sind live im Fernsehen zu sehen. Das Spiel 77 kommt auch oft bei Sonderverlosungen zum Tragen. Für die Ziehung der Gewinnzahlen ist es unumgänglich, dass sie öffentlich und in Anwesenheit eines Notars erfolgt.

Spielverlauf Lotto Spiel 77

Am Spiel 77 kann jeder Spieler teilnehmen, der einen Lottoschein für das 6 aus 49 Lotto ausfüllt. Das kann online geschehen oder am Lottokiosk. Veranstalter ist die Lottogesellschaften der Bundesländer. Spiel 77 kann nicht einzeln oder unabhängig vom Lotto 6 aus 49 gespielt werden, es ist immer an einen Lotto- oder Toto-Block gebunden.

Unten am Lottoschein befindet sich eine Leiste und ein Bereich für die Teilnahme am Spiel 77. Hier muss das „Ja“ angekreuzt werden, um am Spiel teilzunehmen.

Die Spieler selbst können beim Spiel 77 nicht über die teilnehmende Losnummer bestimmen. Die Zahlenreihe für das Spiel befindet sich fertig vorgedruckt in der unteren linken Ecke jedes Scheins für das Lotto 6 aus 49. Wird Spiel 77 online gespielt, erstellt ein Zufallsgenerator die Losnummer automatisch. Diese kann per Knopfdruck online beliebig oft neu generiert werden.

Zweimal pro Woche, jeden Mittwoch 18:25 Uhr und Samstag 19:25 Uhr, findet die Ziehung der Zusatzlotterie bundesweit im Fernsehen statt. Hier werden sieben Gewinnzahlen gezogen, welche für einen Gewinn mit möglichst vielen der sieben Zahlen auf dem Lottoschein übereinstimmen müssen. Dabei ist auch die Reihenfolge wichtig, die Zahlenreihe der Ziehung ist von rechts an abzugleichen.

Ablauf der Ziehung bei Spiel 77

Zusätzlich zu jeder Lottoziehung für das Spiel 6 aus 49 kommt es jeden Mittwoch und Samstag zur Ziehung einer siebenstellige Gewinnzahl für das Spiel 77. Diese Gewinnzahl kann zwischen 0000000 und 9999999 liegen. Für diese Spiel 77 Ziehung kommt ein Gerät mit 7 getrennten Kammern zum Einsatz. In jede der Kammern kommen 10 tischtennisgroße Kugeln, die mit den Ziffern 0 bis 9 beschriftet sind. Anschließend wird aus jeder dieser Kammern eine Kugel gezogen. Die Ziffern der sieben Kugeln zeigen die Gewinnzahlen für die Spiel 77 Ziehung, die korrekte Reihenfolge der Zahlenreihe verläuft von rechts. Erst ab zwei richtigen Endzahlen besteht die Chance auf einen Gewinn.

Kosten

Die Kosten für eine Teilnahme am Spiel 77 betragen 2,50 Euro pro Ziehung. Sollte der Lottoschein für mehrere Ziehungen Gültigkeit haben, gilt dies auch für die Teilnahme am Spiel 77. In diesem Fall kommt der zu zahlende Betrag als Aufschlag zum Preis für den Lottoschein. Jedoch gibt es hier keine weiteren Bearbeitungsgebühren.

Gewinnklassen und Gewinnchancen

Je mehr Zahlen der Gewinnzahl mit jener auf dem Lottoschein – gelesen von rechts – übereinstimmen, desto höher ist der Gewinn. Es ist also nicht nur wichtig, die gleichen Zahlen am Lottoschein zu haben, sondern auch, dass sie in der von rechts gelesenen gleichen Reihenfolge stehen. Weiters gilt, dass es erst ab zwei Übereinstimmungen Gewinnchancen gibt. Dementsprechend gibt es sieben Gewinnklassen, die den jeweiligen Gewinn gemessen an übereinstimmenden Zahlen festlegen. Das bedeutet, es gibt immer dieselbe Gewinnsumme in der jeweiligen Gewinnklasse. Ausgenommen ist nur die erste Gewinnklasse.

Die erste der Gewinnklassen ist die höchste und die siebte die niedrigste. Für die Klasse 1 mit 7 richtigen Endziffern besteht eine Gewinnchance 1 zu 10.000.000 und die zu gewinnende Summe ist der Jackpot. Für die Gewinnklassen 2 bis 7 haben feste Gewinnquoten. Die zweite Gewinnklasse mit 6 richtigen Endziffern und einer Gewinnchance von 1 zu 1.111.111 bringt die feste Summe von 77.777 Euro. Die nächsten Gewinnklassen verringern die Gewinnsumme um eine Zahlenstelle, erhöhen aber die Gewinnchancen um denselben Faktor. Das bedeutet, der Gewinn in der Klasse 3 (5 Richtige) bringt 7.777 Euro und die Chancen stehen 1 zu 111.111. Die niedrigste siebente Gewinnklasse mit einer Gewinnchance von 1 zu 11 bringt die feste Summe von 5 Euro.

Spiel 77 Jackpot

Beim Spiel 77 gibt es nur in der 1. Gewinnklasse einen Jackpot, denn es ist möglich, dass die gezogenen Gewinnzahlen auf keinem Lottoschein zu finden sind. Dieser Jackpot kann also auch anwachsen, denn der nicht ausgezahlte Betrag aus der ersten Gewinnklasse wird der kommenden Gewinnsumme des Spiels 77 hinzugefügt. Jedoch ist die Mindestgewinnsumme 177.777 Euro.

Beim Spiel 77 sind jedoch die Anstiegssummen genau festgelegt. Wird der Jackpot nicht geknackt, erhöht sich die Jackpot-Summe um genau 100.000 Euro. Die Laufzeit eines Spiel 77 Jackpots ist ebenfalls wie beim Lotto 6 aus 49 auf zwölf aufeinander folgende Ziehungen beschränkt. Sollte der Jackpot bei der 12. Ziehung nicht gewonnen werden, wird er in der nächsten niedrigeren Gewinnklasse ausgeschüttet.

Gewinnansprüche

Da es sich beim Spiel 77 um eine Zusatzlotterie des 6 aus 49 Spiels handelt, gelten dieselben Regelungen für Gewinnansprüche. Diese können innerhalb von 13 Wochen nach der letzten Ziehung des abgegebenen Spielauftrages gestellt werden. Nach diesem Zeitraum verfällt der Gewinnanspruch unwiderruflich. Nicht abgeholte Gewinne werden im Laufe des Jahres bei Sonderauslosungen ausgespielt.

Bei der Gewinnauszahlung unterscheidet man zwischen Klein- und Großgewinnen. Kleingewinne werden üblicherweise sofort in der Annahmestelle in bar ausgezahlt. Jedoch ist es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich definiert, wie hoch die Summe für einen Großgewinn ist.

Die Auszahlung des Spiel 77 Gewinns erfolgt in jedem Fall nur in dem Bundesland, in dem der Lottoschein abgegeben wurde. Bei einem Großgewinn muss in der Annahmestelle ein Formular zur Gewinnanforderung ausgefüllt und an die zuständige Lottogesellschaft des Bundeslandes geschickt werden.

Vorteile

  • Die Spielregeln für Spiel 77 sind einfach und verständlich.
  • Teilnehmen können alle über 18 Jahre.
  • Die Kosten für die Teilnahme sind nicht hoch.

Nachteile

  • Die Gewinnchancen sind relativ gering.
  • Die Gewinnsummen sind nur in den höheren Gewinnklassen reizvoll.
  • Jedes Glücksspiel kann süchtig machen.