No Return Lege- und Sammelspiel von Moses Verlag

Spielregeln & Spielbeschreibung

Legen, nachdenken, taktisch klug vorgehen: Das klingt nach einem Spiel für euch? Dann solltet ihr euch „No Return“aus dem moses. Verlag ansehen. In zwei Phasen geht ihr auf Punktejagd, in denen ihr jeweils zwei Möglichkeiten habt, aber es kein Zurück gibt, wenn ihr euch entschieden habt. Klingt spannend und ein bisschen gefährlich?

Das finde ich auch, deswegen habe ich „No Return“ für euch ausprobiert und berichte euch, wie es sich spielt und was mein Eindruck davon ist.

Spieleinfos zu „No Return“von moses.

Kurzbeschreibung: 

„Wann ist der Point of No Return? Nur wer den perfekten Moment findet, hat die Chance auf einen glorreichen Sieg. Zahlensteine auslegen und danach wieder abräumen? Das Prinzip dieses spannenden Lege- und Sammelspiels für die ganze Familie klingt erstmal simpel. Aber Vorsicht: Jeder Spieler entscheidet selbst, wann er mit dem Abräumen beginnt, um seine Auslage in Punkte umzuwandeln. Und eines ist klar: Wer sich einmal entschieden hat, kann nicht mehr zurück. Aber wer zu lange wartet, guckt am Ende in die Röhre, denn alles, was nicht abgeräumt wird, gibt am Ende fette Minuspunkte.“ Quelle: moses-verlag.de

  • Autoren: Marco Teubner
  • Verlag: Moses Verlag

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • 2 – 4 Spieler
  • Ab 8 Jahren
  • Ca. 25 Minuten

Inhalt

  • 132 Spielsteine (je 2-mal die Zahlenwerte 1–11 in 6 verschiedenen Farben)
  • 1 Beutel
  • 1 Spielanleitung

Der Preis von„No Return“ von moses.

Das Würfelspiel „Beam me up“von moses. kostet – je nach Anbieter – zwischen rund 20 und 30 Euro. Im Onlineshop des Moses. wird es für 29,95 Euro angeboten.

So spielt ihr „No Return“

Spiel startklar machen

Legt den Schachteldeckel in eure Mitte und gebt alle 132 Spielsteine in den Beutel und mischt sie gut durch. Aus dem Beutel zieht jeder 8 Steine, die ihr dann so aufstellt, dass nur jeder für sich die Zahlen sehen kann.

Solltet ihr eure gezogenen Handsteine, so nennen sie sich, nicht gut finden, habt ihr einmal die Möglichkeit, die zu tauschen, die euch nicht gefallen (oder alle 8 Stück) – beginnend mit dem jüngsten Spieler und im Uhrzeigersinn. Legt dabei die Ungewollten zur Seite und nehmt euch dabei so viele Neue, wie ihr tauschen wollt. Wenn jeder, der tauschen wollte, damit fertig ist, legt ihr die ungewollten Steine zurück in den Beutel.

So wird gespielt 

Anfangen darf immer der Jüngste eurer Runde, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Eine Runde „No Return“besteht immer aus zwei Phasen:

  1. Phase: Der Aufbau
  2. Phase: Die Punktejagd

Die erste Phase besteht daraus, dass ihr versucht, eure Handsteine so gut wie möglich vor euch auszulegen.                                                                                                                                                                           

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Handsteine tauschen
  2. Handsteine auslegen

Beim Tauschen könnt ihr bis zu 4 Steine abgeben, die ihr verdeckt in den Schachteldeckel legt – diese Steine scheiden aus dem Spiel aus und werden durch die abgegebene Anzahl aus dem Beutel ersetzt. So kann das jeder von euch machen, der das möchte.

Beim Auslegen gibt es ein paar Regeln zu beachten wie z. B.

  • Ihr dürft nur eine Farbe auslegen
  • Jede Farbe hat ihre eigene Spalte gebildet
  • Spalten sollten mit möglichst hohen Zahlen begonnen werden
  • Ihr dürft jederzeit anlegen, aber nur in gleicher oder absteigender Zahlenfolge

Zwar seid ihr nicht gezwungen, die Zahlen nahtlos absteigen zu lassen, jedoch könnt ihr sie später nicht auffüllen. „No Return“ eben. Daher entscheidet klug, wenn ihr die Steine legt. Nach Beendigung des Zuges füllt ihr die ausgelegte Steinanzahl durch Entnahme aus dem Beutel auf. So geht es Spieler für Spieler reihum.

Phase 2: Es wird gewechselt!

Jetzt wird es tricky und wieder heißt es „No Return“! In der zweiten Phase baut ihr eure Steine ab, um Punkte zu erhalten. Das Interessante hierbei ist, dass jeder für sich entscheiden kann, wann er in die zweite Phase wechselt, doch dabei solltet ihr euch sicher sein, denn ein Zurück ist nicht möglich.

Wer von euch wechseln möchte, sollte es vorher ankündigen, damit alle Bescheid wissen.

Wer sich in Phase 2 befindet, hat wieder zwei Möglichkeiten:

  1. Handsteine tauschen
  2. Handsteine abräumen

Den Tausch erledigt ihr wie in Phase 1, da ändert sich also nichts.

Möchtet ihr lieber abräumen, geht das nach folgenden Regeln:

  • Pro Farbe darf man beliebig viele Steine abräumen
  • Beginn ist bei der kleinsten Zahl
  • Zahlen dürfen nicht übersprungen werden
  • Die Spalte kann in mehreren Schritten abgeräumt werden
  • Die Summe der abzuräumenden Steine muss mindestens mit der der Handsteine übereinstimmen
  • Die Summe der Handsteine zum Abräumen kann nur aus einer Farbe gebildet werden, muss aber nicht mit den ausgelegten Steinen übereinstimmen
  • Abgeräumte Steine bilden einen verdeckten Stapel und sind Pluspunkte
  • Handsteine zum Abräumen kommen offen in den Deckel

Nach Beendigung des Zuges füllt ihr eure Handsteine wieder mit denen aus dem Beutel auf.                         

Wer alle seine Spalten abgeräumt hat, spielt nur noch zum Tauschen mit.

Alles hat mal ein Ende

Sobald einer von euch den Beutel um seinen letzten Stein erleichtert, ist das Spiel zu Ende, wobei ihr die Runde noch fertig spielt. Außerdem endet es auch, wenn ihr alle eure Spalten abgeräumt habt – auch, wenn sich noch Steine im Beutel befinden.

Die Handsteine gebt ihr dann in den Schachteldeckel, denn wichtig sind nur noch die abgeräumten Steine. Die Summe dieser ergibt die sogenannten Pluspunkte – Steine in der Auslage sind Minuspunkte, die ihr davon abzieht. Wer nun noch die meisten Pluspunkte übrig hat, gewinnt.

Vorteile von „No Return“                                                                                                                                        

  • Einfache Spielregeln
  • Schneller Spieleinstieg
  • Taktisches Tauschen der Steine von Vorteil
  • Jeder Spieler kann für sich den Phasenwechsel bestimmen
  • Hochwertige Spielsteine
  • Schlichtes Design

Mein Fazit zu „No Return“von moses.

Auch, wenn der Preis von „No Return“vonmoses. auf den ersten Blick recht hoch erscheint, so lohnt sich diese kleine Investition durchaus. Nicht nur, dass das Material sehr hochwertig ist, das Spiel selbst verspricht sehr lange Freude, da die Steine immer zufällig gezogen werden. Zwar kann man diese tauschen, doch das, was man bekommt, bleibt dennoch Zufall – so ist der Spielverlauf nie vorhersehbar. Auch, wenn viel vom Glück abhängig ist, ist es dennoch von Vorteil, das strategische Vorgehen nicht außer acht zu lassen, um so die besten Spalten zu bilden und Steine zu tauschen.

Wissenswertes zu „No Return“

Was für ein Spiel ist „No Return“von moses.

Bei „No Return“ handelt es sich um ein Legespiel, welches aus zwei Phasen mit mehreren Möglichkeiten besteht. Jeder Spieler kann für sich entscheiden, wann er von der ersten in die zweite Phase und damit vom Steinelegen in die Punktejagd wechselt. Es kommt hierbei nicht nur aufs Glück, sondern auch ein wenig auf die richtige Taktik an.

Für wen ist „No Return“von moses.geeignet?

Spielefans, die gerne Legespiele spielen, aber auch mit Taktik an die Punktejagd gehen wollen. Empfohlen wird das Spiel ab 8 Jahren.

Wie viele Spieler können mit „No Return“von moses.spielen?

Das Spiel kann von 2 bis 4 Personen bespielt werden.

Benötigte Zeit: 25 Minuten.

Spielregeln – Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Schachteldeckel bereitlegen, Spielsteine in den Beutel geben und mischen. Jeder Spieler bekommt 8 Steine und stellt sie mit der Zahl zu sich auf.

  2. Handsteine tauschen

    Ihr könnt einmal beliebig viele Handsteine tauschen – der jüngste Spieler darf anfangen. Ungewollte Steine kommen am Ende zurück in den Beutel.

  3. Spielen

    Eine Runde „No Return“ besteht immer aus zwei Phasen.

  4. Phase 1: Aufbau

    Eine Runde „No Return“ besteht immer aus zwei Phasen.

  5. Tauschen

    Eine Runde „No Return“ besteht immer aus zwei Phasen.

  6. Auslegen

    Legt mit den Handsteinen Spalten einer Farbe, beginnend mit einer möglichst hohen Zahl, danach geht’s absteigend (aber nicht zwingend nahtlos) weiter. Danach abgelegte Steine durch die aus dem Beutel ersetzen.

  7. Phase 2: Die Punktejagd

    Ihr habt zwei Möglichkeiten: Handsteine tauschen oder abräumen. Jeder Spieler kann für sich entscheiden, wann er in Phase 2 wechselt.

  8. Tauschen

    Siehe Phase 1

  9. Abräumen

    Pro Farbe könnt ihr, beginnend bei der kleinsten Zahl, beliebig viele Steine ohne Lücken abräumen. Dazu nutzt ihr die Handsteine – deren Summen müssen übereinstimmen, aber nicht farblich. Abgeräumte Steine stapeln (Pluspunkte) und Handsteine auffüllen.

  10. Keine Steinspalten mehr

    Ihr könnt nur noch tauschen.

  11. Ende des Spiels

    Schluss ist beim letzten Beutelstein oder wenn keiner mehr Spalten hat. Rechnet die Pluspunkte zusammen und zieht den Wert der liegenden Spalten ab – wer die meisten Pluspunkte hat, gewinnt.