Beam me up von moses

Schwereloses Würfelspiel: „Beam me up“von moses. – Spielregeln

Ins All zu reisen, ist nicht mal eben gemacht – mit dem Spiel „Beam me up“aus dem moses. Verlag können begeisterte Astronauten und solche, die einfach nur Lust auf ein lustiges Würfelspiel haben, dennoch sich abgeben. Euer Ziel ist es, 4 eurer Spielsteine hoch in die Weiten des Universums zu bringen, während sich auch die anderen nicht mehr am Boden befinden – also zumindest theoretisch. In der Praxis klingt das nach einem großen Spielspaß, den ich mir für euch genauer angesehen habe.

Erfahrt hier, wie sich das moses. Würfelspiel, bei dem es auf Taktik und Glück ankommt, spielt und was ich für Eindrücke habe.

Spieleinfos zu „Beam me up“von moses.

Kurzbeschreibung: 

„Völlige Schwerelosigkeit erleben die Spieler bei Beam me up, dem neuen Würfelspiel vom preisgekrönten Autor Klaus-Jürgen Wrede. Durch einfaches Würfeln und eine Extraportion Glück werden Sie in die völligen Weiten des Universums katapultiert.
Jeder Mitspieler will seine Steine nach oben bringen – und zwar als Erster. Gleichzeitig darf keiner am Boden bleiben. Wer hat ein glückliches Händchen und würfelt die richtige Kombination? Wer pusht damit seine Steine nach oben und zwingt die Mitspieler, ihre Steine nach unten zu ziehen? Nur wem dieser Balanceakt gelingt, der hat’s geschafft und beamt sich an die Spitze.“ Quelle: moses-verlag.de

  • Autoren: Klaus-Jürgen Wrede
  • Grafik / Gestaltung: Kreativbunker
  • Verlag: Verlag

Spielertyp

  • Würfelspiel
  • Familienspiel

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • 2 – 4 Spieler
  • Ab 8 Jahren
  • Ca. 20 Minuten

Inhalt

  • 5 Würfel
  • 4 Spielpläne
  • 28 Spielsteine
  • 1 Spielanleitung

Der Preis von „Beam me up“von moses.

Das Würfelspiel „Beam me up“von Moses.kostet aktuell (Stand Dezember 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 9 und 11 Euro (exkl. Versand). Im Onlineshop des Moses. wird es für derzeit (Stand Dezember 2019) für 9,95 Euro (exkl. Versand) angeboten.

So spielt ihr „Beam me up“

Spiel startklar machen

Jeder von euch schnappt sich einen Spielplan nach Wahl, den er vor sich hinlegt. Dazu nimmt sich jeder 7 Spielsteine, die in die schwarze Zahlenreihe kommen. Die Würfel legt ihr in eure Mitte, sodass jeder gut an diese rankommt.

So wird gespielt

Anfangen darf immer der Jüngste eurer Runde, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Der Startspieler hat immer einen kleinen Vorteil, den ihr zunächst ausgleichen müsst. Dazu setzt dessen linker Mitspieler seinen Stein 1 Feld weiter, ebenso wie der letzte es tut, nur jeweils drei Steine.

Wer an der Reihe ist, würfelt (darf man bis zu zweimal, wenn einem das Ergebnis nicht gefällt!). Von jedem Wurf darf man sich Würfel aussuchen (und auch mit denen noch mal würfeln), um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Entsprechend der erwürfelten Vorgabe werden bis zu 2 Spielsteine bewegt – dazu hat man acht Möglichkeiten. So beispielsweise, wenn man vier gleiche Augen hat, darf man seinen Stein in der passenden Spalte um 3 Felder nach vorne ziehen.

Wer mindestens 2 Felder weiterzieht, kann es seinen Mitspielern zeigen: Diese müssen nämlich ihren Stein in der entsprechenden Spalte 1 Feld runterziehen. Daher solltet ihr eure Würfel mit Bedacht wählen!

Außerdem gibt es eine Reihe von Sonderfeldern, die je nachdem die Wahl lassen, mit welchem Stein man zieht, man aussetzen oder weiterziehen darf. 

Alles hat mal ein Ende

Hat es einer von euch geschafft, alle seine 4 Spielsteine ins All zu befördern, ist das Spiel sofort zu Ende und es gibt einen Gewinner – sofern sich kein Stein mehr in der untersten Reihe befindet.

Vorteile von „Beam me up“                                                                                                                                        

  • Einfache Spielregeln
  • Schneller Spieleinstieg
  • Es braucht Taktik, aber auch einen Funken Würfelglück
  • Günstiger Preis
  • Immer wieder lustig

Mein Fazit zu „Beam me up“von moses.

„Beam me up“vonmoses. ist ideal, wenn man sich weder lange in Spielregeln fuchsen noch mit komplizierten Regeln beschäftigen möchte. Beides ist denkbar einfach und schnell, sodass einer Runde in der Mittagspause nichts im Wege steht. Auch, wenn es vor allem aufs Würfelglück ankommt, darf der taktische Teil nicht vergessen werden, um die Würfelergebnisse bestmöglich zu nutzen. Das macht wirklich viel Spaß! Dazu ist das Spiel auch noch preiswert und somit eine tolle Investition für große und kleine Spielefans.

FAQ

Was für ein Spiel ist „Beam me up“von moses.?

Bei „Beam me up“ handelt es sich um ein Würfelspiel, bei dem ihr versucht, 4 eurer Spielsteine „ins All“ zu befördern – dabei müssen aber die anderen auch schon über dem Erdboden schweben – klingt einfacher, als es ist.

Für wen ist „Beam me up“von moses.geeignet? 

Spielefans, die gerne Würfelspiele spielen, dabei aber ebenfalls gerne mit einer taktischen Komponente arbeiten, sind mit „Beam me up“ an der richtigen Adresse. Empfohlen wird das Spiel ab 8 Jahren.

Wie viele Spieler können mit „Beam me up“von moses.spielen?

Das Spiel kann von 2 bis 4 Personen bespielt werden.

„Beam me up“-Kurzanleitung

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

„Beam me up“-Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Jeder erhält einen Spielplan und 7 Spielsteine, die er auf die schwarze Zahlenreihe des Plans legt. Würfel für alle bereitlegen.

  2. Startspieler-Vorteil ausgleichen

    Der linke Spieler des Startspielers rückt einen Stein 1 Feld vor, der letzte drei Steine 1 Feld.

  3. Zug tätigen

    Mit dem Würfel darf man noch bis zu zweimal würfeln und sich Würfel aussuchen. Entsprechend dieser folgen die Spielzüge mit den Steinen laut den Regeln.

  4. Ab 2 Feldern

    Rückt einer von euch mehr als 2 Felder hoch, müssen die anderen 1 Feld runter.

  5. Sonderfelder

    Sonderfelder sorgen fürs „Aussetzen“, nach oben oder unten Ziehen.

  6. Ende des Spiels

    Wenn einer von euch 4 seiner Steine im All hat, ist das Spiel zu Ende und er gewinnt, wenn die anderen Steine sich nicht am Boden befinden.