Villagers – Bau dir dein Dorf von Kosmos

Ein weiteres Andor-Abenteuer: „Villagers – Bau dir dein Dorf“ von Kosmos

Wolltet ihr schon immer einmal euer eigener Dorfherr sein? Diejenigen unter euch, die diese Frage mit einem Ja beantworten, haben mit Sicherheit schon „Villagers – Bau dir dein Dorf“von Kosmos ins Auge gefasst, denn in dem Strategie-Brettspiel übernehmt ihr die Rolle eines mittelalterlichen Dorfgründers, der es in der Zeit nach einer großen Plage alles andere als einfach hat, sein Dorf zu gründen und es wachsen zu lassen. Dafür braucht es eine Gruppe, die dasselbe Ziel verfolgt und dafür gemeinsam gegen die Gräfin arbeitet, die nichts Gutes im Schilde führt.

Das klingt nach einem ziemlich spannenden Spielspaß, den ich mir für euch genauer angesehen habe. Erfahrt hier, was „Villagers – Bau dir dein Dorf“ ausmacht, wie es sich spielt und was es vor dem Kauf sonst noch zu wissen gibt.

Spieleinfos zu „Villagers – Bau dir dein Dorf“von Kosmos

„Im Kickstarter-Hit „Villagers“ dreht sich alles um den Aufbau eines Dorfes im Mittelalter. Schmiede, Holzfäller, Milchmägde und viele weitere Arbeitskräfte müssen im Dorf angesiedelt und Produktionsketten aufgebaut werden. Bis zu vier Spieler entscheiden mit ihren Spielkarten, welche Berufsgruppen am besten zur eigenen Strategie und damit zu ihren Dörfern passen. Nur wer clever plant, lässt bei „Villagers“ eine erfolgreiche Gemeinschaft entstehen.“ Quelle: kosmos.de

  • Autor: Haakon Gaarder
  • Verlag: Kosmos
  • EAN: 4002051691400

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • Ab 2- 4 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • Ca. 45Minuten

Inhalt

  • 174 Karten (davon 144 im Basisspiel und 30 für drei Module)
  • 153 Münzplättchen
  • 1 Anleitung

Der Preis von „Villagers – Bau dir dein Dorf“von Kosmos

„Villagers – Bau dir dein Dorf“aus dem Kosmos-Verlag kostet aktuell – je nach Anbieter – zwischen rund 14 und 23 Euro. Die UVP im Komos-Onlineshop liegt bei 19,99 Euro.

So spielt ihr „Villagers – Bau dir dein Dorf“

Die Spielvorbereitung

Zuerst müsst ihr ein wenig aufbauen und verteilen. Sucht euch eine ausreichend große Spielfläche, denn mit den Karten baut ihr nach und nach euer Dorf auf.

Ihr beginnt damit, die 6 Personen mit dem Wegweiser-Symbol offen auszulegen und danach die 30 Start-Personen nach ihrer Betriebsart zu sortieren. Daraus bildet ihr 3 Stapel neben den 6 Personen (Auslage).

Anschließend nimmt oder bekomme jeder von euch jeweils:

  • 1 Gründungskarte
  • 1Spielhilfe
  • 8 Gold
  • „Los“-Karte für den, der zuletzt einen Nagel in die Wand geschlagen hat

Die Gründungskarte ist eure Basis, also das Dorfzentrum (das Goldsymbol muss nach oben zeigen). Da diese euer Zentrum bildet, braucht ihr links und rechts ein wenig Platz. Euer Gold ist euer persönlicher Vorrat, der übrige Rest bildet die „Bank“.

Achtung bei 2 oder 3 Spielern: Die Wolle- und Leder-Karten kommen mit ihrer Rückseite zurück in die Schachtel.

Jetzt mischt ihr noch alle restlichen Personen, aus denen ihr 6 Stapel bildet – je nach Gruppengröße sind diese Stapel unterschiedlich hoch.

Der 1. Markttag kommt nun unter den zweiten Stapel von links und den 2. Markttag schiebt ihr unter den Stapel, der ganz rechts liegt.

Die übrigen Personen teilt ihr zu je 5 Stück auf euch auf die Hand auf (Handkarten), sodass sie kein anderer sehen kann.

Die Personen, die übrig bleiben, bilden einen verdeckten Nachziehstapel, welcher rechts neben die Auslage kommt. Rechts neben dem Nachziehstapel bildet ihr dann im Laufe des Spiels einen Ablagestapel.

Der Spielablauf

„Villagers – Bau dir dein Dorf“ geht über mehrere Runden, die sich jeweils in 2 Phasen aufteilen.

  • Draftphase: Personen aus der Auslage nehmen
  • Bauphase: Personen von der Hand ins Dorf legen

Zudem gibt es zwei Markttage, die besonders wichtig sind, denn an diesen Tagen regnet es Gold für euch bzw. euren Vorrat.

In der Draftphase geht es vor allem darum, Leben in euer Dorf zu bringen. Mindestens zwei Bewohner gewinnt ihr dazu plus je einen weiteren, wenn ihr das entsprechende Symbol auf euren Karten habt (sieht ein wenig wie eine Trommel aus), maximal gehen 5. Die Karten verraten weitere Bedingungen, mit denen ihr Bewohner „anwerben“ könnt, schaut also genau hin.

Villagers – Bau dir dein Dorf“ geht über mehrere Runden, die sich jeweils in 2 Phasen aufteilen.

  • Draftphase: Personen aus der Auslage nehmen
  • Bauphase: Personen von der Hand ins Dorf legen

Zudem gibt es 2 Markttage, die besonders wichtig sind, denn an diesen Tagen regnet es Gold für euch bzw. euren Vorrat.

In der Draftphase geht es vor allem darum, Leben in euer Dorf zu bringen. Mindestens 2 Bewohner gewinnt ihr dazu, plus je einen weiteren, wenn ihr das entsprechende Symbol auf euren Karten habt (sieht ein wenig wie eine Trommel aus), maximal gehen 5. Die Karten verraten weitere Bedingungen, mit denen ihr Bewohner „anwerben“ könnt, schaut also genau hin.

In der Bauphase kommen die Personen endlich ins Dorf (von der Hand ins Dorf, aber nicht zurück). Auch hierbei habt ihr wieder die Möglichkeit, 2 Personen zu nutzen, plus jeweils eine weitere pro Häuschen-Symbol und einem Maximum von 4.

Die Personenkarten bzw. die Karten allgemein geben euch immer Informationen über z. B. die Produktionskette. So beispielsweise, welche speziellen Voraussetzungen in einer bestimmten Reihenfolge erfüllt werden müssen, um sie legen zu können. Allerdings seid ihr nicht gezwungen, diese in einem Rutsch zu erfüllen, wobei ihr aber die Reihenfolge legen müsst. Oder nehmen wir die Schlüsselbund-Symbole. Sie verraten euch, wie viele verschiedene andere Personen es gibt, die von dieser Person freigeschaltet werden können. Wie gesagt: Schaut immer genau auf die Karten, dann läuft das Spiel schon fast von alleine.

Es gibt sogenannte Start-Personen (HolzfällerIn, HeuwenderIn und BergarbeiterIn), die an alle Personen angelegt werden können, die ein Heu-, Erz-, oder Holz-Symbol besitzen. Die könnt ihr pro Bauphase 3x ergattern, wenn ihr eine beliebige Hand-Person auf einen beliebigen Auslagestapel legt.

Ihr habt die Möglichkeit, mit oder ohne „Schlösser“ zu spielen, die ihr freischalten müsst. Ohne sie ist es einfacher, aber mit ihnen habt ihr mehr Interaktion und Strategie.

Die roten „Spezial-Personen“ sind super, wenn ihr auf mächtige Sonderaktionen steht. Was genau die Einzelnen können, findet ihr der Einfachheit auf den Karten. Lest sie euch gut durch und staunt.

Das Ende der Bauphase ist erreicht, wenn ihr alle mit euren Zügen fertig seid. Wer jetzt keine Nahrung mehr für sein Dorf hat, dreht seine Gründungskarte um, die bis zum Spielende so liegen bleibt.

Gebt dann die „Los!“-Karte an den nächsten Spieler und schaut, ob ihr einen Markttag erwartet. Wenn ja, könnt ihr euch auf Gold freuen. Damit könnt ihr das Spiel gewinnen, es ist mit „Siegpunkten“ zu vergleichen.

Alles hat mal ein Ende

Sobald der 2. Markttag zu Ende ist, endet euer Spiel. Anhand des ergatterten Goldes könnt ihr den Sieger ermitteln. Sollte es einen Gleichstand geben, schaut ihr, wer weniger Dorfbewohner hat. Gibt’s dann immer noch einen Gleichstand, gewinnen mehrere von euch.

Vorteile von„Villagers – Bau dir dein Dorf“

  • wirkt nicht zu komplex durch zu viel Material
  • mit mehreren Modulen spielbar
  • Aanspruchsvolles Spiel, ohne zu kompliziert zu werden
  • thematisch gut umgesetzt
  • schöne Illustrationen
  • ideal für Taktik- und Strategiespieler

Fazit zu „Villagers – Bau dir dein Dorf“von Kosmos

„Villagers – Bau dir dein Dorf“ ist ein sehr gut umgesetztesTaktik- und Strategiespiel ab 10 Jahren. Auf den ersten Blick mag es etwas trist wirken, doch wer Spaß an Aufbauspielen hat, wird hiermit einen tollen Zeitvertreib finden. Besonders gut finde ich, dass das Spiel umfangreich, aber nicht zu komplex ist, sodass man nicht ewig braucht, um die Regeln zu verstehen und Freude am Spiel zu entwickeln. Außerdem wurde das Thema „Mittelalter“ immer deutlich umgesetzt, was ich sehr schön finde. Nebenbei gewinnt man sogar einen kleinen Einblick in die Abhängigkeiten der unterschiedlichen Berufe und Tätigkeiten.

Wissenswertes zu „Villagers – Bau dir dein Dorf“

FAQ

Was ist „Villagers – Bau dir dein Dorf“ von Kosmos?

Es handelt sich um ein taktisch-strategisches Kartenspiel.

Was ist das Ziel von „Villagers – Bau dir dein Dorf“vonKosmos?

Die Spieler schlüpfen in Rollen von Dorfgründern und bauen ihr eigenes Dorf auf, nachdem eine große Plage gewütet hat.

Für wen ist „Villagers – Bau dir dein Dorf“ vonKosmosgeeignet? 

Für alle Spieler, die Spaß an strategischen Spielen haben. Empfohlen wird es ab einem Alter von 10 Jahren.

Wie viele Spieler können „Villagers – Bau dir dein Dorf“vonKosmos spielen?

Das Spiel kann mit 2-4 Spielern gespielt werden.