Die Legende der Irrlichter von Haba

Spielbeschreibung & Spielregeln

Schloss Luxantisist in Gefahr von gefährliche Schattenwesen erobert zu werden. Das müssen die Spieler, welche in die Rolle mutiger Abenteurer schlüpfen, verhindern, indem sie mit Lichtern gegen sie kämpfen. Diese befinden sich im magischen Lichterwald-Labyrinth – allerdings liegt genau da der Kniff, denn dort verstecken sich auch die Schattenwesen. Nur zusammen könnt ihr es schaffen, das Schloss Luxantis zu retten.

Bei „Die Legende der Irrlichter“ von Kai Haferkamp handelt es sich um ein kooperatives Spiel, bei dem es auf Konzentration, Merkvermögen und Würfelglück ankommt. Wie es sich spielen lässt und was es, außer einer tollen Story und einem LED-Spielplan, mitbringt, erfahrt ihr hier in diesem Review.

Spieleinfos zu „Die Legende der Irrlichter“

Kurzbeschreibung:

„Bei dem HABA-Kinderspiel Die Legende der Irrlichter wollen gefährliche Schattenwesen Schloss Luxantis erobern. Gemeinsam müssen die Spieler nun versuchen, mithilfe der verzauberten Objekte aus dem magischen Lichterwald-Labyrinth die gefürchteten Schattenwesen aufzuhalten, indem sie diese zum Leuchten bringen. Aber aufgepasst! Nur die blau leuchtenden Felder sind sicher. Und es gilt: gut zusammenhalten, denn die Spieler müssen sich auf der Suche nach den Objekten gut absprechen und gemeinsam versuchen, die gefährlichen roten Irrlichter zu umgehen. Dabei können sie sich nie in Sicherheit wiegen, denn mit dem interaktiven LED-Spielplan und dem unberechenbaren Würfel kann jede Spielrunde eine unerwartete Wendung nehmen.“ Quelle: haba.de

  • Autor: Kai Haferkamp
  • Verlag: HABA
  • Illustratoren: Stephanie Böhm

Spielertyp

  • Sammelspiel
  • Kooperatives Spiel
  • Memospiel
  • Laufspiel
  • Konzentrationsspiel
  • Würfelspiel

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 2 – 4 Spieler
  • Ab 6 Jahren
  • ca. 20 Minuten

Inhalt

  • 1 Spielbrett Lichterwald-Labyrinth mit LED-Technik
  • 4 transparente Spielfiguren
  • 1 Spielplan Weg zum Schloss Luxantis
  • 36 Schattenwesen-Karten
  • 24 Baum-Plättchen
  • 1 Würfel
  • 1 Spielanleitung

Der Preis von Die Legende der Irrlichter“ von HABA

„Die Legende der Irrlichter“ kostet aktuell (Stand Oktober 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 26 und 40 Euro. Im Onlineshop des Spieleverlags HABA wird es für derzeit (Stand Oktober 2019) für rund 39,95 Euro angeboten.

Wie spielt ihr „Die Legende der Irrlichter“von HABA?

Die Spielvorbereitung  

Das LED-Spielbrett schaltet ihr mit dem grünen Knopf in der Mitte ein und legt es in den Schachtelboden – dieses Spielbrett kommt in eure Mitte, sodass ihr es alle gut sehen und bespielen könnt. Legt für euch die Würfel und Baum-Plättchen bereit.

Jeder von euch sucht sich seine Lieblingsspielfigur aus, die er auf das Startfeld (Lichtung im Lichterwald-Labyrinth) stellt. Nun legt ihr noch den kleineren Spielplan neben den großen und mischt die Schattenwesen-Karten. Davon nimmt sich jeder acht Stück – die Restlichen benötigt ihr nicht.

Auf dem kleinen Spielplan seht ihr unten eine Reihe – auf diese legt ihr jeweils offen eine der Karten und aus den restlichen bildet ihr einen verdeckten Stapel.

Nach dieser kurzen Vorbereitung kann es auch schon losgehen!

Der Spielablauf

Grundsätzlich spielt ihr im Uhrzeigersinn und es beginnt immer derjenige von euch, der am wenigsten Furcht kennt.

In der Mitte drückt ihr den schwarzen Knopf, um den „schwarzen Wirbel“ zu aktivieren, welcher euch Wegfelder zeigt, die daraufhin ganz kurz rot aufleuchten. Diese müsst ihr euch so gut wie möglich merken, denn diese Wege sind gefährlich – alle anderen könnt ihr gefahrlos betreten.

Ein Spielzug besteht immer aus zwei Aktionen: dem Bewegen eurer Spielfigur und dem Würfeln.

Da es sich um ein kooperatives Spiel handelt, könnt ihr euch absprechen, welche Wege ihr nehmt. Laufen könnt ihr bis zu fünf Felder weit, sofern diese frei sind, und nicht diagonal oder über Hecken und Mauern. Auf eurem Weg könnt ihr magische Objekte nutzen, um den Kampf gegen die Schattenwesen aufzunehmen – dazu müsst ihr euch zu einem dieser bewegen.

Beim Würfeln kann dieser ein rotes oder blaues Irrlicht anzeigen, einen schwarzen Wirbel oder ein Schattenwesen. Je nachdem drückt ihr den entsprechenden Knopf und müsst entweder von vorne anfangen, seht noch mal die sicheren Wege, die unsicheren Wege ändern sich oder die Schattenwesen rücken näher zum Schloss.

Schattenwesen bekämpft ihr, indem ihr bei einem magischen Objekt steht und eine eurer Karten dieses anzeigt. Wenn nicht, habt ihr zwar Glück, könnt aber dennoch nicht kämpfen. Wenn doch, könnt ihr den Kampf aufnehmen – deckt dazu das Objekt auf jeder offenen Schattenwesen-Karte mit einem Baum-Plättchen ab.

Sind alle Objekte auf der Karte abgedeckt, habt ihr das Schattenwesen in die Flucht geschlagen. Dann könnt ihr alle Baum-Plättchen entfernen und die Schattenwesen-Karte vom Spielplan nehmen.

Lücken, welche auf der untersten Reihe auf dem Spielplan entstehen, füllt ihr mit dem Nachziehstapel auf. Lücken zwischen zwei Schattenwesen in einer Spalte schließt ihr mit dem Aufrücken der unteren Wesen. Sollten dann Karten magische Objekte zeigen, die auf den zugehörigen Wegfeldern zu sehen sind und darauf Spielfiguren stehen, könnt ihr diese auch direkt wieder abdecken.

Spielende

„Die Legende der Irrlichter“ endet, wenn alle Schattenwesen besiegt sind – dann gewinnt ihr.

Sollte es eins der Schattenwesen zum Schloss geschafft haben, verliert ihr.

Vorteile von „Die Legende der Irrlichter“                                                                                                                                        

  • Einfache Spielregeln
  • Schöne Gestaltung mit LED-Lichtern
  • Schneller Spieleinstieg
  • Kooperatives Spiel, bei dem alle gemeinsam gewinnen oder verlieren
  • Fördert die Merkfähigkeit und Konzentration

Fazit zum „Die Legende der Irrlichter“-Kinderspiel von HABA

Das „Die Legende der Irrlichter“-Spiel ist sehr schön gestaltet und macht durch die LED-Beleuchtung echt was her. Besonders schön finde ich, dass alle miteinander spielen, kommunizieren müssen und sich gemeinsam die Wege merken müssen, um möglichst nicht auf die Irrlichter zu treffen.Das Spiel bietet einfache Regeln, eine ansprechende Optik und spielt sich quasi „von alleine“ – durch die immer wechselnden Wege wird es auch nicht so schnell langweilig und bietet immer wieder neuen Spielspaß.

Was du über das Spiel „Die Legender der Irrlichter“ wissen solltest

Was ist „Die Legende der Irrlichter“ von HABA?

„Die Legende der Irrlichter“ ist ein kooperatives Spiel, bei dem es auf die Kommunikation, Merkfähigkeit und Konzentration ankommt, aber auch ein bisschen aufs Würfelglück.

Für wen ist „Die Legende der Irrlichter“ geeignet?

Für Spieler ab 6 Jahren, die gerne gemeinsam spielen und somit zusammen verlieren oder gewinnen.

Wie viele Spieler können „Die Legende der Irrlichter“ spielen?

Das Spiel kann mit 2-4 Spielern gespielt werden.

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

Spielregeln – einfach erklärt

  1. Aufbau

    Spielplan aufbauen und anschalten, Spielfiguren aussuchen und auf die Lichtung im Lichterwald-Labyrinth stellen. Kleineren Spielplan, Würfel und Baum-Plättchen bereitlegen. Schattenwesen-Karten mischen, 8 pro Spieler austeilen und 4 davon in die untere Reihe des kleineren Spielplans legen. Rest bildet einen verdeckten Nachziehstapel.

  2. Spiel beginnen

    Schwarzen Knopf drücken, rote Wegfelder merken.

  3. Spielzug 1: Spielfigur bewegen

    Entscheidet gemeinsam, welche Wege ihr nehmt – bis zu 5 Felder könnt ihr gehen.

  4. Spielzeug 2: Würfeln

    Würfelt und führt die entsprechende Aktion aus

  5. Feld mit einem magischen Objekt

    Objekt auf Schattenwesen-Karte abgebildet? Deckt es mit einem Baum-Plättchen ab. Sind alle Objekte auf Schattenwesen-Karten mit Baum-Plättchen abgedeckt? Dann ist das Schattenwesen besiegt und ihr könnt die Karte beiseitelegen.

  6. Spielende

    Ihr habt gewonnen, wenn alle 8 Schattenwesen-Karten beiseitegelegt sind. Hat eins der Schattenwesen es bis zum Schloss geschafft, verliert ihr.