Die Befreiung der Rietburg von Kosmos

Spielbeschreibung & Spielregeln

Fans der Spielreihe „Legenden von Andor-Welt“ können sich freuen, denn es gibt wieder ein neues Abenteuer zu bestreiten – allerdings mehr um eins in der Andor-Welt als eine Geschichte aus dieser. Bei „Die Befreiung der Rietburg“handelt es sich somit nicht um eine Erweiterung, sondern um ein eigenständiges Spiel, welches da anfängt, wo Legende IV aufgehört hat.

Das Spiel, das sich gleichermaßen an „Andor-Kenner und -Neuspieler“ richtet, habe ich mir für euch angesehen, um euch einen Eindruck vor dem Kauf zu ermöglichen.

Spieleinfos zu „Die Befreiung der Rietburg“ von Kosmos

„Die Rietburg wurde von Kreaturen besetzt. Sofort macht ihr Helden von Andor euch daran, die Burg des alten Königs Brandur zu befreien und ihre verbliebenen Bewohner zu beschützen. Doch ihr müsst euch beeilen. Der Drache Tarok hat sich schon auf den Weg gemacht, die verhasste Festung endgültig zu zerstören. Die Prophezeiung besagt, dass ihr das nur verhindern könnt, wenn ihr vier Aufgaben, die euch gestellt werden, erfüllen könnt. Aber welche Aufgaben sind das? Müsst ihr den Feuer-geist besänftigen oder das Hadrische Feuer entfachen? Sollt ihr Gefangene aus den Kerkern der Kreaturen befreien oder euch dem Wunsch der alten Skralhexe beugen? Ihr werdet es herausfi den. Setzt eure Heldenkarten geschickt ein und besiegt die Kreaturen. Aber immer wenn ein Held alle Karten gespielt hat, wird die oberste Karte des Erzählerstapels aufgedeckt und neue Kreaturen kommen ins Spiel.“ Quelle: Spielanleitung

  • Autor: Gerhard Hecht
  • Verlag: Kosmos
  • Grafik: Michael Menzel

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • Ab 2- 4 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • Ca. 40 Minuten

Inhalt

  • 1 Spielplan
  • 120 Spielkarten
  • 6 Heldenfiguren in Kunststoffhaltern
  • 18 Willenspunkte, 16 Köcher
  • 1 Axt
  • 1 Wassergeist
  • 6 Zauberbücher
  • 1 Spielregel

Der Preis von „Die Befreiung der Rietburg“von Kosmos

„Die Befreiung der Rietburg“aus dem Kosmos-Verlag kostet kostet aktuell (Stand November 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 18 und 26 Euro.

So spielt ihr „Die Befreiung der Rietburg“ 

Die Spielvorbereitung

Euer Spielplan kommt in die Mitte, danach sucht sich jeder von euch seinen Lieblingshelden aus (welche ihr spielen könnt, hängt von eurer Gruppengröße ab), den er auf das Torhaus aus dem Spielplan stellt.

Sortiert dann die 120 Spielkarten nach den Rückseiten.

Nehmt euch drei Heldenkarten auf die Hand bzw. vier, wenn einer von euch mit Orfen spielt – dieser Spieler bekommt vier. Jeder der Helden hat spezielle Hilfsmittel zur Befreiung der Rietburg (z. B. Axt oder Zauberbücher), die ihr euch ebenfalls nehmen und entsprechend bereitlegen müsst.

Mischt die Begegnungskarten und legt sie als verdeckten Stapel neben den Plan. Ebenso mischt ihr die Aufgabenkarten, von denen ihr je eine auf die Orte des Spielplans legt (der Rest kommt zum Nachziehen in die Schachtel) und auf diese legt ihr noch je eine Begegnungskarte.

Abhängig von eurer Gruppengröße deckt ihr die doppelte Anzahl der Erzählerkarten nacheinander auf und legt weitere Monsterkarten entsprechend der Anweisung offen oder verdeckt zu eurem Spielplan.

Nun müsst ihr euch noch 10 weitere Erzählerkarten nehmen und diese verdeckt auf das Drachenfeld legen. Mischt zum Schluss noch verdeckt die Freundekarten und legt sie als Stapel auf das entsprechende Feld.

Es gibt noch zwei Übersichtskarten, die euch beim Spielen helfen sollen. Legt diese so bereit, dass ihr alle einen guten Zugriff auf sie habt.

Der letzte Schritt der Vorbereitung sind die 16 Köcher und die 18 Willenspunkte, die ihr in die Spielplanmitte legt.

Wenn ihr noch nicht so erfahren seid, gelten folgende Möglichkeiten:

Lasst die Helden Eara und Kheela sowie die Begegnungskarten der 11 Kreaturen aus dem Spiel. Bei den Erzählerkarten braucht ihr nicht auf den rot unterlegten Teil zu achten. 

Der Spielablauf

Anfangen darf derjenige von euch, der der kühnste Held ist.

Wer an der Reihe ist, hat immer die Wahl zwischen zwei Aktionen:

  1. Karte aus der Hand ausspielen und ausführen
  2. Heldenauffrischung: Alle ausgespielten Helden- und Freundekarten auf die Hand zurücknehmen

Bei „Karte aus der Hand ausspielen und ausführen“ geht es darum, eine der Heldenkarten zu spielen und eine ihrer drei Aktionen auszuführen. Zu erkennen sind diese an den verschiedenen Symbolen, die beispielsweise vorschreiben, dass man eine Begegnungskarte vom Nachziehstapel nehmen und diese verdeckt oder aufgedeckt an einen bestimmten Ort legen muss.

Entscheidet ihr euch für die „Heldenauffrischung“, weil ihr das möchtet oder keine Karte spielen könnt, gehen alle Helden- und Freundekarten zurück auf die Hand, nachdem die oberste Karte des Erzählerstapels aufgedeckt und aktiviert wurde. Dadurch kommen neue Begegnungskarten ins Spiel, woraufhin wieder neue Aktionen folgen.

Jeder Ort bietet außerdem die Möglichkeit, weitere Aktionen durchführen zu können. So beispielsweise:

  • Einen Gegenstand an einem Ort auf die Hand nehmen
  • Freunde und Gegenstände an einen anderen Helden weitergeben
  • Eine verdeckte Aufgabenkarte aufdecken
  • Eine aufgedeckte Aufgabenkarte erfüllen

Da es sich um ein kooperatives Spiel handelt, solltet ihr die Köpfe zusammenstecken und euch beraten, welcher Schritt der klügste wäre, damit ihr die Monster besiegen könnt. 

Spielende

Sobald die letzte Karte des Erzählerstapels entfernt wurde, erscheint der Drache Tarok. Jetzt könnte das letzte Stündlein geschlagen haben – es sei denn, ihr schafft es, vier beliebige der sechs Aufgaben, die durch die nächste Heldenauffrischung auf euch zukommen, zu lösen. Wenn nicht, verliert ihr gemeinsam.

Vorteile von„Die Befreiung der Rietburg“

  • Leichtere Regeln
  • Eigenständiges Spiel
  • Kooperatives Spiel
  • Atmosphärisch gestaltet

Fazit zu „Die Befreiung der Rietburg“ von Kosmos

Die Rietburg ist in Gefahr – und ihr müsst sie retten. Allerdings nicht als Einzelkämpfer, sondern als Team. Das macht nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für den gemeinsamen (Miss-)Erfolg. „Die Befreiung der Rietburg“ ist ein liebevoll und atmosphärisch gestaltetes Spiel, bei dem man keinen der vorigen Teile gespielt haben muss, um in die Geschichte eintauchen zu können. Die alteingesessenen Fans werden mit Sicherheit bemerken, dass es sich anders spielt als die anderen Teile, weil es etwas zügiger spielbar ist und nicht so tief in die Geschichte eingeht, wie man es gewohnt ist. Macht aber nichts, denn die Spannung bleibt dennoch erhalten, weil sich bis zur letzten Spielminute noch alles ändern kann.

Die Spielregeln sind umfangreich, aber nicht schwierig zu verstehen – sehr gut finde ich, dass es Möglichkeiten gibt, das Spiel zu vereinfachen, was gerade Anfängern gut gefallen dürfte.          

Was ist „Die Befreiung der Rietburg“ von Kosmos?

Es handelt sich um ein kooperatives Brettspiel in der Andor-Welt, bei dem ihr alle zusammen gewinnt oder verliert.

Was ist das Ziel von „Die Befreiung der Rietburg“vonKosmos?

Schloss Rietburg droht, vollkommen von Monstern übernommen zu werden – es braucht kühne Helden, die sie vertreiben – immer im Wettlauf mit der Zeit, denn der Drache Tarok ist schon auf dem Weg, um die Burg zu zerstören.

Für wen ist „Die Befreiung der Rietburg“ vonKosmosgeeignet?

Für alle Spieler, die gerne gemeinsam spielen. Empfohlen wird es ab einem Alter von 10 Jahren.

Wie viele Spieler können „Die Befreiung der Rietburg“vonKosmos spielen?

Das Spiel kann mit 2-4 Spielern gespielt werden.

Benötigte Zeit: 40 Minuten.

Spielregeln – Die Befreiung der Rietburg

  1. Vorbereitung

    Spielplan aufbauen, Spielkarten sortieren, Helden aussuchen und auf das Torhaus stellen. Heldenkarten und Hilfsmittel nehmen. Begegnungskarten mischen und als verdeckten Stapel auslegen. 16 Köcher und die 18 Willenspunkte auf der Spielplanmitte bereitlegen.

  2. Aufbau

    Spielplan aufbauen, Spielkarten sortieren, Helden aussuchen und auf das Torhaus stellen. Heldenkarten und Hilfsmittel nehmen. Begegnungskarten mischen und als verdeckten Stapel auslegen. 16 Köcher und die 18 Willenspunkte auf der Spielplanmitte bereitlegen.

  3. Startspieler

    Der Kühnste darf immer anfangen.

  4. Aktionen wählen

    Wer an der Reihe ist, hat die Wahl zwischen: Karte aus der Hand ausspielen und ausführenoder der Heldenauffrischung.

  5. Aktionen der Orte

    Jeder Ort bietet außerdem die Möglichkeit, weitere Aktionen durchführen zu können. Schaut dazu auf die Karten.

  6. Spielende

    Drache Tarok erscheint, wenn die letzte Karte des Erzählerstapels entfernt wurde. Das ist die letzte Chance für euch.

  7. Gewinner oder Verlierer

    Ihr müsst vier Aufgaben schaffen, um die Monster zu vertreiben und zu gewinnen. Sonst verliert ihr.