Die Regeln der Fußballweltmeisterschaft

Was an der Fußball Weltmeisterschaft 2022 das Highlight ist? Das Turnier wird erstmals im Winter ausgetragen. Das liegt am Austragungsort. Gespielt wird nämlich im Wüstenstaat Katar. Das deshalb, weil es während der Sommermonate zu heiß gewesen wäre, um die 22. Auflage der WM auszutragen. Daher ist der Anpfiff des ersten Spiels, Senegal gegen Niederlande, am 21. November um 11 Uhr (MEZ); der Gastgeber ist am selben Tag um 17 Uhr (MEZ) an der Reihe. Katar trifft in der ersten Partie auf Ecuador. Das Finale wird am 4. Adventsonntag, am 18. Dezember um 16 Uhr (MEZ) ausgetragen.

Gibt es, bis auf den veränderten Zeitraum, andere Regeln zu beachten, wenn die Spiele im Wüstenstaat über die Bühne gehen oder gibt es kaum Unterschiede zur WM 2018?

Die WM 2022 in Katar – eine Kurzzusammenfassung

  • 32 Mannschaften nehmen an der Fußball WM teil – davon kommen 13 Teams aus Europa
  • Die Mannschaften werden in acht Gruppen zu je vier Teams gegeneinander antreten
  • In der Vorrunde spielt jede Nationalmannschaft drei Partien 
  • Der Gruppenerste und Gruppenzweite steigt in das Achtelfinale auf
  • Im K.O.-Modus gibt es nach 90 Minuten eine 30 Minuten andauernde Verlängerung (2 x 15 Minuten) – danach folgt das Elfmeterschießen
  • Es sind fünf Auswechslungen erlaubt
  • Erhält der Spieler zwei gelbe Karten, ist er für die nächste Partie automatisch gesperrt

Wer steigt bei Punktegleichheit auf?

Die Gruppenphase verspricht immer wieder pure Spannung, wenn die Teams gegeneinander antreten. Vor allem mit Blick auf den letzten Tag der Gruppenspiele kann es immer wieder spannende Begegnungen und auch Resultate geben. Etwa dann, wenn zwei Teams mit derselben Punkteanzahl am selben Tabellenplatz liegen. Wer qualifiziert sich dann für den K.O.-Modus?

Laut FIFA gibt es ein klares Regelwerk, das besagt, zuerst wird die Tordifferenz beachtet, in weiterer Folge die geschossenen Tore und dann das Ergebnis zwischen den beiden Mannschaften, die punktegleich sind. Zuletzt, wenn alle Details gleich sind, entscheidet der Münzwurf.

Anzumerken ist, dass es noch keinen Münz- bzw. Losentscheid bei einer Fußball Weltmeisterschaft gegeben hat. 

Die Favoriten

Während Katar als Gastgeber in der Gruppe A, spielt Deutschland, die 2014 Weltmeister in Brasilien wurden und als Titelverteidiger 2018 nicht einmal die Gruppenphase überstanden haben, in der Gruppe E. Die Deutschen treffen auf Japan, Costa Rica und Spanien. Wer Wetten ohne Oasis will, sollte sich im Internet nach dem passenden Anbieter umsehen – laut Buchmacher sind übrigens die Brasilianer Favorit auf den Titel. 

Aber wer hat noch Chancen, Weltmeister im Winter zu werden? Vize-Europameister England darf keinesfalls außer Acht gelassen werden; auch der Weltmeister aus 2018, Frankreich, wird wohl mitreden wollen, wenn es um den Titel geht. Neben Argentinien gehören auch die Spanier sowie die Deutschen zu den Titelanwärtern.

Kommt die Abseitserkennung zum Einsatz?

Mit Qatar Airways zu der Fussball wm 2022

Interessant wird es etwa auch, wenn man sich mit den Schiedsrichtern befasst, die die Spiele in Katar leiten werden. Denn neben der Torlinientechnik und dem Videobeweis, könnte während der WM auch eine neue Technik zum Einsatz kommen – die halbautomatische Abseitserkennung, die von dem Unternehmen Hawk-Eye entwickelt wurde. Noch gibt es von Seiten der FIFA aber keine Informationen, ob dieses System schon während der WM zum Einsatz kommen wird oder nicht.

Auch wenn die Schiedsrichter mit technischen Hilfsmitteln unterstützt werden, so muss natürlich davon ausgegangen werden, dass es Entscheidungen geben wird, die die Fans nicht nachvollziehen werden können. So viele technische Hilfsmittel kann es gar nicht geben, dass der Fußball hier komplett fehlerfrei wird – und genau das macht das Fußballspiel am Ende auch aus.

Highlights während der Gruppenphase

Am Ende darf man sich auf ein interessantes Turnier freuen, das zwar zu einer ungewohnten Jahreszeit stattfindet, am Ende aber einige Begegnungen verspricht, die durchaus ein Highlight werden können – und das schon in der Vorrunde. So etwa, wenn Katar auf die Niederlande im dritten Gruppenspiel trifft, England auf die USA trifft und auch die USA gegen Iran spielen müssen. Aber auch Spanien gegen Deutschland verspricht Spannung – sowie auch Frankreich gegen Dänemark und Portugal gegen Uruguay.