Schweinsgalopp

Ziel des Spiels „Schweinsgalopp“

In „Schweinsgalopp“ habt ihr das Ziel, „ein saumäßig gutes Rennen“ abzulegen und dadurch die meisten Futterchips zu ergattern, mit denen ihr am Ende gewinnt.

Kurzbeschreibung „Schweinsgalopp“:

Bei “ Schweinsgalopp“ handelt es sich um ein Brett- und Wettlaufspiel, bei dem es auf Taktik, aber auch einer guten Portion Glück ankommt. Das Besondere an diesem Spiel ist, dass nicht jeder für sich spielt, sondern alle versuchen, mit allen Schweinen ins Ziel zu kommen. Wer ein Schwein ins Ziel bringt, bekommt dafür eine Futterkarte – allerdings heißt das noch gar nichts.

  • Autor: Heinz Meister
  • Illustration: Iskender Gider
  • Verlag: Ravensburger
  • Auszeichnungen: Kinderspiel des Jahres 1992

Spielertyp:

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • 2 – 4 Spieler
  • 6 – 12 Jahren
  • ca. 20 Minuten

Spielaustattung:

  • 1 Spielplan
  • 5 Rennschweine
  • 35 Rennkarten
  • 50 Futterchips
  • 1 Anleitung

Fazit:

„Schweinsgalopp“ ist ein spaßiges Spiel für Kinder, bei dem keiner nur mit seinen Figuren, sondern mit allen spielt. Das sorgt für mehr Spannung, vor allem aber auch dadurch, dass gewonnene Futterkarten noch nicht alleine der Schlüssel zum Sieg sind.

So spielt ihr „Schweinsgalopp“:

Spielvorbereitung

Mischt die Rennkarten gut durch und teilt jedem von euch sieben Karten aus, die anderen legt ihr verdeckt beiseite. In die Mitte des Spielplans legt ihr die Futterchips.

Die Karten haltet ihr verdeckt auf der Hand, sodass eure Mitspieler sie nicht sehen können. Jeder von euch sucht sich eine Spielecke aus und damit auch den passenden Futterbehälter.

Stellt nun noch alle fünf Rennschweine auf, indem ihr sie hintereinander auf die fünf aufeinanderfolgenden Felder setzt.

In der ersten Runde fangt ihr immer auf dem Feld mit der Ziege und der Startfahne an.

Spielablauf

Anfangen darf der von euch, der entweder zuletzt auf einem Schwein ritt oder wer der Jüngste ist. Außerdem spielt ihr immer im Uhrzeigersinn.

Wer an der Reihe ist, spielt eine seiner Karten aus und zieht mit dem entsprechenden Schwein auf das nächste freie Feld. Orientiert euch hierbei unbedingt an den Farben!

Die Rennkarten, die ihr gespielt habt, werden aus dem Spiel genommen. Da ihr keine eigenen Rennschweine habt, spielt ihr immer mit dem, zu dem er eine Karte hat.

Immer, wenn einer von euch ein Schwein in Führung bringt, gibt es dafür einen Futterchip, der in den Futterbehälter kommt.

Rundenende

Wenn jeder von euch seine sieben Karten gespielt hat, endet die Runde. Die Karte, die ihr nun als Letztes auf der Hand habt, ist euer Goldschatz. Wenn ihr mit dieser eins der Schweine in Führung bringt, bekommt ihr einen Chip aus der Mitte und könnt nun auch die im Trog behalten!

Wer das nicht schafft, verliert seine Chips und muss diese zurück in die Mitte legen.

Spielende

Nachdem ihr drei Runden gespielt habt, endet „Schweinsgalopp“. Wer nun die meisten Futterchips hat, gewinnt.

„Schweinsgalopp“-Spielregeln-herunterladen

Schweinsgalopp
Was ist das Ziel von „Schweinsgalopp“?

Bei einem Schweinsrennen um das meiste Futter müsst ihr mit euren Schweinen als erster ins Ziel kommen – nur dann gibt es auch etwas zu futtern.

Wer gewinnt bzw. verliert „Schweinsgalopp“?

Wer die meisten Futterchips ergattern konnte, gewinnt. Dazu müsst ihr mit eurer letzten Karte ein Schwein ins Ziel bringen, um die im Spiel gesammelten Futterchips auch wirklich zu gewinnen.

Für wen ist „Schweinsgalopp“ geeignet?

Für alle, die gerne gemeinsam mit allen Figuren spielen. Empfohlen wir das Spiel für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

„Schweinsgalopp“-Kurzregeln

  1. Vorbereitung

    Rennkarten mischen, jedem 7 Karten austeilen, Rest verdeckt beiseite legen. Futterchips in die Mitte. Jeder sucht sich eine Spielecke aus. Stellt die Rennschweine hintereinander auf die fünf aufeinanderfolgenden Felder.

  2. Startspieler

    Anfangen darf. wer entweder zuletzt auf einem Schwein ritt oder der Jüngste ist.

  3. Schweinchen ziehen

    Ihr zieht immer alle mit allen Rennschweinen. Wer dran ist, zieht eine seiner Karten und mit dem farbig passenden Schwein auf das nächste freie Feld.

  4. Futterchips ergattern

    Immer, wenn ihr mit einem Schwein ihr Führung geht, gibt es einen Futterchip.

  5. Rundenende

    Haben alle ihre sieben Karten gespielt, endet die Runde.

  6. Futterchips gewinnen

    Könnt ihr mit der letzten Karte ein Schwein in Führung bringen, gibt es einen Futterchip und ihr gewinnt eure gesammelten Chips. Wer kein Glück hat, muss alle seine Chips abgeben.

  7. Ende

    Habt ihr drei Runden gespielt, endet das Spiel. Wer nun die meisten Chips hat, gewinnt das Spiel.