Mix Max

Fantasievolles Menschenbasteln: „Mix Max“ von Ravensburger

Ihr sucht nach einem Retro-Klassiker aus der Kindheit, den ihr zusammen mit euren Kindern spielen öchtet und keine schweren Regeln mitbringt? Dann schaut euch unbedingt „Mix Max“ aus dem Hause Ravensburger an. Das simple Lege-Würfelspiel begeistert Groß und Klein seit über 40 Jahren. Erfahrt hier, wie sich das Spiel spiet und was euch erwartet.

Spieleinfos zu „Mix Max“

Kurzbeschreibung

Mix Max das lustige Würfelspiel mit 50.625 Möglichkeiten zum Hut-Kopf-Bauch-Beine vertauschen. Nicht nur Glück, sondern auch ein bißen Überlegung sind notwendig, um dabei seine Mitspieler zu besiegen. Für Spielreiz und Spannung ist gesorgt, denn es darf geräubert werden. Mit den 15 lustigen Mix Max-Leuten kann auch ein Kind allein vertieft in phantasievolles „Menschenerfinden“, sich viele Stunden beschäftigen.“ Quelle: Spielekarton

Der Reihe nach würfelt ihr und nehmt das entsprechende Kartenteil um es an die anderen zu legne. Dabei entstehen durch das aneinanderlegen der Teile witzige Figuren in unpassender Kleidung.

  • Autoren: Charlotte Töpert
  • Verlag: Ravensburger
  • Erschienen: 1972
  • Spielenummer: 000029 / EAN: 4001504493653

Das Spielziel

Legt mit den Karten lustige Figuren und erstellt eure eigenen Menschen.

Spielertyp

Spieleranzahl

  • 2 bis 6 Spieler

Spielausstattung

Der Preis von „Mix Max“ von Ravensburger

Das Legespiel ist nicht mehr regulär im Handel erhältlich, sodass ihr euf Auktions-, Kleinanzeigenseiten und Shops ausweichen müsst. Preislich liegt es zwischen 10 und 20 Euro.

Wie spielt man „Mix Max“?

Eine Partie geht über zwei Runden.

Spiel startklar machen

Sortiert die Karten nach ihren Werten, mischt sie und legt sie mit dem Würfelbild nach oben bereit.

So funktioniert’s

Wer an der Reihe ist, würfelt. Der Würfel entscheidet, von welchem Stapel ihr euch eine Karte nehmen dürft. Wer eine 5 würfelt, darf allerdings keine nehmen, wer eine 6 würfelt, darf von allen Stapeln eine Karte nehmen, allerdings ist dann die Würfelrunde auch komplett zu Ende.

Sobald ihr die Stapel geleert habt, setzt ihr die Figuren nach Belieben zusammen, wobei ihr nur für komplette einen Punkt erhaltet.

In der zweiten Runde geht es darum, den Mitspielern Figurenteile abzuluchsen, um zusammenpassende Figuren legen zu können. Abhängig von dem, was ihr würfelt, könnt ihr euch ein Teil für eure Figur schnappen, wenn ihr selbst schon ein Teil besitzt.

Erst, wenn ihr eine 6 würfelt, könnt ihr eure Figur zusammensetzen, es kommt also auf ein gewisses Würfelglück an, denn die Teile alleine bringen euch noch nicht viel. Pro fertiger Figur gibt es wieder einen Punkt.

Tipp: Einen Sonderpunkt gibt es für den Eishockeyspieler.

Alles hat einmal ein Ende

Sobald die Karten der zweiten Runde geleert sind, ist das Spiel zu Ende und ihr zählt eure Punkte aus beiden Runden. Wer die meisten ergattern konnte, gewinnt.

Darum mögen wir „Mix Max“

  • sehr einfache Spielregeln
  • fördert die Kreativität und die Wahrnehmung
  • ideal zum Erlernen des ersten Regelverständnisses

Unser Fazit zu Ravensburgers „Mix Max“

Nicht besonders anspruchsvoll, für Kinder aufgrund der lustigen Bilder aber eine große Freude.

„Mix Max“ Spielregeln herunterladen

Mix_Max_2