„Nanu“ von Ravensburger: Wer kann sich am meisten merken?

Ihr mögt Spiele wie Memory? Dann schaut euch auf jeden Fall einmal „Nanu“ von Ravensburger an, denn dies funktioniert auf einem ähnlichen Prinzip: Kleine Bilder verstecken sich unter den bunten Scheiben. Doch wer kann sich merken, wo sich welches Bild versteckt? War die Katze unter dem roten Deckel? Oder war da die Blume? Wer gewürfelt hat muss sich erinnern was unter dem Deckel in der gewürfelten Farbe liegt.

Wir haben uns das Spiel für euch angesehen und verraten euch, wie es sich spielt.

„Nanu“

Kurzbeschreibung

Bei Nanu? heißt es: Würfeln, Erinnern und Aufdecken. Wer merkt sich am besten, was unter den bunten Deckeln verborgen ist? Jeder weiß noch: Die Katze liegt unter dem roten, der Teddy unter dem blauen. Doch der Würfel zeigt Grün: Verflixt, was versteckt sich unter dem grünen Deckel? Das spannende Merkspiel ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet, wobei auch Erwachsene auf ihre Kosten kommen und ihr Gedächtnis trainieren können.“ Quelle: ravensburger.de

  • Verlag: Ravensburger
  • Autor: Heinz Meister
  • Illustration: Gabriela Silveira
  • Erschienen: 1989 / 1997
  • Spielenummer: 23063 / EAN: 4005556230631

Ziel des Spiels

Merkt euch die Motive und ergattert die meisten Bildkärtchen!

Spielertyp

Spieleranzahl und Alter

  • 2 bis 4 Spieler
  • ab 4 Jahren

Spielmaterial

Der Preis des Würfel-Reisespiels „Nanu“ von Ravensburger

Der UVP liegt bei günstigen 6,99 Euro.

So spielt ihr das „Nanu“ Würfelspiel

Spiel startklar machen

Verteilt die Bildkärtchen zwischen euch und bedeckt anschließend fünf Stück mit dem Deckel. Sagt dabei an, welchen Deckel ihr auf welches Motiv legt.

So funktioniert’s

Wer von euch an der Reihe ist, darf sich den Farbwürfel nehmen und mit ihm würfeln. Dieser bestimmt, unter welchen Deckel ist luschern dürft, nachdem ihr allen verraten habt, welches Motiv ihr unter ihm vermutet.

Habt ihr euch das Motiv richtig gemerkt, dürft ihr euch das Kärtchen nehmen und zu euch legen – und dafür ein anderes verdecken. Sollte die Vorhersage falsch sein, dürft ihr euch die Karte nicht nehmen, sondern das Motiv einmal allen zeigen und dann wieder abdecken.

Solltet ihr einen Joker würfeln, dürft ihr euch einen Deckel zum Abheben aussuchen – außer dem letzten.

Alles hat einmal ein Ende

Sobald nur noch vier Karten liegen, gilt das Spiel als beendet. Wer von euch nun die meisten Kärtchen bei sich liegen hat, ist der Gewinner!

Deswegen mögen wir „Nanu“

  • leichte Spielregeln
  • kurze Runden
  • ideal zum Mitnehmen
  • trainiert die Merkfähigkeit und Sprache

Unser „Nanu“-Fazit

Ein tolles Merkspiel, bei dem auch schön jüngere Kinder mitspielen können, um die Merkfähigkeit und die Sprache zu trainieren. Es lässt sich super überall mitnehmen und bietet kurze Runden, die vor allem für kleinere Kinder sehr angenehm sind.

„Nanu“ Spielregeln herunterladen

Nanu

Wissenswertes zu „Nanu“ von Ravensburger

FAQ

Was für ein Spiel ist „Nanu“ von Ravensburger?

Es handelt sich um ein Merkspiel, bei dem ihr nach Vorgabe des Würfels erraten müsst, welches Motiv sich wo versteckt.

Was ist das Ziel von „Nanu“ von Ravensburger?

Ihr sollt so viele Bildkärtchen wie möglich sammeln.

Für wen ist „Nanu“ von Ravensburger?

Für alle, die gerne Merk- und Würfelspiele spielen, die Merkfähigkeit und Sprache trainieren wollen.

Wie viele Spieler können „Nanu“ von Ravensburger spielen?

Ihr solltet mindestens zu zweit und höchstens zu viert sein.

Für welches Alter ist Ravensburgers „Nanu“ geeignet?

Das Spiel richtet sich an Spieler ab 4 Jahren.

Spielregeln in Kürze

„Nanu“ Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Verteilt die Bildkärtchen zwischen euch und bedeckt fünf mit den Deckeln. Vorher sagt ihr das zu abgedruckte Motiv an.

  2. Würfeln

    Würfelt mit dem Farbwürfel. Entsprechend der Farbe dürft ihr den passenden Deckel anheben nehmen. Vorher müsst ihr sagen, welches Motiv ihr unter ihm vermutet.

  3. Motiv richtig gemerkt?

    Ihr dürft euch das Kärtchen nehmen und ein neues bedecken, nachdem ihr es allen gezeigt hat.

  4. Motiv nicht richtig gemerkt?

    Legt den Deckel wieder auf die Karte und lasst den nächsten Spieler sein Glück versuchen.

  5. Joker gewürfelt?

    Ihr dürft euch einen Deckel aussuchen – außer dem letzten.

  6. Spielende und Gewinner

    Liegen noch vier Karten, ist das Spiel zu Ende. Wer die meisten Kärtchen ergattern konnte, gewinnt.