Genial Daneben

Ziel des Spiels „Genial Daneben“:

Das Spiel zur SAT 1 Quizshow: Es sind 400 Begriffe und Redewendungen zu erklären – jeder Spieler wird sicher das das eine oder andere „Genial Daneben“ liegen.

Kurzbeschreibung „Genial Daneben“:

Genial Danenen – Das Spiel ist ein Rate und Kommunikationsspiel von dem Clementoni Spieleverlag und von Sat 1, das der beliebten Fernsehserie nachempfunden ist.

Spielertyp:

Wissensspiel
Partyspieler
Familienspiel

Spielaustattung:

1 Spielplan, 4 Spielfiguren, 12 Antwortplättchen, 400 Karten mit Fragen

Fazit:

Der Spiel-Spaßfaktor stellt sich erst richtig ein, wenn man die Spielvariante außer Acht lässt und mit dem riesigen Fragensortiment die Fernseh-Show nachspielt. Die Ausstattung und Spielmaterialien hätten besser verarbeitet sein können. „Nostalgiker“ und Fans der SAT 1 Fernsehshow werden es dennoch lieben.

Wie spiele ich Genial Daneben:

Spielvorbereitung

Bereiten sie das Spiel zunächst vor, indem der Spielplan in die Tischmitte gelegt wird und die Karten in die drei verschiedenen Farben aufgeteilt als Stapel neben den Spielplan gelegt werden. Jeder Spieler erhält zudem eine „Ohne mich!“ Karte. Der mit dem buntesten Klammotten wird aktiver Spieler.

Spielablauf

Der aktive Spieler zieht eine Karte, wählt eine Kartenseite aus und liest den Kartentext laut vor. Nun muss jeder Spieler geheim einen Mitspieler auswählen, auf den die Vorgelesene Eigenschaft am meisten zutrifft – Ein Spieler kann allerdings seine Ohne Mich Karte ausspielen, um aus dieser Runde auszuscheiden. Dann wird die Karte weggelegt. Nun äußert jeder Spieler die Worte „Das bist doch du!“ und zeigt nun auf den Spieler, den er gewählt hat. Nun wird ausgewertet: Der Spieler, der die meisten Fingerzeige bekommt, bewegt seine Figur um zwei Felder weiter und jeder Spieler der auf diesen gezeigt hat, um ein Feld weiter.

Wenn ein Spieler auf ein Extremfeld kommt, zieht der aktive Spieler ein rote Karte und wählt eine Seite aus. Nun liest er die beiden Begriffe vor. Nun überlegen die Spieler, welche der beiden Begriffe auf den aktiven Spieler an meisten zutreffen. Dann sagen sie gleichzeitig „Eins, Zwei, Extrem“ und zeigen dann mit ihren Fingern entweder 1 oder 2, je nach dem Begriff den sie gewählt haben. Wenn der aktive Spieler sich selbst so eingeschätzt hat, wie die Mehrheit der Spieler, darf er zwei Felder weiterziehen, jeder Spieler, der wie die Mehrheit stimmt, darf ein Feld weiterziehen.

Nun gibt es noch das blaue Feld. Hier zieht der aktive Spieler eine blaue Karte, wählt eine Seite aus und liest dann den Inhalt vor. Hier soll er sich in eine Situation, Rolle oder Gegenstand hineindenken und dann sagen, wie er sich unter den entsprechenden Bedingungen verhalten würde. Nun überlegen die Spieler, ob er seine Sache gut gemacht hat und zeigen dann gleichzeitig, nachdem sie „Top oder Flop“ gesagt haben, den Daumen hoch oder runter. Der aktive Spieler darf 2 Felder weiterziehen, sollte die Mehrheit Top zeigen. Jeder Spieler, der wie die Mehrheit stimmt, darf zudem ein Feld weiterziehen.
Zudem gibt es noch grüne Felder, bei dem sich der aktive Spieler eine Farbe aussuchen darf.

Spielende

Wer als erstes das Ziel erreicht, gewinnt. Die anderen Plätze werden je nach der Entfernung zum Ziel bestimmt.

 

Bilder zu Genial Daneben

 

Video zu Genial Daneben