Illuminati

Ziel des Spiels „Illuminati“

In „Illuminati“ schlüpft ihr in die Rollen von kleinen Verschwöreren, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen – doch das gelingt nur mit vereinter Kraft, weswegen ihr Anhänger gewinnen müsst, um stark zu sein.

Kurzbeschreibung von „Illuminati “

Es ist nur ein Spiel. Wirklich? Fnord. Sie sind überall. Schlimmer noch: Die geheimen Verschwörungen waren und sind immer da. Doch kann man nicht irgendwo die Wahrheit finden? Vielleicht, aber mit Sicherheit nicht in Illuminati. Fnord. Ehrlich gesagt, ist die Wahrheit ja auch völlig uninteressant, da Sie hier die einmalige Chance haben, der Kopf einer der Verschwörungen zu werden und schließlich DIE WELT ZU ÜBERNEHMEN. Ja, Sie haben richtig gehört. Und es gibt keinen James Bond, der Ihre Herrschaft verhindern könnte – nur Ihre Mitspieler können das.“ Quelle: Amazon

  • Autor: Steve Jackson
  • Verlag: Pegasus Spiele
  • Erschienen: 1982 (1. Auflage), 2007 (2. Auflage)

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer Spielausstattung

  • 3 – 6 Spieler
  • ab 12 Jahren
  • ca. 60 – 240 Minuten

Inhalt

  • 178 Gruppenkarten
  • 11 Blankokarten
  • 41 Sonderkarten
  • 234 Spielgeldchips
  • 2 sechsseitige Würfel
  • 1 Spielanleitung
  • 10 Illuminati-Karten

Der Preis von „Illuminati“ von Pegasus Spiele

„Illuminati“ ist nicht mehr regulär im Onlineshop zu haben, aber noch bei einigen anderen Anbietern. Der durchschnittliche Preis für die Grundausgabe liegt bei 5 bis 20 Euro.

So spielt ihr das „Illuminati“-Kartenspiel

Karteneinführung

Jeder Spieler erhält eine zufällige Illuminati-Rolle. Jede hat ihre ganz speziellen Eigenschaften, was vor allem durch die Siegbedingung klar wird – denn jeder Illuminati verfolgt ein anderes Ziel.

Die Gruppenkarten dienen zum „Angriff zur Kontrolle“. Sie haben nicht nur spezielle Fähigkeiten, sondern auch ihre eigenen Macht-, Widerstands- und Einkommenswerte und politische Gesinnungen.

Sonderkarten dienen für Boni, die jeder von euch gut gebrauchen kann.

Spiel startklar machen

Die 10 Illuminati-Karten nehmt ihr aus dem Spiel und legt sie als einen verdeckten Stapel bereit. Die Gruppen- und Sonderkarten mischt ihr gut durch, bevor ihr sie zu einem verdeckten Nachziehstapel bereit legt. Legt dann noch die Würfel und die Geldchips gut erreichbar zu euch.

Jeder von euch zieht nun einen Illuminati, welchen man offen vor sich ablegt. Damit ist eure Rolle bestimmt und ihr bekommt den Geldbetrag, der auf eurer Karte vermerkt ist und den ihr auf der Karte ablegt. Ihr habt die Möglichkeit, eure Rolle zu tauschen, in dem ihr euch eine neue Karte vom Stapel nehmt – dann steht sie aber engültig.

Die ersten unkontrollierten Gruppen bestimmt ihr durch das Ziehen von 4 Nachzieh-Karten, welche offen in die Tischmitte kommen. Eventuell gezogene Sonderkarten kommen zurück und werden ersetzt

Zum Schluss zur Vorbereitung würfelt nun noch jeder von euch mit 2 Würfeln, wobei der anfangen darf, der den höchsten Wert wirft. Danach geht es gegen den Uhrzeigersinn weiter.

So wird gespielt

Jeder Spieler hat einen Zug. Dieser Zug besteht aus mehreren Phasen, die immer in derselben Reihenfolge durchgeführt werden:

  • Einkommen kassieren
  • 1 Karte ziehen
  • 2 reguläre Aktionen durchführen
  • Beliebig viele Freie Aktionen durchführen
  • Geld transferieren
  • Spezielle Fähigkeiten durchführen
  • Ziele hinzufügen

Besonders spanned ist dabei der Angriff auf die Gruppen, durch den sie unterjocht und/oder zerstört bzw. aus der Herrschaft von einem der Gegenspieler befreit werden. Das ist nicht immer einfach, denn die Widerstandskraft ist manchmal nicht ohne, sodass es Geld, Macht, Sonderkarten, speziellen Fähigkeiten der beteiligten Gruppen und andere Faktoren braucht, um sie zu knacken. Doch auch das reicht manchmal nicht und so kann alle Müh umsonst gewesen sein und man verliert den Einsatz. Keiner hat gesagt, dass die Weltherrschaft einfach zu erlangen ist.

Auch die freien Aktionen sind spannend, denn dabei könnt ihr Sonderkarten spielen, euch von Gruppen trennen und noch mehr.

Wichtig bei Allem ist, dass ihr immer euer Ziel vor Augen habt, welches durch eure Illuminati-Karte bestimmt ist. Alle eure Züge müssen also darauf aufbauen, dieses zu erreichen.

Alles hat mal ein Ende

Aller Kampf um die Macht hat mal ein Ende – in diesem Fall kann er auf zwei Wegen enden. Entweder hat einer von euch Spieler alle Gruppen zusammen, die er für sein Ziel braucht oder wenn einer von euch seine spezielle Siegbedingung erfüllt hat. Dieser gewinnt dann natürlich auch.

Fazit

„Illuminati“ ist nicht unbedingt ein Anfängerspiel und sollte vor der ersten Runde eingehend studiert werden, da es ziemlich komplex ist. Die Anleitung ist sehr ausführlich, benötigt deswegen allerdings auch ihre Zeit, um vollumfänglich anzukommen.

Danach steht einem langen Spielspaß, der meiner Meinung nach nie langweilig wird, nichts im Wege. Getoppt wird das noch durch die Erweiterungen, die mit neuen „Szenarien“ aufwarten.

Am Anfang ist das Spiel vielleicht noch etwas schleppend, doch nach und nach entwickelt es eine Dynamik, die süchtig macht – kein Wunder also, dass es heute noch zu so einem Preis gehandelt wird.

„Illuminati“ Spielregeln herunterladen

Illuminati_2te_Edit_4250231703638_de

Wissenswertes zu „Illuminati“

FAQ

Was ist „Illuminati“ von Pegasus Spiele?

Es handelt sich um ein Kartenspiel, bei dem die Spieler sich ein Geheimnetzwerk aufbauen müssen, um an die Macht zu kommen.

Wie viele Spieler können Illuminati“ von Pegasus Spiele spielen?

Das Kartenspiel ist auf 3 bis 6 Spieler ausgelegt.

Kann man Illuminati“ von Pegasus Spiele auch zu zweit spielen?

Ja, allerdings sind dadurch die Diplomatie- und Verhandlungsmöglichkeiten um ein Vielfaches eingeschränkt.

Kann ich Illuminati“-Ersatzteile kaufen?

Ja, wendet euch dazu an ersatzteilservice@pegasus.de

„Illuminati“-Kurzanleitung

Spielregeln kurz erklärt

  1. Vorbereitung: Mischen und legen

    Bildet 2 verdeckte Stapel aus den Illuminati-, Gruppen- und Sonderkarten. Legt die Würfel und Geldchips gut bereit.

  2. Vorbereitung: Rolle wählen

    Jeder zieht einen Illiminati, legt ihn offen vor sich ab und erhält den vorgeschriebnen Geldbetrag. Einmal kann die Rolle getauscht werden.

  3. Vorbereitung: Erste Gruppen bestimmen

    Legt 4 Karten vom Nachziehstapel offen in die Tischmitte. Eventuell gezogene Sonderkarten gehen zurück auf den Stapek und werden ersetzt

  4. Einkomen kassieren

  5. 2 reguläre Aktionen durchführn

    Ihr habt die Wahl zwischen z. B. einem Angriff, Geld verschieben, Umlegen einer Gruppe u.w.

  6. Karte ziehen

    Gruppenkarte: Offen zu den unkontrollierten Gruppen legen. Sonderkarte: Behalten.

  7. Beliebig viele freie Aktionen durchführen

    Vor, während und nach den regulären Aktionen sind z. B. möglich: Angriff unterstützen, Sonderkarten einsetzen etc.

  8. Geld transferieren

    Lasst einer Gruppe einen Teil oder euer gesamtes Geld zukommen, in dem es von einer anderen Gruppe kommt.

  9. Spezielle Fähigkeiten ausführen

    Abhängig von euren Karten könnt ihr diese nun ausführen.

  10. Ziele hinzufügen