Das kleine Gespenst

Finde deine Freunde: „Das kleine Gespenst“ von Kosmos

Die Idee zum Spiel „Das kleine Gespenst“ von Kosmos entstammt dem gleichnamigen Kinderbuch aus der Feder Otfried Preußler.

Spieleinfos zu „Das kleine Gespenst“ von Kosmos

Kurzbeschreibung

Pünktlich zur Geisterstunde saust das kleine Gespenst mit seinem Schlüsselbund durch das Schloss. Währenddessen macht ihr euch auf die Jagd nach der Möglichkeit, eure Kanonenkugeln loszuwerden.

[amazon_link asins=’B0006VSLKY‘ template=’ProductAd‘ store=’spielregeln-2018-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’abb1ec64-167c-11e8-b0b1-95ecee7cea0d‘]

  • Verlag: Kosmos
  • Autor: Kai Haferkamp
  • Artikelnummer: 1473
  • Erschienen: 2005

Ziel des Spiels

Ihr müsst entweder alle eure Kugeln loswerden oder sechs Türen hintereinander richtig öffnen.

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 bis 4 Spieler
  • ab 5 Jahren
  • rund 20 Minuten

Spielausstattung

  • je 1 kleines Gespenst, Magnet, Metallring, Rittersaal-Kugelbahn, Geisterstunden Uhr mit Zeiger, Einsatz zum Spielen, Uhrstell Stift, Uhr Befestigung
  • Magnetische Folie
  • 13 Kärtchen
  • 13 Schlosstüren
  • 40 Kanonenkugeln
  • 4 Kanonen Ablagen
  • 1 Anleitung

Auszeichnung

  • Kinderspiel des Jahres 2005

So spielt ihr das „Das kleine Gespenst“-Merkspiel

Spiel startklar machen

Versteckt die Motivkarten im Spielbrett und dreht den Uhrzeiger auf 12 Uhr. Jeder Spieler erhält acht Kugeln. Bestimmt einen Startspieler.

Spielablauf

Wer an der Reihe ist, nimmt sich den Stab und dreht die Drehscheibe und Zeiger eine Position weiter. Daraufhin seht ihr ein Motiv, welches nun der Fokus eurer Suche ist. Um es zu finden, nehmt ihr euch ein Gespenst und haltet es über eine der Türen.

Liegt ihr richtig, dürft ihr euer Glück noch einmal versuchen. Legt die Tür neben die Schachtel und dreht die Uhr weiter – dies dürft ihr so lange wiederholen, bis ihr einmal falsch liegen solltet.

Sobald das passiert, schließt ihr die Tür wieder und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Zuvor allerdings gibt der Spieler so viele Kugeln ab, und legt sie in den Spielplan, wie er richtige Motive finden konnte. Um sie in die Vertiefungen zu bekommen, habt ihr 10 Sekunden Zeit. Die, die ihr nicht versenkt bekommt, bleiben bis zum nächsten Mal bei euch.

Alles hat einmal ein Ende

Konnte einer von euch alle seine Kugeln loswerden oder alle sechs Türen hintereinander öffnen, gewinnt und beendet dieser das Spiel.

Darum mögen wir „Das kleine Gespenst“

  • einfache Regeln
  • orientiert sich an der Buchvorlage
  • trainiert die Geschicklichkeit und Konzentration
  • aufgrund der kurzen Runden super für Kinder

Unser Fazit zu „Das kleine Gespenst“ von Kosmos

Vor allem dank der schönen Illustration aus dem Original-Buch zeigt sich „Das kleine Gespenst“ als ein tolles Spiel mit pädagogischem Wert, welches für viele spaßige Stunden sorgt. Die Regeln sind sehr einfach gehalten und bedürfen deswegen keiner langen Erklärungen.

„Das kleine Gespenst“ Spielregeln herunterladen

Spielregeln_daskleinegespenst

Wissenswertes zu „Das kleine Gespenst“

FAQ

Kann man „Das kleine Gespenst“ von Kosmos auch alleine spielen?

Mit Sicherheit ist das möglich, allerdings nicht so lustig und herausfordernd.

Für wen ist „Das kleine Gespenst“ von Kosmos geeignet?

Für alle Fans vom kleinen Gespenst und alle anderen Kinder, die gerne aktiv dabei sind und Geschicklichkeitsspiele mögen.

Wer gewinnt „Das kleine Gespenst“ von Kosmos?

Der Spieler, der zuerst alle seine Kugeln versenkt oder sechs Türen hintereinander richtig öffnet.

Worum geht es in „Das kleine Gespenst“ von Kosmos?

Ihr sucht hinter den Schlosstüren nach bestimmten Bildkärtchen. Für jedes Kärtchen erhaltet ihr die Möglichkeit, eine eurer Kugeln loszuwerfen, wenn ihr sie versenkt. Wer das schafft (oder zuerst sechs richtige Türchen öffnet), gewinnt das Spiel.

Kurzanleitung

„Das kleine Gespenst“ Spielregeln in Kürze

  1. Vorbereitung

    Versteckt die Motivkarten im Spielbrett, dreht den Uhrzeiger auf 12 Uhr. Jeder Spieler erhält acht Kugeln. Bestimmt einen Startspieler.

  2. Motiv bestimmen

    Das zu sehende Bildkärtchen müsst ihr hinter den Türen finden.

  3. Motiv finden

    Der aktive Spieler wählt mit dem Gespenst eine Tür.

  4. Richtiges Motiv gefunden

    Legt die Tür neben die Schachtel, dreht die Uhr weiter und sucht erneut – und zwar so lange, bis ihr falsch liegt.

  5. Falsches Motiv gefunden

    Für bis zum falschen Motiv gefundene Karten könnt ihr Kugeln versenken. Auf Kommando habt ihr 10 Sekunden Zeit. Übrige Kugeln bleiben bei einem
    und der nächste Spieler ist an der Reihe.

  6. Spielende und Gewinner

    Wer alle Kugeln versenken oder alle sechs Türen hintereinander öffnen konnte, gewinnt und beendet dieser das Spiel.