Cego

Spieleinfos zu „Cego“ von F. X. Schmidt

Ihr habt mal wieder Lust auf ein cooles Kartenspiel, das nicht jeder kennt? Dann solltet ihr euch „Cego“ ansehen, welches vor allem in Baden, im Schwarzwald und am Bodensee bekannt ist.

Kurzbeschreibung

„Cego“ gehört zur sogenannten Tarock-Familie. Damit sind vor allem in Europa gespielte Kartenspiele gemeint. Das Spiel selbst ist allerdings mehr als ein „Sonderling“ in dieser Familie zu sehen.

  • Verlag: F. X. Schmidt
  • Erschienen: 2013
  • Modellnummer: 7124

Ziel des Spiels

Euer Ziel ist es, mit eurem Stich mehr Punkte zu erzielen, als eure Gegenspieler.

Spielertyp

Spieleranzahl und Spielzeit

  • 3 – 4 Spieler
  • rund 30 Minuten

Spielausstattung

  • 54 Karten

Der Preis des Kartenspiels „Cego“

„Cego“ kostet – abhängig vom Anbieter – zwischen 5 und 13 Euro.

So spielt ihr „Cego“

Ihr spielt zu dritt oder viert, immer einer gegen den Rest und gegen den Uhrzeigersinn.

Der von euch, der gegen die anderen spielt, hat die Aufgabe bzw. das Ziel, mit seinen Stichen mehr Punkte zu machen, als die der anderen zusammen.

Wenn die anderen ihr Glück versuchen, nennt sich das „Farbe oder Trumpf bekennen“. Es gibt 21 Trumpfkarten, der Rest bildet die Farbkarten (Kreuz (Kriiz), Pik (Schippä), Herz und Karo (Egg). Wer keine Farbe bekennen kann, muss einen Trumpf spielen, wenn er hat. Sollte beides nicht möglich sein, darf man auch eine andere Karte spielen.

Fazit

Cego ist ein abendfüllendes Spiel aus der Tarock-Familie.

„Cego“ Spielregeln herunterladen

Cego