SuDoku – Das Brettspiel

Der Klassiker jetzt auch als Brettspiel: „SuDoku – Das Brettspiel“ von KOSMOS

Das japanische Logikrätsel „SuDoku“ fesselt euch, aber es immer nur in Rätselheften zu lösen, reicht nicht? Dann spielt es doch einmal als Brettspiel gegen andere! KOSMOS hat es vor einigen Jahren ermöglicht und es als Brettspiel auf den Markt gebracht – inklusive einer Version für Kinder. Bei uns erfahrt ihr, wie es sich spielt und ob sich der Kauf aus unserer Sicht lohnt.

Spieleinfos zu „SuDoku – Das Brettspiel“

Kurzbeschreibung

SoDuku – das sensationelle Kulträtsel jetzt als Spiel! SoDuko heißt sinngemäß übersetzt: „Ziffer, die aleine steht“. Der weltweite Erfolg dieser Zahlenrätsel ist überwältigend. Wer es auf einmal probiert – wird süchtig. Mit diesem Spiel können Sie SoDuko sowohl allein als auch zu mehreren Personen spielen. Sie Regeln sind ganz einfach: In jeder Spalte, jeder Reihe und jedem Block dard eine Ziffer nur einmal vorkommen. Für Kärtchen, die in jeder Spalte, der Reihe und dem Block der gelegten Ziffer liegen, gibt es Punkte. Fanz einfach, ganz schön knifflig und wunderbar fesseld – für Erwachsene und in einem Extraspiel auch für Kinder! “ Quelle: KOSMOS

  • Verlag: KOSMOS
  • Autor: Reiner Knizia
  • Erschienen: 2005
  • Spielenummer: / EAN: 4002051691622

Ziel des Spiels

Findet die fehlenden Ziffern und löst die Rätsel!

Spielertyp

Darauf kommt es an

  • Konzentration
  • Logik
  • Kombination

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 1 bis 4 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • rund 40 Minuten

Spielmaterial

  • Spielplan
  • 81 Zahlenchips
  • Zählsteine
  • Spielfiguren
  • 1 Anleitung

Der Preis von „SuDoku – das Brettspiel“ von KOSMOS

Das Spiel ist nicht mehr regulär über KOSMOS beziehbar, allerdings könnt ihr es auf anderen Plattformen kaufen. Preislich liegt es zwischen 5 und 20 Euro.

So spielt ihr das Denkspiel für die grauen Zellen

Spiel startklar machen

Ihr positioniert eure Wertungssteine auf der „0“ und die goldenen Zahlenkärtchen beliebig auf dem Spielfeld. Achtet dabei darauf, dass in jedem Feld ein Zahlenkärtchen legt. Die anderen legt ihr verdeckt daneben, sozusagen als Nachziehstapel. Eure Rundenzähler legt ihr neben das Startfeld.

Danach zieht jeder von euch eine Zahlenkarte und dann kann es auch schon losgehen.

Spielablauf

Wer am Zug ist, darf versuchen, seine Handkarte abzulegen. Dabei könnt ihr nicht einfach ablegen, sondern müsst die SoDuko-Regeln beachten. Das bedeutet, dass jede Reihe, jede Spalte und jeder Block eine Zahl nur einmal vorkommen darf. Am Anfang wirkt das noch recht schwer, aber nach und nach wird es für euch immer einfacher.

Habt ihr eure Karte ablegen können, folgt sofort eine Wertung. Ihr bekommt Punkte für jedes Kärtchen, dass sich im selben Block, in derselben Reihe und Spalte befindet. Nicht mitgezählt wird die gelegte Karte. Entsprechend des Werts rückt ihr auf der Zählleiste weiter. Das bedeutet im Umkehrschluss: Je weiter das Spiel vorangeschritten ist, desto mehr Punkte bekommt ihr, auch wenn ihr gar nichts dafür getan haben solltet.

Auf diese Weise spielt ihr Zug um Zug um den Sieg. Wer keine Karte ablegen kann bzw. falsch legt, bekommt natürlich keine Punkte und verliert die Karte, darf aber eine neue Karte ziehen.

Kontrolliert das Legen immer, denn gerade am Anfang ist viel Köpfchen gefragt!

Alles hat einmal ein Ende

Das Spiel gilt als beendet, wenn einer von euch keine Karte mehr setzen kann oder ihr alle eure Zahlenkärtchen aufgebraucht habt. Zählt eure Ergebnisse des Rundenzählers und der Zählleiste zusammen – wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

SuDoku-Brettspiel alleine spielen

Das KOSMOS-Spiel bedient auch die Solo-SoDuku-Fans unter euch! Wer Lust auf ein Solo-Spiel hat, kann es auch alleine spielen. Die Regeln bleiben dieselben, aber ihr müsst nicht unbedingt nach Punkten spielen, wenngleich es dadurch auch etwas interessanter wirkt.

Deswegen mögen wir „SuDoku – das Brettspiel“

  • lässt sich auch alleine spielen
  • leichte Spielregeln
  • kniffliger Spielspaß
  • bringt den Klassiker als Gesellschaftsspiel auf den Tisch
  • zeitloses Spiel, macht immer wieder Spaß
  • trainiert die grauen Zellen – gutes Kopftraining

Unser Fazit zu KOSMOS‘ SoDoku Brettspiel

SoDuku gehört zu den echten Klassikern, an dem kaum ein Denkspieler vorbei kommt. Nicht nur, dass es jede Menge Spaß macht, es trainiert auch die grauen Zellen und ist Teil des Gedächtnistrainigst. Ihr tut also sowohl eurem Kopf als euch eurem Glückshormonspiegel etwas Gutes. Kosmos hat es geschafft, das Spiel zu einem Gesellschaftsspiel umzufunktionieren, sodass ihr gemeinsam eine Runde knobeln könnt – das gefällt uns sehr.

Spielregeln für „SuDoku – das Brettspiel“ herunterladen

4002051691622-anleitung_sudoku_-_das_brettspiel_1

Wissenswertes zu „SuDoku – das Brettspiel“

FAQ

Was ist „SuDoku – das Brettspiel“ von KOSMOS für ein Spiel?

Das Brettspiel ist der gleichnamigen japanischen Denksportaufgaben nachempfunden und für Spielgruppen ausgelegt. Es besteht aus einem schematischem Grundaufbau, bei dem ihr Zahlenrätsel lösen müsst.

Für wen ist „SuDoku – das Brettspiel“ von KOSMOS geeignet?

Es richtet sich an Spieler, die gerne knifflige Knobelspiele spielen.

Wie viele „SuDoku – das Brettspiel“ von KOSMOS spielen?

Ihr solltet mindestens zu zweit und höchstens zu viert sein, wenn ihr in einer Gruppe spielen wollt. Solo könnt ihr allerdings auch spielen.

Ab wie viel Jahren kann man „SuDoku – das Brettspiel“ von KOSMOS spielen?

KOSMOS empfiehlt sein Brett-SoDuko ab 10 Jahren.

Spielregeln in Kürze

„SuDoku – das Brettspiel“-Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Wertungssteine auf der „0“ und die goldenen Zahlenkärtchen beliebig auf dem Spielfeld positionieren (pro Feld ein Zahlenkärtchen). Restliche Karten als verdeckten Nachziehstapel neben das Feld, Rundenzähler neben das Startfeld. Jeder zieht eine Zahlenkarte.

  2. Karte legen / Block/Reihe/Spalte vervollständigen

    Wer am Zug ist, legt seine Handkarte so, dass seine Zahl passt. Jede Zahl darf nur einmal pro Block, Reihe bzw. Spalte vorkommen.

  3. Punkte

    Ihr bekommt pro Kärtchen Punkte, welches sich im selben Block, in derselben Reihe und Spalte befindet (gelegtes nicht mitgezählt). Anhand der Punkte rückt ihr auf eurer Zählleiste weiter.

  4. Spielende

    Kann einer von euch keine Karte setzen kann oder sind eure Zahlenkärtchen aufgebraucht, zählt eure Ergebnisse des Rundenzählers und der Zählleiste.

  5. Gewinner

    Wer die meisten Punkte ergattern konnte, gewinnt.