L.A.M.A. … Nimms lässig – Spielregeln

Spielbeschreibung und Spielregeln

 Kartenspiele sind ein toller Zeitvertreib, der jede Menge Spaß macht – ein solches Spiel ist„L.A.M.A. … nimm’s lässig“von AMIGO, welches mit einfachen Regeln punktet und damit auch für Kinder und Spieleanfänger geeignet ist. Dabei sitzt den Spielern immer wieder eine neue Entscheidung im Nacken, die euch zum Sieg oder zur Niederlage führen kann – deswegen müsst ihr klug entscheiden.

Das klingt ziemlich spannend, weswegen ich für euch „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ angespielt habe. Erfahrt hier, was ich über das Spiel denke und ob ich es euch empfehlen würde.

Spieleinfos zu „L.A.M.A. … nimm’s lässig“

Kurzbeschreibung:

„Der Name ist Programm, denn jedes Lama kennt die wichtigste aller Regeln: Lege Alle Minuspunkte Ab! Dazu müssen die Spieler versuchen, alle ihre Karten loszuwerden, um möglichst keine Chips zu erhalten. Immer wieder müssen die Spieler neu entscheiden, ob sie freiwillig aussteigen oder hoffen, noch eine passende Karte zu ziehen. Am Ende gewinnt der Spieler, der am lässigsten den Minuspunkten ausweichen konnte.“ Quelle: amigo-spiele.de

  • Autor: Reiner Knizia
  • Grafik: Rey Sommerkamp, Barbara Spelger
  • Verlag: AMIGOErscheinungsjahr:2019
  • Nominierungsliste zum „Spiel des Jahres 2019“

Spielertyp

  • Gesellschaftsspiel
  • Kartenspiel
  • Familienspiel

Spieleranzahl, Alter und Zeit:

  • 2 – 6 Spieler
  • Ab 8 Jahre
  • Ca. 20 Minuten

Inhalt

  • 56 Spielkarten
  • 70 Chips
  • 1 Spielanleitung

Der Preis von „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ von AMIGO

„L.A.M.A. … nimm’s lässig“kostet aktuell (Stand August 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 6 und 12 Euro.

Wie spielt man „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ von AMIGO

Das Spielziel

Ihr versucht immer, all eure Minuspunkte loszuwerden – dazu müsst ihr alle eure Karten abwerfen. Das ist manchmal gar nicht so einfach, denn wer keine ausspielen kann, muss passen oder eine weitere Karte aufnehmen – und das gibt die ungeliebten Minuspunkte.

Die Spielvorbereitung

Bevor ihr mit dem Spiel beginnen könnt, müsst ihr alle Karten gut mischen und dann je Spieler sechs Handkarten aufnehmen. Mit dem Rest wird ein verdeckter Nachziehstapel gebildet, der in eure Mitte kommt. Deckt von ihm die erste Karte offen neben ihn. Jetzt legt Ihr noch die Chips an die Seite und dann setzt ihr euch zu einer Runde „L.A.M.A. … nimm’s lässig“.

Der Spielablauf

Es darf immer der Jüngste Eurer Runde anfangen, danach geht’s im Uhrzeigersinn weiter.

Wer gerade an der Reihe ist, hat immer die Wahl zwischen drei verschiedenen Aktionen:

  1. Karte ablegen
  2. Karte nachziehen
  3. Aus der Runde Aussteigen

Die meisten werden wohl versuchen, eine Karte abzulegen. Allerdings müssen dabei Regeln beachtet werden:

  • Die Karte muss denselben oder um einen Punkt höheren Wert haben (5 liegt, du hast eine 6)
  • Wenn du eine Lama-Karte hast, kannst du sie nur auf ein anderes Lama oder eine 6 legen
  • Wenn schon eine Lama-Karte liegt, darfst du darauf nur ein Lama oder eine 1 legen

Wenn nichts passt, kann man eine Karte nachziehen. Das geht allerdings auch nur dann, wenn es noch Karten auf dem Nachziehstapel gibt.

Wenn du weder eine Karte legen oder nachziehen kannst, bleibt dir nur eine Pause. Entscheidest du dich dafür, legst du deine Handkarten verdeckt hin.

Rundenende

Sobald einer von Euch alle seine Karten ablegen konnte oder alle ausgestiegen sind, endet das Spiel. Dann müsst ihr noch eure Minuspunkte zählen, um den Gewinner zu ermitteln.

Dazu zählt ihr eure übrigen Karten, die sich bei euch befinden. Lamas bringen 10 Minuspunkte, alle anderen ihren Wert (z. B. eine 4er-Karte bringt 4 Minuspunkte) – aber nur einmal (z. B. 2 x 1er-Karten = 1 Minuspunkt).

Die Minuspunkte erhaltet ihr als Chips – die weißen zählen einen Punkt, die schwarzen zehn.

Es ist auch möglich, Chips wieder abzugeben. Nämlich dann, wenn du alle Karten auf den Ablagestapel verfrachten konntest UND du schon Chips hattest (passiert dann in weiteren Runden).

Der nächste Durchgang wird dann wie bereits erklärt gespielt, nur, dass derjenige beginnt, der zuletzt an der Reihe war.

Spielende

Hat einer von euch mindestens 40 Minuspunkte eingeheimst, endet das Spiel. Wer von euch die wenigsten gesammelt hat, gewinnt.

Vorteile von„L.A.M.A. … nimm’s lässig“      

  • Einfache Spielregeln
  • Lustige und bunte Gestaltung
  • Auch für größere Gruppen geeignet
  • Handliches Format
  • Kleinere Kniffe in der Wertung und dem Auslegen der Karten
  • Viele Spieler bringen viel Dynamik

Fazit zu „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ von AMIGO

„L.A.M.A. … nimm’s lässig“ vonAMIGO ist ein lustiges Kartenspiel, dass in mehrere Runden gespielt wird und sich bestens für die große Pause oder andere kurze Gelegenheiten eignet. Doch auch auf Spieleabenden, bei denen sich größere Spielegruppen finden, macht „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ jede Menge Spaß – vor allem muss man sagen, dass umso mehr Spieler dabei sind, desto witziger und dynamischer wird es. Die Regeln sind zwar schnell erlernt, doch die kleinen Kniffe, die die Regeln und die Wertung mit sich bringen, bringen Extra-Dynamik mit sich, der das ganze Spiel würzt.

„L.A.M.A. … nimm’s lässig“-Kurzanleitung:

„L.A.M.A. … nimm’s lässig“ vonAMIGO ist ein lustiges Kartenspiel, das in mehrere Runden gespielt wird und sich bestens für die große Pause oder andere kurze Gelegenheiten eignet. Doch auch auf Spieleabenden, bei denen sich größere Spielegruppen finden, macht „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ jede Menge Spaß – vor allem muss man sagen, dass es umso witziger und dynamischer wird, je mehr Spieler dabei sind. Die Regeln sind zwar schnell erlernt, doch die kleinen Kniffe, die die Regeln und die Wertung mit sich bringen, bringen Extra-Dynamik mit sich, die das ganze Spiel würzt.

„L.A.M.A. … nimm’s lässig“-Kurzanleitung:

  • VorbereitungMischt alle Karten und gebt jedem Spieler sechs Stück, die jeder verdeckt auf die Hand nimmt. Mit den anderen bildet ihr einen Nachziehstapel und dreht die oberste Karte offen als Ablagestapel um. Legt die Chips bereit und los geht’s!
  • StartDer jüngste Spieler fängt an, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter.
  • Aktion wählenWer an der Reihe ist, wählt zwischen dem Ablegen, Nachziehen oder Aussteigen.
  • AblegenRegeln: Karte mit dem gleichen oder um einen Punkt höheren Wert. Lama auf Lama oder eine 6, auf ein Lama ein Lama oder eine 1
  • NachziehenZieh eine Karte vom Nachziehstapel – der nächste ist dran.
  • AussteigenLege deine Karten verdeckt vor dir ab, du bist für diesen Durchgang raus.
  • RundenendeWenn einer alle Handkarten losgeworden ist oder alle ausgestiegen sind, endet die Runde.
  • AbrechnungFür Lamas gibt es 10 Minuspunkte, für alle anderen Karten den ihres Werts – aber immer nur einmal.
  • Minuspunkte kassierenJe nach Minuspunkten bekommt ihr Chips (weiß = 1 Punkt, schwarz = 10 Punkte).
  • Chips abgebenWenn du Chips besitzt und alle Karten auf den Ablagestapel legen konntest, kannst du Minuspunkt abbauen. Gib dazu einen Chip ab.
  • Neue RundeDanach beginnt die neue Runde nach den gewohnten Regeln. Anfangen darf derjenige, der zuletzt dran war.
  • Ende des SpielsHat einer von euch mindestens 40 Minuspunkte, ist das Spiel zu Ende. Wertet aus und wer die wenigsten Minuspunkte hat, gewinnt.

FAQ L.A.M. nimm’s lässig

Was ist „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ von AMIGO?

„L.A.M.A. … nimm’s lässig“ist ein Kartenspiel, bei dem es mehr auf das gemeinsame Spielen und auf Glück als auf Fachwissen und Strategie ankommt.

Was ist das Ziel von „L.A.M.A. … nimm’s lässig“?

Die Spieler müssen jeder für sich versuchen, die Handkarten als erster abzulegen, umso wenig Minuspunkte wie möglich zu erhalten.

Für wen ist „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ geeignet?

Für alle, die gerne gemeinsam spielen, Kartenspiele mögen und sich nicht lange in komplizierte Regeln einlesen möchten. Empfohlen wird das Spiel ab 8 Jahren.

Wie viele Spieler können „L.A.M.A. … nimm’s lässig“ spielen?

Das Spiel kann mit zwei bis sechs Spielern gespielt werden. Umso größer die Runde ist, desto mehr Spaß macht es.