Grizzly von AMIGO

Spielregeln & Spielbeschreibung

Habt ihr schon einmal einen Lachs gefangen? Wenn nicht, könnt ihr euch in AMIGOs „Grizzly“ an dieser Königsdisziplin ausprobieren. Ihr schlüpft in die Rollen hungrigen Bären, die sich ihrer Lieblingsstellen am Wasserfall in Position begeben, um so viel Lachs wie möglich zu fangen, der nichtsahnend aus dem Wasser hüpft. Das klingt allerdings einfacher, als es ist, denn es ist glitschig und turbulent, sodass ihr auf die Nase fallen und euren Lachs verlieren könnt, wenn ihr nicht aufpasst.

Das AMIGO-Würfelspiel „Grizzly“ klingt nach einem ganz wundervollen Spaß für die ganze Familie, den ich für euch unter die Lupe genommen habe. Erfahrt hier alles, was ihr zu diesem Spiel wissen solltet.

Spieleinfos zu „Grizzly“ von AMIGO

 Kurzbeschreibung:

Auf die Lachse, fertig, los! Wenn die Lachse auf ihrer Wanderung flussaufwärts die Wasserfälle hinaufspringen, ist bei Familie Grizzly die Freude groß. Schlüpft in die Rollen der Bären und fangt mehr Lachse als eure Mitspieler. Vorne an der Kante des Wasserfalls gibt es die meisten davon. Doch Vorsicht: Genau da rutscht ihr aber auch schnell mit eurem Fang aus – platsch!“ Quelle: amigo-spiele.de

  • Autoren: Autor: Anna Oppolzer & Stefan Kloß
  • Grafik: Fiore GmbH

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Zeit:

  • 2 – 4 Spieler
  • Ab 6 Jahren
  • Ca. 20 Minuten

Inhalt

  • 1 Spielplan
  • 70 Wasserplättchen
  • 53 Lachse
  • 1 Startspielermarker
  • 5 Würfel
  • 4 Bären (mit Standfuß)
  • 4 Bärenmarker
  • 1 Felsen
  • 1 Spielanleitung

Der Preis des Würfelspiels „Grizzly“ von AMIGO

„Grizzly“von AMIGO kostet aktuell (Stand November 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 24 und 30 Euro.

Die Spielvorbereitung

Zum Spielen braucht ihr die Unterseite des Kartons, die ihr umdreht und in die ihr den Spielplan legt, wodurch der Wasserfall für das Spiel entsteht. Über diesen fallen dann die Wasserplättchen, Lachse und Bären ins „Wasser“. Gleichzeitig entstehen beim Aufbau die Wasserbahnen, auf die ihr jeweils sechs Wasserplättchen legt. Zwei allerdings müssen verdeckt unter dem Bärenfelsen bleiben, die anderen könnt ihr gleichmäßig zwischen ihm und der Wasserfallkarte verteilen.

Übrige Wasserplättchen bilden einen Vorrat, den ihr neben den Spielplan ablegt. 10 von ihnen legt ihr als Stapel bereit, auf dem der Felsen „thront“.

Unterhalb des Wasserfalls ist der Platz für die Lachse. Pro Wasserbahn legt ihr je einen von ihnen auf die zwei der Wasserplättchen, die sich am nächsten an der Kante befinden.

Zum Schluss der Vorbereitung sucht sich jeder von euch seinen Lieblingsbären aus, nimmt sich die passende Bärenmarke und stellt seinen Bären auf den Bärenfelsen. 

Der Spielablauf

Anfangen darf der unter euch, der zuletzt Fisch gegessen hatte – er ist der Startspieler und erhält damit den Marker und die Würfel. Er würfelt nun immer für die Wasserfallereignisse in der ersten Runde, bis alle an der Reihe waren – dann ist der Spieler links neben ihm an der Reihe.

Dabei laufen die Runden immer nach folgender Reihenfolge ab:

  • Würfeln für Wasserfall-Ereignisse
  • Wasser fließt
  • Lachse springen
  • Bären gehen auf Lachsfang

Beim Wasserfall-Ereignis entscheidet sich, ob Wasser fließt, Lachse springen oder sogar beides passiert. So müsst ihr entweder Wasserplättchen nachschieben, die Lachse springen lassen bzw. mit eurem Bären auf Lachsfang gehen.

Dabei sind einige Bewegungsregeln zu beachten wie z. B. das auf jedes Wasserplättchen nur ein neuer Lachs springen darf, Bärenbesetzte Plättchen überspringen werden müssen oder auf jedem Wasserplättchen nur ein Bär stehen kann. Diese (und die anderen) Regeln müsst ihr unbedingt beachten!

Lachse sichert ihr, in dem ihr euch mit euren Bären vom Wasserfall aus in Richtung Bärenfelsen aufmacht und vorher

 Sobald alle einmal ihren Bären gezogen haben, beginnt die nächste Runde. Dann gibt der letzte „Startspieler“ seinen Marker an seinen linken Mitspieler ab, der nun für die laufende Runde würfelt.

Spielende 

Das Spiel endet, wenn entweder alle Wasserplättchen oder Lachse aufgebraucht sind.

Habt ihr alle Wasserplättchen verbraucht bzw. beginnt mit dem vom Felsen geschützten Wasserturm, spielt ihr mit diesen die Runde zu Ende.

Solltet ihr keine Lachse mehr haben, ist die Runde sofort zu Ende.

Wer noch Lachse bei den Bären hat, die aber noch nicht am Bärenfelsen gesichert werden konnten, geht davon die abgerundete Hälfte zurück in den Vorrat.

Zählt eure gefangenen Lachse – wer die meisten fangen konnte, gewinnt. Gibt es einen Gleichstand, gewinnen alle diese Spieler.

Vorteile von Grizzly

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Teile aus Holz
  • Einfache Spielregeln
  • Spielspaß für Jung und Alt

Fazit zu „Grizzly“ von AMIGO

„Grizzly“ ist ein ganz niedliches Spiel mit sehr einfachen Spielregeln. Es eignet sich für die ganze Familie und erfordert keinerlei taktisches Verständnis oder Können, weswegen es sich so gut für einen Spieleabend mit der ganzen Familie eignet – es ist im Grunde vielmehr das Glück gefragt. Einzig den Preis empfinde ich als etwas hoch für diese Art Spiel. Dafür muss man allerdings sagen, dass die Würfel aus Holz gefertigt sind, was sich nicht nur angenehmer anfässt, sondern auch besser für die Umwelt ist.

Was ist „Grizzly“ von AMIGO?

„Grizzly“ ist ein turbulentes und spaßiges Würfelspiel für die ganze Familie, bei dem ihr in die Rolle von Bären schlüpft, die auf Lachsfang sind.

Was ist das Ziel von „Grizzly“ von AMIGO?

Ihr müsst versuchen, die meisten Lachse zu fangen, und diese sicher in euer Versteck im Bärenfelsen zu bringen.

Für wen ist „Grizzly“ von AMIGO geeignet?

Für alle, die gerne Würfelspiele spielen, kurze Runden mögen und sich dabei mehr auf ihr Glück, als auf Strategie verlassen wollen. Empfohlen wird das Spiel ab einem Alter von 6 Jahren.

Wie viele Spieler können „Grizzly“ von AMIGO spielen?

Das Spiel kann mit 2 – 4 Spielern gespielt werden.

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

Kurzanleitung – Grizzly von Amigo

  1. Vorbereitung

    Spielplan aufbauen, 6 Wasserplättchen auf jede Wasserbahn legen, zwei davon verdeckt unter den Felsen, die anderen zwischen Felsen und Wasserkante. Lachse unterhalb des Wasserfalls bereitlegen, davon je 1 auf die 2 Wasserplättchen, die am nächsten zur Kante sind. Bären auswählen, auf den Felsen stellen, Bärenmarker nehmen.

  2. Startspieler

    Der Startspieler (der, der zuletzt Fisch aß) bekommt den Marker und die Würfel. Er würfelt immer alle Wasserfall-Ereignisse: Wasser fließt, Lachse springen, Bären fangen.

  3. Wasserfall-Ereignisse

    Mit allen Würfen würfeln und an ihnen ablesen, welche Ereignisse stattfinden. Je nachdem bewegt sich das Wasser, Lachse springen oder beides. Die Farbe zeigt an, in welcher Bahn was los ist.

  4. Spielende

    Habt ihr alle Wasserplättchen oder Lachse aufgebraucht, endet das Spiel oder wenn ihr alle Wasserplättchen verbraucht bzw. mit dem vom Felsen geschützten Wasserturm beginnen müsst, spielt ihr mit diesen die Runde zu Ende. Solltet ihr keine Lachse mehr haben, ist die Runde sofort zu Ende.

  5. Gewinner

    Wer noch mit Lachsen unterwegs ist, gibt die abgerundete Hälfte zurück in den Vorrat. Zählt eure gefangenen Lachse – wer die meisten fangen konnte, gewinnt. Gibt es einen Gleichstand, gewinnen mehrere.