Junior Pharao von Ravensburger

Spielbeschreibung & Spielregeln

Einige von Euch kennen sicher das Spiel „Der zerstreute Pharao“ – davon gibt es jetzt eine Ausgabe für die kleineren Spielefreunde unter Euch. „Junior Pharao“ entführt Euch in die Geschichte eines jungen Pharaos, dessen liebste Beschäftigung es ist, mit seinen Tieren Verstecken zu spielen. Da sich diese aber sehr gut versteckt haben, ist es gar nicht so einfach, sie unter den 35 Pyramiden zu finden.

 „Junior Pharao“ zeigt sich als lustiger Merkspaß, bei dem man auch mal auf eine Mumie treffen kann. Ob das Spiel Spaß macht, was es alles mitbringt und ob es den Kauf wert ist, habe ich für Euch ausprobiert.

Spieleinfos zu „Junior Pharao“

Kurzbeschreibung: 

„Der kleine Pharao spielt am liebsten Verstecken mit seinen Tieren. Wo ist denn bloß das Krokodil? Helft ihm bei der Suche: Verschiebt clever die Pyramiden und merkt euch den richtigen Weg. Gefunden!!! Plötzlich öffnet sich magisch ein Loch im Boden: Das kann doch nur die Mumie sein? Findet sie und ihr bekommt dafür eine Extra-Belohnung vom Pharao. Der erfolgreichste Entdecker gewinnt die spannende Suche!“

  • Autor: Gunter Baars
  • Design: RE Ravensburger, Kinetic
  • Illustration: Michael Menzel
  • Verlag: Ravensburger Spieleverlag, Postfach 2460, 88194 Ravensburg

Spielertyp:

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 2- 4 Spieler
  • Ab 5 Jahren
  • Ca. 20 Minuten

Wertung:

  • Glück: 3 von 5 Punkten
  • Strategie: 1 von 5 Punkten
  • Kommunikation: 1 von 5 Punkten
  • Kreativität: 0 von 5 Punkten
  • Aktion: 2 von 5 Punkten

Inhalt:

  • 35 Pyramiden
  • 18 Tierkarten
  • 4 Mumienkarten
  • 4 Sandsturmkarten
  • Je 1 Drehscheibe, Ersatz-Spielfläche, Spielanleitung, Spielfläche

Der Preis von „Junior Pharao“ von Ravensburger

„Junior Pharao“ von Ravensburger kostet derzeit (Stand Juli 2019) – je nach Anbieter – zwischen 16 und 28 Euro. Im Onlineshop von Ravensburger kostet es 25,99 Euro und es gibt 26 Bonuspunktefür das Family & Friends Ravensburger Bonusprogramm(Stand Juli 2019).

Wie spielt man „Junior Pharao“?    

Das Spielziel

Die Spieler versuchen, möglichst viele Tiere – oder sogar die Mumie – zu finden, um dafür Suchkarten zu erhalten. Wer davon mehr als die anderen hat, gewinnt.

Die Spielvorbereitung

Das Schöne an „Junior Pharao“ ist, dass der Spielekarton zum Spielbrett wird. Dazu legt Ihr die Spielfläche in die Schachtel, darunter kommt die Drehscheibe. Für das normale Spiel braucht Ihr die Ersatz-Spielfläche und Sandsturmkarten nicht, denn diese sind dann am besten, wenn Ihr das Spiel schon kennt.

Die Drehscheibe solltet Ihr so legen, dass einer der blauen Käfer zu sehen ist und gegenüber zur Randmarkierung zeigt.

Die vier Pharaokarten legt Ihr neben die Schachtel und die Tier- und Mumienkarten mischt Ihr durch und legt diese ebenfalls und verdeckt neben die Schachtel.

Die bunten Pyramiden stellt Ihr nach Belieben aufs Spielfeld – nur die Sandfelder bleiben dabei frei.

Dreht dann noch die Schachtel ein paar Mal, bevor Ihr anfangt.

Der Spielablauf

Der Spieler, der beginnt, deckt die oberste Suchkarte auf und legt diese offen daneben. Sie zeigt das Ziel für alle Spieler.

Je nachdem, ob ein Tier oder eine Mumie auf der Karte gezeigt wird, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Allem voran gilt es, immer die Pyramiden zu verschieben. Das geht, indem ein freies Feld „beschoben“ wird. Entsprechend kann es dazu kommen, dass man ein Sandfeld aufdeckt, ein Tier oder die Mumie gefunden wird oder sich tatsächlich das gesuchte Tier zeigt.

Davon abhängig kann noch einmal geschoben werden, der Spielzug ist beendet und der Nächste an der Reihe oder man bekommt eine Suchkarte und der nächste Spieler deckt eine Suchkarte auf und ist an der Reihe.

Zeigt sich eine Mumie auf der Suchkarte, rufen alle „Huhuu!“ und der Spieler, der an der Reihe ist, dreht die Drehscheibe, bis sich die Mumie zeigt. So wird die Mumie aus ihrem Versteck gelockt, die sich irgendwo auf dem Spielfeld versteckt hat. Auch hier müsst Ihr wieder die Pyramiden schieben, solange Sandfelder aufgedeckt werden. Passiert das nicht und ein Tier zeigt sich, ist der Nächste an der Reihe.

Wer die Mumie tatsächlich findet, bekommt die Karte als Gewinn und zusätzlich eine Pharaokarte.

Spielende

Sobald einer von Euch die letzte Karte ergattert hat, endet „Junior Pharao“. Wer dann die meisten Karten hat, gewinnt.

Profi-Variante

Wer die Basis-Variante schon öfter gespielt hat, kann es mit der kniffligeren „Profi-Variante“ versuchen. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr dazu das Ersatz-Spielfeld einlegen.

Die Spielvorbereitung

Zuerst mischt Ihr die Sandsturmkarten mit den Suchkarten.

Der Spielablauf

Die Regeln bleiben fast gleich, nur wer von Euch eine Sandsturmkarte aufdeckt, muss die Schachtel um eine Ecke im Uhrzeigersinn drehen. Das soll es Euch schwieriger machen, Euch die Positionen der Tiere zu merken.

Danach nehmt Ihr die Karte aus dem Spiel, ein neue Karte wird aufgedeckt und dann geht es wie bereits erklärt weiter. 

Vorteile von„Junior Pharao“                                                                                                                                        

  • Einfache Spielregeln
  • Lustiger Merk- und Rätselspaß
  • Immer wieder neu spielbar
  • Schneller Auf- und Abbau
  • Trainiert die Merkfähigkeit

Fazit zumKinderlernspiel „Junior Pharao“ von Ravensburger

„Junior Pharao“ ist ein einfaches und dennoch spaßiges Spiel, was auch Erwachsenen Spaß macht. So kann es von der ganzen Familie gespielt werden. Besonders schön ist der schnelle Auf- und Abbau, sodass sich gerade kleinere Kinder nicht zu lange gedulden müssen, bevor es losgeht. Während des Spiels wird die Merkfähigkeit trainiert, sodass auch noch eine persönliche Weiterentwicklung stattfindet, ohne das Kind in eine Lernsituation zu bringen. Die gesamte Aufmachung ist bunt, kindgerecht und sehr schön gestaltet.

Was ist das Ziel von „Junior Pharao“?

Die Spieler versuchen, die Tiere und Mumien zu finden, die sich beim Spielen mit dem jungen Pharao versteckt haben. Wer die meisten findet, gewinnt.

Für wen ist „Junior Pharao“ geeignet?

Für alle, die gerne suchen und ihre Merkfähigkeit testen und verbessern möchten. Empfohlen wird das Spiel ab 5 Jahren.

Wie viel kostet „Junior Pharao“?

Das Spiel kostet ca. 26 Euro.

Gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade bei „Junior Pharao“?

Es gibt eine Basis- und eine Profi-Variante für geübtere Spieler. Dabei dreht sich das Feld mehrmals und/oder man kann eine neue Spielfläche auflegen.

Was ist „Junior Pharao“?

„Junior Pharao“ ist die Spielvariante für Kinder, also ein Ablegerdes Familienspiele-Klassikers „Der zerstreute Pharao“.

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

Kurzanleitung Junior Pharao

  1. Schritt 1:

    Drehscheibe und Spielfläche in den Karton legen: Drehscheibe so drehen, dass der blaue Käfer zu sehen ist.

  2. Schritt 2:

    Pharaokarten bereitlegen: Sie kommen neben die Schachtel.

  3. Schritt 3:

    Tier- und Mumienkarten bereitlegen: Mischen und neben die Schachtel legen.

  4. Schritt 4:

    Pyramiden aufstellen

  5. Schritt 5:

    Oberste Suchkarte aufdecken

  6. Schritt 6:

    Ziel suchen: Je nachdem, ob ein Tier oder eine Mumie aufgedeckt wurde, muss diese/s durch das Schieben der Pyramiden gefunden werden. Abhängig von dem, was passiert, folgen weitere Aktionen.

  7. Schritt 7:

    Karten erhalten: Für jede/s gefundene Tier/Mumie gibt es die Karte. Bei einer Mumie gibt es zusätzlich eine Pharaokarte.

  8. Schritt 8:

    Ende: Wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt.