Point Up von Schmidt Spiele

„Point Up“ von Schmidt Spiele – wer von euch behält den kühlen Kopf?

Eine gute Auffassungsgabe und die entsprechende Portion Schnelligkeit klingen für euch nach einem guten Mix für ein Spiel? Dann solltet ihr euch unsere Rezension von „Point Up“ von Schmidt Spiele ansehen.

Wir haben es uns für euch angesehen und berichten euch, worauf es ankommt, wie es sich spielt und was uns noch auffiel.

Spieleinfos zu „Point Up“ von Schmidt Spiele

Kurzbeschreibung

Und so geht’s: Eine Karte wird aufgedeckt und die Rückseite der Karte auf dem Nachziehstapel legt fest, wonach die Spieler suchen. Entweder die häufigste Farbe, auf welchen Kreis zwei Kreisöffnungen zeigen oder auf welchen Kreis keine Öffnung zeigt. Wer es weiß, der nennt sofort die gesuchte Farbe! Da lautet die Devise: Genau hinsehen und schnell sein, denn man hat nur einen Versuch! Das sorgt für Spaß und Spannung bis zum Schluss! Und weil‘s so schnell war, wird gleich noch eine Runde gespielt!“ Quelle: schmidtspiele.de

  • Verlag: Schmidt Spiele
  • Autor: Katrin Abfalter
  • Erschienen: Frühjahr 2020
  • Artikelnummer: 49374

Ziel des Spiels

Euer Ziel ist es, die unterschiedlichen Aufgaben zu lösen – und das vor euren Mitspielern. Wer am Ende das beste Auge hatte, gewinnt.

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 bis 6 Spieler
  • ab 6 Jahren
  • rund 15 Minuten

Inhalt

  • 30 Karten mit 9 Motiven oder 16 Motiven

Der Preis von „Point Up“ von Schmidt Spiele

Im Schmidt Onlineshop liegt die UVP bei 12,49 Euro.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgIGlkPSZxdW90O195dGlkXzUzOTQxJnF1b3Q7ICB3aWR0aD0mcXVvdDs4MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1MCZxdW90OyAgZGF0YS1vcmlnd2lkdGg9JnF1b3Q7ODAwJnF1b3Q7IGRhdGEtb3JpZ2hlaWdodD0mcXVvdDs0NTAmcXVvdDsgIHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9TaWhpZ05rM2dhVT9lbmFibGVqc2FwaT0xJmFtcDsjMDM4O2F1dG9wbGF5PTAmYW1wOyMwMzg7Y2NfbG9hZF9wb2xpY3k9MCZhbXA7IzAzODtjY19sYW5nX3ByZWY9JmFtcDsjMDM4O2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmYW1wOyMwMzg7bG9vcD0wJmFtcDsjMDM4O21vZGVzdGJyYW5kaW5nPTEmYW1wOyMwMzg7cmVsPTEmYW1wOyMwMzg7ZnM9MSZhbXA7IzAzODtwbGF5c2lubGluZT0wJmFtcDsjMDM4O2F1dG9oaWRlPTImYW1wOyMwMzg7dGhlbWU9ZGFyayZhbXA7IzAzODtjb2xvcj1yZWQmYW1wOyMwMzg7Y29udHJvbHM9MSZhbXA7IzAzODsmcXVvdDsgY2xhc3M9JnF1b3Q7X195b3V0dWJlX3ByZWZzX18gIGVweXQtaXMtb3ZlcnJpZGUgIG5vLWxhenlsb2FkJnF1b3Q7IHRpdGxlPSZxdW90O1lvdVR1YmUgcGxheWVyJnF1b3Q7ICBhbGxvdz0mcXVvdDthdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBkYXRhLW5vLWxhenk9JnF1b3Q7MSZxdW90OyBkYXRhLXNraXBnZm9ybV9hamF4X2ZyYW1lYmpsbD0mcXVvdDsmcXVvdDsmZ3Q7Jmx0Oy9pZnJhbWUmZ3Q7

So spielt ihr „Point Up“

Spiel startklar machen

Mischt die Karten durch und legt sie zu einem verdeckten Stapel in eure Mitte.

So funktionierts

Ihr spielt alle gleichzeitig, weil ihr schneller als die anderen sein müsst. Auf der Rückseite der Karten seht ihr eine von drei Aufgaben, die es zu erfüllen gilt. Das können beispielsweise Farben oder Öffnungen der Kreise sein, die auf andere Kreise zeigen, die ihr abgleichen müsst. Das klingt einfacher, als es ist. Unter Stress müsst ihr ganz genau hinschauen, Farben unterscheiden und darauf achten, was die Aufgabe verlangt.

Der jüngste Spieler eurer Runde darf anfangen, indem er die erste Karte aufdeckt und sie neben den Stapel legt. Die nächste Karte zeigt euch eure Aufgabe.

An diesem Punkt strengt ihr alles an, was ihr habt, um auf die Lösung zu kommen. Wer zuerst die Richtige nennt und auf sie zeigt, darf sich die Karte als eine Art Siegpunkt nehmen.

Dieser Spieler darf anschließend die nächste Karte aufdecken. Auf diese Weise spielt ihr weiter, bis der Stapel keine Karten mehr hergibt.

Alles hat einmal ein Ende

Sobald der Stapel keine Karten mehr hat, endet das Spiel. Ihr zählt die Karten, die ihr ergattern konntet. Der Besitzer der meisten Karten gewinnt.

Darum mögen wir „Point Up“

  • schneller Spieleinstieg
  • sehr einfache und schnell erlernbare Regeln
  • actionreiches Spiel
  • positiver „Zugdruck“
  • trainiert die Fähigkeit, in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren
  • Spielspaß für die ganze Familie
  • wird nie langweilig

Unser Fazit zu „Point Up“ von Schmidt Spiele

„Point Up“ gehört absolut zu den actionreichen Spielen, die ideal sind, um das Eis auf Partys zu brechen. Langes Nachdenken oder viel Taktik sind hier fehl am Platz. Es geht rein um Auffassungsgabe, ein gutes Auge und Reaktionsvermögen.

Nicht nur die Vorbereitung geht schnell, ebenso schnell habt ihr die Regeln auf dem Kasten und könnt starten. Wir sind uns einig, dass ihr mit dem Spiel eine Menge Spaß habt. Vor allem solltet ihr den Trainingsfaktor für eure Auffassungsgabe nicht unterschätzen.

Wissenswertes zu „Point Up“ von Schmidt Spiele

FAQ

Was ist „Point Up“ von Schmidt Spiele?

Es handelt sich um eine Art Kartenspiel für die ganze Familie, bei dem ihr verschiedene Aufgaben lösen müsst. Das geschieht unter Zeitdruck, denn ihr löst alle gleichzeitig, weswegen ihr schneller als die Mitspieler sein müsst.

Für wen ist „Point Up“ von Schmidt Spiele geeignet?

Für alle, die gerne ihre grauen Zellen in Wallung bringen und ihre Auffassungsgabe unter Beweis stellen. Schmidt Spiele empfiehlt das Spiel ab 6 Jahren.

Wie viele Spieler können „Point Up“ von Schmidt Spiele spielen?

Dieses Kartenspiel könnt ihr mit 2 bis 6 Spielern spielen.

Wer gewinnt „Point Up“ von Schmidt Spiele?

Derjenige, der am Ende das beste Auge hatte und damit die meisten Karten ergattern konnte.

Spielregeln in Kürze

„Point Up“-Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Mischt die Karten und legt sie als verdeckten Stapel in eure Mitte.

  2. Starten

    Der jüngste Spieler darf anfangen. Er deckt die erste Karte des Stapels auf und legt sie daneben.

  3. Lösung finden

    Alle versuchen, gleichzeitig die richtige Lösung zu finden. Wer meint, sie zu haben, nennt und zeigt auf sie. War sie richtig, bekommt der Spieler die Karte.

  4. Nächste Aufgabe

    Der Spieler, der die richtige Lösung nannte, darf nun die nächste Karte aufdecken. Es geht nach den genannten Regeln weiter.

  5. Spielende und Gewinner

    Sobald der Stapel leer ist, endet das Spiel und ihr zählt eure Karten. Wer die meisten besitzt, gewinnt.