Heiße Ware vom Gmeiner-Verlag

Spielregeln & Spielbeschreibung

Ein Gläschen zu trinken, ist heute nichts Ungewöhnliches mehr – das war aber nicht immer so. Es gab eine Zeit, in der Alkohol als „heiße Ware“ galt und begrenzt wurde. Doch ebenso gab es Menschen, die sich darüber hinwegsetzten und sich die Polizei darum kümmern musste – oder sich hat schmieren lassen. Da setzt das Krimi-Kartenspiel „Heiße Ware“ vom Gmeiner-Verlag an. Als Spieler schlüpfen wir in die Rolle von (mehr oder weniger cleveren) Schmugglern, die versuchen, ihre Beute an den Hütern des Gesetzes vorbeizubekommen.

Das klingt nach einem ganz schön spannenden Spielspaß, bei dem es vor allem auf Taktik ankommt, aber auch auf Glück und Kommunikation. Für euch habe ich mir „Heiße Ware“ genauer angesehen und berichte, wie mein Eindruck von dem Spiel ist.

Spieleinfos zu „Heiße Ware“ vom Gmeiner-Verlag

Kurzbeschreibung:

„Auf Schmuggeltour  „Nur eine Flasche pro Person!“ So lautet das neue Gesetz. Und die Polizei ist fest entschlossen, dieses Gesetz auch durchzusetzen und allen Alkoholschmugglern das Handwerk zu legen. Bestechungen, Kofferkontrollen und Verhaftungen sind an der Tagesordnung. Doch wer behält die Nerven und hat am Ende der Reise die meisten Flaschen am wachsamen Auge des Gesetzes vorbeigeschmuggelt?“ Quelle: gmeiner-verlag.de

  • Autoren: Reiner Knizia
  • Illustratoren: Lutz Eberle, Katrin Lahmer
  • Verlag: Gmeiner-Verlag

Spielertyp

  • Kartenspiel
  • Taktikspiel

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • 3 – 8 Spieler
  • Ab 12 Jahren
  • Ca. 30 – 60 Minuten

Inhalt

  • 36 Kofferkarten (12 x mit 0 Flaschen, 12 x mit 1 Flasche, 7 x mit 2 Flaschen, 5 x mit 3 Flaschen)
  • 7 Aktionskarten (2 x Bestechung, 2 x Kontrolle, 3 x Verhaftung)
  • 80 Flaschen
  • 1 Spielanleitung 

Der Preis von „Heiße Ware“ vom Gmeiner-Verlag

Das Krimi-Kartenspiel kostet aktuell (Stand Dezember 2019) – je nach Anbieter – zwischen rund 13 und 17 Euro. Im Onlineshop des Spieleverlags HABA wird es für derzeit (Stand Dezember 2019) für 13 Euro angeboten.

So spielt ihr „Heiße Ware“

Spiel startklar machen

Wählt für die erste Runde einen von euch zum Ordnungshüter – in den nächsten Runden wechselt die Rolle im Uhrzeigersinn. Der Polizist bekommt daraufhin seine sieben Aktionskarten, die ihm dazu dienen, die Koffer der Schmuggler zu durchsuchen, sich schmieren zu lassen oder Verhaftungen auszusprechen.

Außerdem mischt er die Kofferkarten und teilt jeweils fünf von ihnen an alle Mitspieler aus.  Zusätzlich bekommt jeder von euch 10 Flaschen.

Der Spielablauf

Von den Kofferkarten sucht ihr euch jeweils drei Stück aus und legt diese verdeckt vor euch ab. Wählt dabei mit Bedacht, um die bestmöglichen Chancen zu haben. Die übrigen beiden legt ihr nebeneinander ab und legt die Dritte quer über diese – sie bilden die Schmuggelware bzw. die Bestechung.

Habt ihr euch vorbereitet, ist der Polizist an der Reihe und nutzt seine Bestechungskarte, die er an einen der Koffer von euch Schmugglern legt. Dafür kann dieser Spieler dann fröhlich schmuggeln, während die anderen kontrolliert oder direkt ins Kittchen gesteckt werden. Er deckt seine beiden Karten auf und nimmt sich die entsprechende Anzahl aus dem Vorrat.

Bei einer Kontrolle wird immer ein Koffer aufgedeckt, bei der Nutzung einer Verhaften-Aktionskarte beide. Abhängig von den abgebildeten Flaschen muss der entlarvte Spieler zahlen.

Spieler, die verhaftet werden sollen, haben zwei Möglichkeiten: Sofern man eine oder keine Flasche mehr hat, darf man sich welche aus dem Vorrat nehmen und bekommt dazu noch zwei vom Polizisten. Waren allerdings zwei oder mehr Flaschen im Gepäck, müssen diese abgegeben werden.

Nachdem alle Karten des Polizisten gespielt sind, übernimmt ein anderer von euch seine Rolle. 

Spielende

So geht es Runde für Runde weiter, bis jeder von euch zweimal in die Rolle des Polizisten geschlüpft ist – dann endet das Spiel automatisch.

Wer nun noch die meisten Flaschen hat, gewinnt.

Vorteile von „Heiße Ware“                                                                                

  • Einfache Spielregeln
  • Schneller Spieleinstieg
  • Jeder ist mal „Polizist“ und mal „Schmuggler“
  • Schön gestaltet
  • Ideal für Taktiker
  • Günstiger Preis

Fazit zu „Heiße Ware“ vom Gmeiner-Verlag

„Heiße Ware“ von Gmeiner-Verlag ist ein tolles und spannendes Kartenspiel, bei dem es zwar auch auf Glück ankommt, vor allem aber auch auf das eigene Können. Je nachdem, wie gut ihr euch kennt, wird es schwierig, von sich und seinen heißen Ware abzulenken – ihr braucht also auf jeden Fall ein bisschen Talent zum „Lügen“. Das hat aber auch den Vorteil, dass das Kartenspiel nie an Spannung verliert, weil ihr immer wieder zufällige Karten bekommt, mit denen ihr arbeiten müsst.

Weiterhin muss ich sagen, dass „Heiße Ware“ein ideales Partyspiel ist, weil es von bis zu acht Personen gespielt werden kann – so hat man was zu tun und kommt so automatisch ins Gespräch.

Was für ein Spiel ist „Heiße Ware“vom Gmeiner-Verlag?

„Heiße Ware“ ist ein Krimi-Kartenspiel, bei dem die Spieler in die Rollen eines Polizisten bzw. Alkoholschmugglers schlüpfen und versuchen, so viele Flaschen wie möglich zu behalten.

Für wen ist „Heiße Ware“vom Gmeiner-Verlaggeeignet?

Für jeden, der gerne taktische Kartenspiele spielt und sich nicht lange mit komplizierten Regeln beschäftigen möchte. Empfohlen wird es ab 12 Jahren.

Wie viele Spieler können mit „Heiße Ware“vom Gmeiner-Verlagspielen?

Das Spiel kann von 3-8 Personen bespielt werden.

Benötigte Zeit: 59 Minuten.

Spielregeln – Heiße Ware vom Gmeiner-Verlag

  1. Polizisten wählen

    Wählt einen aus eurer Runde, der zuerst den Polizisten spielen soll. Er bekommt seine sieben Aktionskarten und mischt die Kofferkarten. 

  2. Vorbereitung

    Jeder bekommt fünf Kofferkarten und 10 Flaschen.

  3. Aufbau

    Sucht euch drei Kofferkarten verdeckt aus. Zwei legt ihr verdeckt aus (Schmuggelware), eine legt ihr quer drüber (Bestechung).

  4. Polizist an der Arbeit

    Der Polizist legt seine Bestechungs-Aktionskarte an und wird entsprechend bezahlt. Mit der Kontrolle- und Verhaften-Aktionskarte penetriert er andere Schmuggler, diese müssen eine oder beide Karten aufdecken. Entsprechend werden Flaschen verteilt oder nicht.

  5. Polizisten wechsel

    Nachdem alle Karten des Polizisten gespielt sind, übernimmt ein anderer von euch seine Rolle.

  6. Ende des Spiels

    Wenn jeder von euch zweimal Polizist war, endet das Spiel.

  7. Gewinner

    Wer noch die meisten Flaschen sein Eigen nennt, gewinnt.