5er finden von Haba

Spielregeln & Spielanleitungen

Suchspiele gibt es viele, ebenso wie Würfelspiele – „5er finden“aus dem Spieleverlag HABA verbindet beides miteinander und setzt nicht nur auf das Würfelglück, sondern auch ein bisschen auf Taktik. Wer nicht klug umrandet, hat schnell keinen Platz mehr für seine Formen und verliert damit wichtiger Punkte für den Sieg.

Erfahrt hier mehr über die Spielemechanik und meinen Eindruck von dem kompakten Familienspiel.

Spieleinfos zu 5er finden von HABA

Kurzbeschreibung: 

„In der handlichen Schachtel verbringt sich ganz großes Suchvergnügen, das sich zu jeder geselligen Runde mit Freunden und Familie mitnehmen lässt. Konzentration und Schnelligkeit sind gefragt in diesem Familienspiel. Sobald die Würfel gefallen sind, geht es los: 5 Würfel bestimmen 5 Formen, die auf den Tableaus aneinander liegend gefunden werden müssen. Die Zeit läuft! Wer findet am schnellsten die gesuchte Formenkombination? 5er Finden bietet auch Solospielern spannenden Zeitvertreib mit Suchtpotenzial.“ Quelle: haba.de

  • Autor: Jürgen P. K. Grunau
  • Illustratoren: Oliver Freudenreich
  • Verlag: HABA

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer:

  • 1 – 4 Spieler
  • Ab 7 Jahren
  • Ca. 20 Minuten

Inhalt

  • 5 Würfel
  • 4 Stifte mit Schwamm
  • 1 Sanduhr
  • 4 doppelseitige Tableaus
  • 1 doppelseitiger Punkteplan/Puzzleplan
  • 12 5ER-Plättchen
  • 1 Spielanleitung

 

Der Preis von „5er finden“von HABA

Das „5er finden“-Würfelspiel kostet aktuell – je nach Anbieter – zwischen rund 12 und 17 Euro. Im HABA-Onlineshop wird es für derzeit zur UVP zu 14,95 Euro angeboten.

So spielt ihr „5er finden“

Es gibt drei Varianten, in der ihr „5er finden“ spielen könnt: In der klassischen Version, als Puzzlespiel oder als Solospiel.

„5er finden“-Grundspiel

 Spiel startklar machen

Die Sanduhr kommt in eure Mitte, ebenso wie die Würfel und kreisrund herum die 5er-Plättchen und due

Jeder von euch nimmt sich ein Tableau und legt es mit einem Stift vor sich ab, sodass der weiße oder graue Rand nach oben schaut. Die Seite mit dem weißen Rand ist bei jedem anders, während die grauen Seiten alle gleich sind – einigt euch vor Beginn, mit welcher Seite ihr spielen wollt.

Dazu greift ihr euch noch einen Punkteplan, auf dem ihr euren Namen notiert.

So wird gespielt

„5er finden“ besteht immer aus 5 Runden, in denen ihr alle gleichzeitig spielt. Jede Runde besteht aus 3 Phasen:

  1. Würfelwurf
  2. 5er finden
  3. Punktewertung

Beim Würfelwurf würfelt einer von euch mit allen 5 Würfeln. Die angezeigten Symbole muss dann jeder auf seinem Tableau finden und mit dem Stift einkreisen. Sollte ein Wurf ab 3 gleiche Symbole zeigen, müsst ihr noch einmal würfeln – das kann einige Male wiederholt werden, bis maximal 2 gleiche zu sehen sind.

Um einen 5ER zu finden, braucht ihr 5 verschiedene Symbole, die ihr miteinander senkrecht oder waagrecht verbindet. Allerdings jede Form nur einmal und maximal fünf pro Spielfeld. Auch dürfen diese sich nicht überlappen und können nur gewertet werden, wenn sie vollständig umrandet sind.

Das Rundenende läutet einer von euch ein, wenn er sich die Sanduhr schnappt und sie umgedreht vor sein Feld stellt. Die anderen haben dann noch Zeit, bis sie abläuft.

Bei der Punktewertung bekommt ihr für alle gültigen 5ER die Punkte, die auf den Plättchen stehen. Sollte jemand mehr als die Maximalzahl haben, gelten nur die mit den niedrigsten Summen. Wer die Sanduhr umdreht, bekommt einen Extrapunkt.

Am Ende jeder Runde zählt ihr eure Punkte zusammen, notiert diese und säubert die Tableaus für die nächste Runde – es sei denn, ihr seid in der 5. Runde. Dann bekommt ihr für alle gültigen 5ER die doppelte Punktzahl.

Alles hat mal ein Ende

Nach der 5. Runde endet das Spiel – wer die meisten Punkte hat, gewinnt. Bei einem Gleichstand gewinnt derjenige, der in Runde 1 – 4 die meisten Punkte hatte. Ist der Sieger dann immer noch nicht eindeutig, gibt es eben mehrere Sieger.

„5er finden“-Puzzlevariante

Spiel startklar machen

Der Puzzleplan kommt in eure Mitte und jeder von euch sucht sich eine Ecke von diesem aus, in die ihr eure Initialen schreibt.

So wird gespielt

Diese Variante spielt ihr in maximal 12 Runden, von denen in jeder nur ein 5ER umrandet werden darf, der auch nicht weggewischt wird.

Das Rundenende fällt, wenn die Sanduhr abgelaufen ist. Wer einen 5ER in seiner Ecke gefunden hat, umkreist ihn und notiert sich die entsprechenden Punkte. Wer keinen gefunden hat, streicht einen Vorhandenen in seinem Eckchen durch und muss diesen auf dem Tableau umranden und schraffieren. Wurde nur ein ungültiger 5ER gefunden, darf er weggewischt und ein anderer durchgestrichen werden, ebenso wie er auf dem Tableau umrandet und schraffiert werden muss.

Wer von euch die Sanduhr umgedreht hat, darf sich ein Sanduhrfeld anmarkern.

Alles hat mal ein Ende

Findet einer von euch keinen 5ER mehr oder ist die 12. Runde vorbei, endet das Spiel und jeder zählt seine Punkte. Jedes Sanduhrfeld gibt einen Punkt.

Auch hier gewinnt wieder derjenige mit den meisten Punkten bzw. bei einem Gleichstand derjenige, der die meisten umkreisten 5ER hat.

„5er finden“-Solovariante

Spiel startklar machen

Das Spiel baust du wie in der Puzzlevariante auf, allerdings benötigst du keine Sanduhr und du spielst immer 12 Runden.

So wird gespielt

Spiele nach den Regeln der Puzzlevariante.

Vorteile von „5er finden“                                                                                                                                        

  • Teile aus nachwachsendem Rohstoff (Holz)
  • Sehr einfache Spielregeln
  • Schneller Spieleinstieg
  • Spielbar in 3 verschiedenen Varianten
  • Abwischbare Spielpläne anstatt Papierbögen

Fazit zu 5er finden“ von HABA

„5er finden“von HABA ist ein interessantes Spiel, welches vor allem denen Spaß macht, die gerne auf die Suche gehen und schnell erkennen können, wo die 5ER am besten passen und am meisten Platz für weitere Formen bleibt. Somit haben solche Spieler die Nase vorn. Sehr gut durchdacht ist, dass Spieler mit einer Farbschwäche dadurch Hilfe bekommen, dass auch verschiedene Symbole abgebildet sind, sodass die Unterscheidung in jedem Fall gelingen sollte – ob das so beabsichtigt war, kann ich nicht sagen, aber zutreffen tut es. Besonders schön ist auch, dass man das Spiel alleine spielen und somit sein Auge für den Wettkampf gegen andere Spieler schulen kann.

Wissenswertes zu „5er finden“

Was ist „5er finden“ von HABA?

„5er finden“ ist ein Such-Würfelspiel, bei dem es nicht nur aufs Würfelglück, sondern auch auf ein gutes Auge ankommt, um die richtigen Felder zu finden und zu verbinden.

Für wen ist „5er finden“ geeignet? 

Für alle, die Spaß an Suchspielen haben. Empfohlen wird es ab 7 Jahren.

Wie viele Spieler können „5er finden“ spielen?

Das Spiel kann von 1 – 4 Personen gespielt werden.

Gibt es weitere Varianten von„5er finden“?

Ja, das Spiel bringt neben dem Grundspiel 2 Versionen, darunter eine Soloversion, mit.

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

Spielregeln – 5er finden

  1. Vorbereitung

    Legt die Sanduhr und 5ER-Plättchen in eure Mitte. Jeder bekommt ein Tableau und einen Stift.

  2. Würfeln

    Einer von euch würfelt mit allen 5 Würfeln, woraufhin alle bis zu 5 verschiedene Formen auf ihrem Tableau suchen und diese einkreisen.

  3. Rundenende einleiten

    Jeder kann zu jeder Zeit das Rundenende durch Umdrehen der Sanduhr einleiten. Bis auf diesen Spieler dürfen alle bis zum Sanduhrende weitersuchen.

  4. Punktewertung

    Jeder wertet seine 5ER – maximal fünf Stück. Der Sanduhrumdreher bekommt einen Extrapunkt, den er notiert. Runde 5 zählt doppelt.

  5. Nächste Runde

    Danach wischt ihr die Tableaus ab und spielt noch eine Runde bis ihr die 5. beendet habt.

  6. Ende des Spiels und Gewinner

    Zählt alle Punkte – der mit den meisten gewinnt.