Brettspiel mit viel Liebe zum Detail „Schlaraffen Affen“ von Schmidt Spiele

Spielbeschreibung und Spielregeln

Wenn Sie auf der Suche nach einem Kinderbrettspiel sind, dessen Aufmachung alleine schon den Spieltrieb anregt und dessen Regelwerk Sie nicht erst stundenlang studieren müssen, ist „Schlaraffen Affen“ vielleicht genau das richtige Spiel für Sie.

Verpackung und Lieferung des „Schlaraffen Affen“

Nach nur zwei Werktagen nach der Bestellung kam das Brettspiel „Schlaraffen Affen“ bei mir in einer neutralen Verpackung an. Im Inneren des Lieferkartons war der zugeschweißte Spielekarton, der kunterbunt und mit süßen Affen gestaltet ist. Auf der Oberseite des Kartons sieht man vier fröhliche Äffchen mit Kokosnüssen und Früchten sowie einen Kakadu im Dschungel. Auch einen Ausschnitt des aufgeklappten Spiels mit stehenden Bäumen sowie die beiden Autorennamen Amanda Birkinshaw und Jim Harrison sowie das Logo des Spielverlags Schmidt Spiele sind dort zu finden. Auf den Seiten und der Unterseite des Kartons stehen noch die wichtigsten Fakten und Highlights des Brettspiels:

  • Ab fünf Jahre
  • Für zwei bis vier Spieler
  • Spielzeit etwa 15 Minuten

Ebenfalls auf der Unterseite ist eine Kurzbeschreibung des Spiels zu finden:

Im Schlaraffen-Affen-Wald wachsen leckere Früchte an den Bäumen. Besonders beliebt sind die süßen Kokosnüsse der großen Palme. Um zu dieser Kokospalme zu gelangen, hangeln sich die lustigen Affen von Frucht zu Frucht durch den Wald. Die pfiffigsten unter ihnen hängen sich dabei an einen anderen Affen und kommen noch schneller voran. Hol‘ als Erster die Kokosnuss deiner Farbe von der Palme und gewinn‘ das schlaraffenstarke Affen-Spiel! 

Zudem finden sich die Vier Schritte des Spiels:

  1. Die Affen springen durch den Wald
  2. Lass Deinen Affen von einem anderen mitnehmen
  3. Der vorwitzige Kakadu blockiert Früchte
  4. Finde Deine Kokosnuss

Der Brettspiel hat die Maße:

  • 27 cm Länge des Spielekartons
  • 37 cm Breite der Spielekartons
  • 5,7 cm Höhe des Spielekartons
  • Gewicht: 1165 g
  • 20 x 14 cm Größe der Bäume
  • 5 x 4,5 cm Größe der Affenfiguren 

Im Spiel sind enthalten:

  • Vier Affen-Spielfiguren in vier verschiedenen Farben
  • Eine Kakadu-Spielfigur
  • Ein Spielplan
  • Drei Würfel
  • Zwölf Bäume
  • Ein Startbaum
  • Eine Palme
  • Vier Kokosnüsse
  • Vier Farbchips zum Einstecken in die Kokosnüssen

Der Preis des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels von Schmidt Spiele

Das kindgerecht gestaltete bunte Brettspiel kostet derzeit (Stand September 2018) 19,99 Euro.

Gestaltung des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels

Das Spiel enthält zwei Bretter aus Pappe mit Aussparungen, in die die Bäume gesteckt werden. Ein Spielbrett hat einen vom Dschungel umgebenen Krokodilteich als Motiv in dessen Mitte eine kleine Insel mit einem Krebs ist. Das zweite Brett ist von Südfrüchtenbildern bedeckt und ist die Unterseite des Spiels. Das Früchtebrett wird zur Stabilisation unter das eigentliche Spielbrett gesteckt. Es gibt drei Pappseiten in denen die Bäume und Spielfiguren ausgestanzt sind und einfach herausgenommen werden können. Es gibt vier Affenfiguren in den Farben Blau, Rot, Gelb und Violett sowie einen weißen Kakadu. Die Zielpalme besteht aus zwei Teilen und die Kokosnüsse sind aus braunem Plastik mit einem Haken zum Aufhängen. Alle anderen Teile sind aus Pappe, wenn diese auch dick ist, sollte man beim Zusammenstecken und Spielen Vorsicht walten lassen, da man sonst nicht lang Freude daran haben wird. Das Spiel ist zwar umweltfreundlich gestaltet, aber wahrscheinlich keins, das nach starker Bespielung noch weitervererbt werden kann.

Das Spielziel des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels

Jeder muss versuchen mit seinem Affen die Kokosnuss in seiner Farbe zu bekommen. Wem das zuerst gelingt, gewinnt das Spiel.

Die Spielvorbereitung des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels

Man entnimmt alle Teile aus dem Karton und setzt zunächst das Spielbrett mit den Früchten unter das eigentliche Spielbrett mit dem Krokodilteich und dann beides in die Unterseite des Spielekartons. So bekommt das Pappspiel die nötige Festigkeit. Achten Sie dabei darauf, dass das Startschild jeweils rechts unten ist.

Als nächstes löst man alle Teile wie die Bäume, Palme, Affen, Kakadu etc. aus den Pappseiten heraus. Das geht einfach und ohne Hilfsmittel. Die Überschüssige Pappe kann weggeschmissen werden.

Nun wird die zweiteilige Palme zusammengesteckt und in die Aussparung auf der kleinen Insel neben dem Krebs gesteckt. Der Startbaum (mit einer Orange und einer Mango im Geäst und den roten Steckverbindungen an den Wurzeln, kommt nun in die Aussparungen im Spiel in der Ecke wo die drei blauen Blumen sind. Die restlichen Bäume werden in die übrigen Aussparungen gesteckt.

Nun werden die Farbchips (Rot, Blau, Violett und Gelb) in die Kokosnüsse gesteckt, die man dafür öffnen und dann wieder verschließen kann. Die Kokosnüsse werden nun gemischt, damit keiner mehr weiß, welche Kokosnuss welche Farbe birgt. Dann werden die Kokosnüsse in die Palme gehängt und der Kakadu an einen beliebigen Ort in der Palme gesteckt.

Jetzt sucht sich jeder einen Affen aus und hängt ihn in den Startbaum bei den blauen Blumen.

Die Bedeutung der Würfelsymbole

Die Bedeutung des Fruchtsymbols

Wenn der Würfel eine Frucht (Ananas, Banane, Mango oder Orange) zeigt, muss man nachsehen, ob diese Frucht auf dem Baum vor dem Affen ist. Wenn ja, darf der Affe dort hin springen. Wenn ein weiterer Würfel eine weitere Frucht, die an dem Baum hängt zeigt, darf der Spieler sich aussuchen zu welcher Frucht er seinen Affen hängt. Wenn der Baum andere Früchte zeigt, darf der Affe nicht auf den nächsten Baum springen.

Die Bedeutung des Palmensymbols

Wenn ein Spieler die Palme gewürfelt hat, darf er seinen Affen an eine beliebige Frucht des nächsten Baums hängen. Mit dem Palmensymbol darf der Spieler am Ende auch seinen Affen auf die Palme springen lassen, um mit etwas Glück die farblich passende Kokosnuss zu ergattern und das Spiel zu gewinnen.

Die Bedeutung der Blankoseite des Würfels

Wenn ein Spieler die Blankoseite würfelt hat er Pecht gehabt, denn hier passiert gar nichts.

Die Bedeutung des Kakadus

Das Kakadusymbol wird immer als erste Aktion ausgeführt, wenn man sie erwürfelt hat. Man setzt den Vogel auf einen beliebigen freien Fruchtplatz oder Platz auf der Palme. An diesem Platz darf sich kein Affe aufhalten. Man kann so die Züge seiner Mitspieler blockieren – im ärgerlichen Fall auch den eigenen Affen.

Der Spielablauf des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels

Die Spielautoren schlagen vor, dass derjenige beginnt, der am besten einen Affen nachmachen kann. D das erfahrungsgemäß zu Streit führen kann, schlagen wir vor, dass entweder der jüngste beginnen darf, oder die Spieler dies auslosen.

Der Spieler, der anfangen kann würfelt mit allen drei Würfeln. Die Würfel zeigen unterschiedliche Früchte, die Palme, eine blanke Seite oder den Kakadu. Entsprechend ihres Bildes, beginnt der erste Zug. Entweder kann der Spieler seinen Affen bewegen oder einen anderen Affen blockieren. Wenn das Symbol eines Würfels nicht passt, braucht man diesen nicht beachten. Aber wenn man die drei oder einige der Würfelsymbole ausgespielt hast, ist der nächste Spieler an der Reihe. Die Affen springen dabei im Uhrzeigersinn von Baum zu Baum und Frucht zu Frucht in Richtung der Kokospalme. Je nach Würfelglück kann ein Affe entweder gar nicht springen oder sogar drei Bäume weiter in einem Zug kommen.

Wenn ein Fruchtsteckplatz bereits von einem anderen Affen besetzt ist, darf man seinen Affen an diesen anderen Affen dranhängen. Beim nächsten Zug des Affen an dem man hängt, muss dieser diesen mitnehmen. Es kann vorkommen, dass sich eine Affenkette von drei oder sogar allen vier Affen bildet, die der Trägeraffe dann alle mitnehmen muss. Beim nächsten Zug des Anhängelaffens springt der Affe von der Kette und bewegt sich wieder alleine fort.

Ein Beispiel: Der rote Affe hängt am Startbaum und am Baum vor ihm sind links die Banane und rechts die Ananas. Der Spieler des Affens würfelt eine Banane, eine Mango und einen Kakadu. Zuerst muss der Kakadu ausgespielt werden. Der Spieler klemmt ihn zu der Ananas, damit er sich nicht selbst blockiert, aber die folgenden Affen. Der Affe darf nun auf die Banane springen. Am nächsten Baum hängen eine Mango und eine Banane. Der Affe darf daher noch einen Baum weiter zu der Mango springen bevor der nächste Spieler an der Reihe ist.

So gewinnt man

Wenn man die Bäume überwunden hat und in Reichweite der Palme ist, muss man eine Palme würfeln, um auf sie zu springen. Zu welcher Kokosnuss auf der Palme ist egal, solange dort keine anderen Affen hängen. Ist in der Kokosnuss die eigene Farbe hat man gewonnen. Ist es eine andere Farbe, muss man warten, bis man erneut ein Palmensymbol erwürfelt und damit zu einer anderen Kokosnuss springen darf. Wenn man auf mehr als einem Würfel das Palmensymbol erwürfelt hat, darf man auch mehrmals innerhalb der Palme springen.

Die ausführlichen Spielregeln zum Spiel „Schlaraffen Affen“ von Schmidt Spiele

40552_Schlaraffen_Affen_Anleitung

Vorteile des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wirklich sehr einfache Regeln
  • Lässt sich immer wieder spielen
  • Wunderschöne kindgerechte Gestaltung

Nachteile des „Schlaraffen Affen“ Brettspiels

  • Die Pappe wird nicht ewig halten 

Fazit zum „Schlaraffen Affen“ Brettspiels von Schmidt Spiele

Mit dem Scharaffen-Affen-Spiel bekommen Sie ein Brettspiel, dass auch die Kleinen schnell verstehen und alleine durch die liebevolle Gestaltung zum Spielen ein. Das Spiel ist kurzweilig und kann Kinder alleine oder auch mit Erwachsenen beschäftigen. Tolles Spiel!