Krasserfall von Ravensburger

Der Kampf um den letzten Platz: „Krasserfall“ von Ravensburger

In „Krasserfall“ schlüpft ihr in die Rolle von Seemännern, die sich für einen Wettkampf auf einer wilden Wasserfahrt befinden. Die Strömung ist nicht ohne, aber diesen Spaß will sich keiner entgehen lassen. Doch wer hat genug Biss, nicht den Wasserfall runterzusausen, und damit dem Sieg näherzukommen?
„Krasserfall“ ist alles andere als ein normaler Wasserfall, so viel steht fest. Ob das Spiel Spaß macht und wie es sich spielt, erzähle ich euch. Erfahrt hier alles, was ihr wissen müsst, um euch zu entscheiden, ob das Spiel Teil eurer Sammlung wird.

Spieleinfos zu „Krasserfall“

Kurzbeschreibung

Herzlich willkommen zum alljährlichen Wettkampf am Krasserfall! Alle wollen dabei sein, keiner will der Erste sein. Warum? Ganz einfach: Das Strecken-Ende ist ein tosender Wasserfall! Wer nicht mit einigem Nervenkitzel im Fangnetz landen möchte, gibt auf der Strecke alles, damit die Boote mit der eigenen Mannschaft so langsam wie möglich auf den Abgrund zutreiben. Oder, besser noch, er wechselt schnell das Boot oder lässt einen anderen das Boot wechseln.“ Quelle: Spieleanleitung

  • Autor: Bernhard Weber
  • Verlag: Ravensburger
  • Illustration: Valentina Moscon, Joachim Krause, Gabriela Silveira
  • Erschienen: 2020
  • EAN: 4005556205691

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit

  • 2 – 4 Spieler
  • Ab 6 Jahren
  • rund 20 Minuten

Inhalt

  • 12 Spielfiguren
  • Je 4 Spielermarker, Kunststoffstreifen mit Booten und 4 Fische (mit grünen Druckknöpfen)
  • Je 1 Spielplan, Netz (mit sechs Druckknöpfen), Rettungsring, Würfel und Stein
  • 6 Gewichte
  • 24 Medaillen
  • 6 Seitenverbinder

Der Preis von „Krasserfall“ von Ravensburger

„Krasserfall“ von Ravensburger kostet derzeit – abhängig vom Anbieter – zwischen rund 26 und 40 Euro. Im Ravensburger-Onlineshop kostet es 34,99 Euro.

So spielt ihr „Krasserfall“ von Ravensburger

Wichtig bei diesem Spiel ist, dass ihr euch einen zum Spielplan passenden Tisch zum Spielen sucht. Auf dem Boden oder einem zu niedrigen und kurzen Tisch funktioniert „Krasserfall“ leider nicht. Das Netz für die Fische (bzw. die abstürzenden Boote) ragt über die Tischkante und der Spielplan fällt recht lang aus.

Spielziel

Euer Ziel ist es, mit eurem Boot bis zuletzt auf dem Wasser zu bleiben. Nur dadurch könnt ihr Medaillen sammeln, die euch den Sieg bringen.

Spiel startklar machen

Steckt den Spielplan zusammen und fädelt die Fische auf den Plastikstreifen.

Stellt eure Spielfigur auf den Start, mischt die Rätselkarten und legt diese als verdeckten Stapel vor euch ab.

Stellt eure Boote auf die erste Welle und sucht euch jeweils einen Team-Marker in der Lieblingsfarbe aus. Nehmt euch die gleichfarbigen Spielfiguren. Legt den Rettungsring auf den Boots-Bug und die Medaillen, Gewichte und den Stein bereit.

So funktioniert das Spiel

Zu Beginn des Spiels fangt ihr alle damit an, eure Boote zu bemannen – angefangen mit dem Jüngsten eurer Runde. Jeder setzt abwechselnd eine Figur in die Boote.

Danach beginnt der jüngste Spieler mit dem Würfeln. Wer an der Reihe ist, schaut sich an, was der Würfel anzeigt und führt die entsprechende Aktion durch:

  • Boot: ab zur nächsten Welle
  • flüchtende Figur: beliebige Figur auf ein anderes Boot setzen
  • Rettungsring: Rettungsring auf ein anderes Boot setzen.

Nacheinander führt ihr diese Aktionen aus.

Im Laufe des Spiels kommt es zu folgenden Situationen:

  • Boot stürzt ab: Das Boot und die Spielfiguren scheiden aus
  • Abstürzendes Boot gewürfelt: Der aktive Spieler setzt das allerletzte Boot (bzw. sucht sich eins aus, wenn mehrere gleichauf sind)
  • Abgestürzter Rettungsring gewürfelt: Beliebige Figur umbooten

Beim Setzen des Rettungsrings beziehungsweise der Figuren müsst ihr klug handeln! Jedes Gewicht ist wichtig, damit die Strömung euer Boot nicht so einfach mitreißen kann. Die Boote stehen auf den Plastikstreifen, an deren Enden Fische hängen und die Zugkraft ausmachen. Umso weniger Gewicht ein Schiff hat, desto schneller scheidet ihr aus dem Spiel aus.

Rundenende und nächste Runde

Ist nur noch ein Boot unterwegs, endet die Runde.

Für den Überlebenskampf bekommt jeder Seemann Medaillen: Die kleinen Seemänner bekommen 2, die großen 1. Der Spieler mit den wenigsten Medaillen bekommt zusätzlich einen Stein. Diesen nutzt er in der nächsten Runde als Zusatzgewicht für ein Boot der Wahl.

Um die nächste Runde vorzubereiten, setzt ihr das übrige Boot auf den Start. Es erhält ein Gewicht. Anschließend stellt ihr die anderen Boote auf und legt den Rettungsring (der, den ihr zur Seite gelegt hattet) auf eins. Eure Figuren setzt ihr nach dem bekannten Prinzip.

Alles hat mal ein Ende

Konnte einer von euch 6 Medaillen oder mehr ergattern, ist das Spiel zu Ende. Solltet ihr einen Gleichstand haben, gewinnt derjenige von euch, der in der vorigen Runde mehr Medaillen hatte. Gibt es erneut einen Gleichstand, gibt es mehrere Gewinner.

Visueller Eindruck vom Spiel

Bilder

Vorteile von „Krasserfall“

  • sehr leichte Spielregeln
  • lustiges Spielprinzip
  • hübsche und interessante Aufmachung
  • bleibt lange spannend
  • ideal für die ganze Familie

Mein Fazit zu „Krasserfall“ von Ravensburger

„Krasserfall“ erinnerte mich auf den ersten Blick an „Grizzly“ von AMIGO. Bei diesem Spiel spielt ihr ebenfalls mit Booten und einem Gewässer und die Spielregeln sind ähnlich simpel.

Die Spielregeln von Ravensburgers „Krasserfall“ sind zwar einfach, aber nicht zu flach. Somit bietet es Spaß für die ganze Familie. Da der Ausgang nicht vorhersehbar ist, bleibt der Spielspaß über eine lange Zeit erhalten. Wenig Wartezeit zwischen den Zügen und Runden sorgt dafür, dass ihr das Spiel als actionreich und rasant wahrnehmt.

Interessant hierbei ist, dass nicht derjenige gewinnt, der als Erster ins Ziel kommt, sondern derjenige, der sich am längsten auf dem Wasser halten kann.

Das Spiel ist ab 6 Jahren, jedoch kann ich mir vorstellen, dass kleinere Kinder eventuell Probleme beim Handling haben. Das Zusammenstecken der Fische ist tricky, doch mit Übung machbar.

Alles in allem ist „Krasserfall“ ein ganz tolles Spiel mit einem hohen Spaß- und Suchtfaktor für Groß und Klein.

„Krasserfall“ Spielanleitung herunterladen

„Krasserfall“-Spielregeln

Wissenswertes zu „Krasserfall“

FAQ

Was ist „Krasserfall“ von Ravensburger für ein Spiel?

Es handelt sich um ein Kinder- bzw. Familienspiel. Ihr versucht, bis zum Ende auf dem Wasser zu bleiben. Wer am Rundenende übrig bleibt, bekommt Medaillen, die er für den Sieg braucht.

Für wen ist „Krasserfall“ von Ravensburger geeignet?

Für alle, die gerne mit anderen und taktisch spielen, um zu gewinnen.

Wie viele Spieler können „Krasserfall“ von Ravensburger spielen?

Das Spiel ist auf 2 – 4 Spieler ausgelegt.

Wer gewinnt „Krasserfall“ von Ravensburger geeignet?

Der Spieler, der zuerst mindestens 6 Medaillen ergattern konnte.

Kurzanleitung

„Krasserfall“ Spielregeln in Kürze

  1. Vorbereitung

    Steckt den Spielplan zusammen und fädelt die Fische auf den Plastikstreifen. Stellt eure Boote auf die erste Welle, sucht euch jeweils einen Team-Marker aus und nehmt euch die gleichfarbigen Spielfiguren. Legt den Rettungsring auf einen Boots-Bug und die Medaillen, Gewichte und den Stein bereit.

  2. Boote bemannen

    Der Jüngste setzt die erste seiner Figuren auf ein Boot – danach setzt ihr anderen abwechselnd eure Figuren.

  3. Würfeln und Aktion durchführen

    Der jüngste Spieler würfelt zuerst und führt die vom Würfel vorgegebene Aktion durch. Wenn ihr setzen müsst, handelt klug, denn zu wenig Gewicht lässt das Schiff mit der Strömung schwimmen.

  4. Rundenende

    Ist nur noch ein Boot unterwegs, endet die Runde.

  5. Medaillen verteilen

    Jeder übrige große Seemann erhält 1 Medaille, die kleinen 2. Derjenige mit den wenigsten Medaillen erhält einen Stein. Dieser dient als Zusatzgewicht in der nächsten Runde.

  6. Nächste Runde

    Setzt das übrige Boot auf den Start und gebt ihm ein Gewicht. Anschließend folgen die anderen Boote. Auf eins legt ihr den Rettungsring, den ihr anfänglich zur Seite gelegt hattet. Setzt eure Figuren erneut.

  7. Spielende

    Sobald ein Spieler 6 Medaillen ergattert hat, gewinnt er. Bei einem Gleichstand gewinnt derjenige, der in der vorigen Runde mehr Medaillen hatte. Herrscht weiterhin Gleichstand, gibt es mehrere Gewinner.