Tutto Volle Lotte

Ziel des Spiels „Tutto Volle Lotte“

Das Würfel-Kartenspiel „Tutto Volle Lotte“ von Abacusspiele zielt ganz und gar auf euer Würfelglück ab, welches ihr allerdings mit etwas Taktik und vor allem Risikobereitschaft beeinflussen könnt.

Euer Ziel ist es, die meisten Punkte zu ergattern – was allerdings viel einfacher klingt, als es ist.

Kurzbeschreibung „Tutto Volle Lotte“ von Abacusspiele

Alle Spieler versuchen, mit Würfelglück und etwas Taktik möglichst viele Punkte zu erreichen. Doch bevor gewürfelt wird, kommen die Karten ins Spiel. Oft versprechen sie einen satten Bonus, manchmal aber müssen auch bereits erzielte Punkte wieder gestrichen werden.“ Quelle: Spieleanleitung

Mittlerweile heißt das Spiel nur noch „Tutto“, davor „Volle Lotte“.

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 – 10 Spieler
  • ab 8 Jahren
  • ca. 30 Minuten

Spielaustattung

  • 6 Würfel
  • 56 Spielkarten
  • 1 Spielanleitung

So spielt ihr das „Tutto Volle Lotte“-Würfelkartenspiel

Spiel startklar machen

Einer von euch mischt die Karten richtig gut durch und bildet aus ihnen einen verdeckten Stapel, den er in eure Mitte legt. Daneben legt ihr die Würfel – das war es auch schon!

Einigt euch auf eine Punktzahl, bis zu der ihr spielen wollt. Standard sind 6.000.

So wird gespielt

Wer von euch an der Reihe ist, darf immer die oberste Karte aufdecken, um sie offen daneben zu legen. Danach darf man würfeln und sich die besten Augenpaare raussuchen, die laut den Regeln Punkte bringen (z. B. all 5er-Würfel). Es kann leider auch passieren, dass nichts Passende dabei ist – dann hat man Pech.

Wer das Glück hatte, kann entweder aufhören oder versuchen, noch mehr Punkte zu ergattern. Beim Weitermachen bleibt mindestens einer der bisher gewürfelten Ergebnisse bei einem. Sollte man allerdings eine Niete würfeln, verfallen alle Punkte. Daher müsst ihr oft wirklich gut abwägen, ob ihr das Risiko eingehen wollt oder ob ihr nicht doch den Hals schon voll habt.

Es kann beim ersten oder erneuten Würfel passieren, dass ihr einen „Tutto“ würfelt. Das ist dann der Fall, wenn ihr eine Würfelreihe von 1 bis 6 erreicht. Auch da könnt ihr entscheiden, ob ihr aufhören oder weitermachen wollt.

Wollt ihr weitermachen, dreht eine Karte um und führt das aus, was sie verlangt. So beispielsweise, dass ihr die doppelten Punkte bekommt, eine Straße würfeln oder zwei Mal einen Tutto würfeln müsst. Eine „Stop“-Karte bedeutet: Pech gehabt und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Alles hat mal ein Ende

Die Runde „Tutto Volle Lotte“ endet, wenn einer von euch die vorher festgelegte Punktzahl ergattert hat.

Fazit

„Tutto Volle Lotte“ ist ein spaßiges und schnelles Spiel, bei dem es vor allem aufs Würfelglück ankommt. Dennoch ist die taktische Seite und eure Risikobereitschaft nicht zu vernachlässigen, denn ihr müsst immer entscheiden, ob ihr mit eurem Wurf zufrieden seid oder es noch einmal versucht, um noch mehr aus eurem Wurf holen zu können. Am Ende müssen euch aber auch dabei die Würfel in die Hände spielen.

Auf jeden Fall wird das Spiel nie langweilig, weil der Ausgang jedes Mal anders sein kann.

„Tutto Volle Lotte“ Spielregeln herunterladen

Tutto Volle Lotte

Wissenswertes zum Bauspiel „Tutto Volle Lotte“

FAQ

Was ist Tutto Volle Lotte“ von Abacusspiele?

Es handelt sich um ein schnelles und spannendes Würfelspiel, bei dem gewisse Boni mit Karten erspielt werden können.

Wie viele Spieler können „Tutto Volle Lotte“ von Abacusspiele spielen?

Das Spiel kann von 2 – 10 Personen gespielt werden.

Worauf kommt es bei „Tutto Volle Lotte“ von Abacusspiele an?

Vor allem aufs Würfelglück. Dennoch schaden ein bisschen taktisches Vorausdenken und Risikobereitschaft auf keinen Fall, um noch mehr Spaß an dem Spiel ui haben.

Kurzanleitung

„Tutto Volle Lotte“ Spielregeln kurz erklärt

  1. Vorbereitung

    Mischt die Karten und legt sie zu einem verdeckten Stapel, neben den ihr die Würfel legt.
    Einigt euch auf eine Punktzahl, bis zu der ihr spielen wollt. Standard sind 6.000.

  2. Karte ziehen

    Wer an der Reihe ist, deckt die oberste Karte auf und legt sie offen neben den Stapel.

  3. Würfeln

    Danach würfel man und sich die besten Augenpaare auf der Karte raus. Es kann leider auch passieren, dass nichts Passende dabei ist – dann hat man Pech.

  4. Aufhören oder weitermachen

    Beim Weitermachen bleibt mindestens einer der Würfel liegen. Würfelt man nichts Passendes mehr, verfallen alle Punkte.

  5. „Tutto“ würfeln

    Würfelt ihr einen „Tutto“ (Würfelreihe 1 bis 6), könnt ihr entscheiden, ob ihr aufhören oder weitermachen wollt.

  6. Aufhören oder weitermachen

    Wollt ihr weitermachen, dreht eine Karte um und führt das aus, was sie verlangt. Erwischt ihr eine „Stop“-Karte, habt ihr Pech gehabt und der nächste Spieler ist an der Reihe.

  7. Spielende

    Die Runde „Tutto Volle Lotte“ endet, wenn einer von euch die vorher festgelegte Punktzahl ergattert hat.