Hepta

Ziel des Spiels „Hepta“

In „Hepta“ habt ihr das Ziel, alle eure Steine abzulegen – das ist allerdings gar nicht so einfach, denn eure Spielsteine unterscheiden sich voneinander, sodass jeder von euch eine andere Strategie wählen muss.

Kurzbeschreibung „Hepta“:

Bei „Hepta“ handelt es sich um ein Legespiel, bei dem es aufs Denken und Kombination ankommt. Mittlerweile wird das Spiel nicht mehr produziert, sodass ihr es nur noch gebraucht kaufen könnt, wenn ihr euch dafür interessiert.

Spielertyp:

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 1 – 2 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • 30 – 60 Minuten

Spielaustattung:

  • Doppelspielplan
  • 14 Legeformen
  • 7 quadratische Hindernisse

Fazit:

Hepta mag kein Spielspaß für die Ewigkeit sein, sorgt aber durchaus für einige tolle Spielmomente. Das Legen ist zunächst knifflig, doch wer „Hepta“ schon öfter gespielt hat, hat den Dreh schnell raus, wie er die Plättchen legen muss.

Wie spiele ich „Hepta“ alleine:

Spielvorbereitung

Bei der Solovariante nutzt ihr die Spielplanseite, auf der die farbigen Quadrate zu sehen sind und die 14 Legeformen.

Spielablauf

Du legst eine Farbe fest, die außen vor ist. Mit deinen 14 Legeformen versuchst du nun, das gesamte Spielfeld zu bedecken – außer eben der Farbe, die du vorher ausgeschlossen hast.

Deine Steine legst du immer mit der schwarzen Seite nach oben, hast aber grundsätzlich die Möglichkeit, 7 verschiedene Puzzles zu legen. Der Clou ist dabei, dass die Schwierigkeitsgrade sich unterscheiden.

Wie spielt ihr „Hepta“ gemeinsam:

Spielvorbereitung

Möchtet ihr mit mehreren spielen, nutzt ihr dafür die Spielplanseite mit den 7×7 einfarbigen Feldern. Zusätzlich zu den 14 Legeformen braucht ihr noch die Hindernissteine.

Spielablauf

Per Los entscheidet ihr, wer anfangen darf.

  • 1. Spieler: legt die Hindernissteine
  • 2. Spieler: wählt seine beiden Legeformen

Der erste Spieler bekommt nun die andere Legeformgruppe und darf anfangen zu legen. Beim ersten Zug müssen es drei leere Felder sein, mit der grünen Oberseite.

Danach ist der zweite Spieler an der Reihe, welcher die schwarze Seite nutzt.

Abwechselnd legt ihr nun eure Steine, bis ihr keine mehr ablegen könnt.

Spielende

Das Spiel endet, wenn keiner von euch mehr ablegen kann. Wer die meisten Formen ablegen konnte, gewinnt. Solltet ihr dieselbe Anzahl abgelegt haben, gewinnt ihr beide.

„Hepta“-Spielregeln-herunterladen

Hepta
Was ist das Ziel von „Hepta“?

Die Spieler versuchen, so viele Legeformen wie möglich abzulegen.

Wer gewinnt bzw. verliert „Hepta“?

Der Spieler, der die meisten Legeformen aufs Spielbrett ablegen konnte.

Für wen ist „Hepta“ geeignet?

Für alle, die gerne strategisch spielen. Empfohlen wird das Spiel ab 10 Jahren,

„Hepta“-Kurzanleitung – 2er Spiel

  1. Vorbereitung

    Spielplanseite mit den 7×7 einfarbigen Feldern, 14 Legeformen und Hindernissteine bereitlegen.

  2. Startspieler

    Lost aus, wer von euch anfangen darf.

  3. Erste Schritte

    Der 1. Spieler legt die Hindernissteine, der 2. Spieler wählt seine beiden Legeformen. Der 1. Spieler bekommt die anderen.

  4. Erstes Legen

    Der 1. Spieler legt so, dass drei leere Felder abgedeckt werden und nutzt die grüne Oberseite.

  5. Nächster Zug

    Der 2. Spieler legt nun auch und nutzt die schwarze Seite.

  6. Spielende

    Das Spiel endet, wenn keiner von euch mehr ablegen kann.

  7. Gewinner

    Wer die meisten Formen ablegen konnte, gewinnt. Solltet ihr dieselbe Anzahl abgelegt haben, gewinnt ihr beide.