Think Denk Krimi

Ziel des Spiels „Think Denk Krimi“:

In „Think Denk Krimi“ schlüpft ihr die in die Rollen von Polizisten, die einen Kriminalfall aufdecken müssen. Merke die Kriminalfälle und steige in der Hierarchie weit nach oben.

Kurzbeschreibung „Think Denk Krimi“

Spannender Krimi-Spaß: Stapel von Akten auf den Schreibtischen des Kommissariats, und ständig kommen neue Indizien hinzu. Wer hier den Überblick behält und sich alle Indizien in der richtigen Reihenfolge merkt, macht Karriere und schafft es vielleicht sogar bis zum Polizeipräsidenten. Klarer Fall: Das ist Ihre ganz persönliche Fitnesslösung.“ Quelle: Spielschachtel

Bei „Think Denk Krimi“ handelt es sich um eine Neuauflage des „Think – Memo Crime“, welches 1997 erschien.

  • Autor: Max Kobbert
  • Verlag: Ravensburger
  • Illustration Inhalt: Klaus Wilinski
  • Erschienen: 2005

Spielertyp

Spieleranzahl

  • 2 – 5 Spieler

Spielaustattung

  • 1 Spielbrett
  • 6 Spielfiguren
  • 6 Karrieresteine
  • 1 Spezial-Würfel
  • 128 Hinweiskärtchen
  • 36 Ereigniskarten
  • 1 Anleitung

So spielt ihr das „Think Denk Krimi“-Gedächtnisspiel

Darum geht es

Die Spieler bewegen sich im Polizeibüro von Schreibtisch zu Schreibtisch auf dem jeweils eine Akte mit zwei kriminalistischen Begriffen liegt. Der Besitzer des Tisches beginnt nun den Fall, unter Einbeziehung der Begriffe zu erzählen. Ob die Geschichte richtig oder falsch erzählt wurde entscheidet darüber, ob der Karrierestein vorwärts oder rückwärts ziehen muss.

Spiel startklar machen

Richtet zuerst das Polizeibüro in, in dem ihr vier oder sechs Schreibtische aufstellt. Abhängig von eurer Teilnehmerzahl wählt ihr die Schreibtischseite der Aktionsflächen oder die andere.

Die Hinweiskarten legt ihr lose zusammen, verdeckt als zwei Stapel neben der Aktionsfläche. Dann mischt ihr noch die Ereigniskarten und legt sie in die Mitte der Aktionskarten.

Zum Schluss wählt ihr eine Farbe, zu der eine Figur gehört und die nun euch stellvertritt und auf einen der Schreibtische eurer Wahl gestellt wird. Dazu erhaltet ihr einen Karrierestein

So wird gespielt

Einer von euch startet das Spiel, ihr könnt selbst ermitteln, wer das sein soll, denn hierzu gibt das Spiel kein Regeln vor. Wer mit dem ersten Fall beginnt, zieht zwei Hinweiskarten, die aufgedeckt in die Aktenablage kommen. Sie bilden den Anfang des Falls, den sich der Spieler ausdenken kann – und den müssen sich die anderen gut merken.

So beginnen dann auch die anderen Spieler jeweils einen Fall zu eröffnen. Haben dies alle getan, zieht man mit seinem Fall von Schreibtisch zu Schreibtisch, sammelt weitere Indizien und führt seinen Fall fort. Wie

Weil ihr richtig gute Polizisten seid, merkt ihr euch die Fälle natürlich Detail für Detail. Das ist nicht einfach, aber ihr wollt schließlich auf der Karriereleiter hochklettern. Dabei kann es auch dazu kommen, dass ihr mehr als einen Fall bearbeitet, wenn auf einem Schreibtisch noch keiner eröffnet wurde.

Es ist alles andere als einfach, sich all die Details zu merken – umso mehr Spieler, desto schwieriger. Doch nur, wer ein Gedächtnis wie ein Elefant hat, schafft es, sich hochzuarbeiten. Wer ständig Fehler macht, rutscht auf der Karriereleiter nach unten – so ist das nun einmal.

Auf dem Spielfeld findet ihr ein paar Sonderfelder, die beispielsweise diktieren, dass ihr euch eine neue Ereigniskarte nehmen soll,t einen Aktenstapel durchblättern dürft oder etwas anderes.

Alles hat mal ein Ende

Sobald einer sein Können unter Beweis stellen konnte und es bis zum Polizeipräsidenten geschafft hat bzw. so unfähig war, dass er zur Archivarbeit verdonnert wurde, endet das Spiel und es gibt einen Gewinner – nämlich den, der seine Karriere bis dato am besten gemeistert hat.

Fazit

„Think Denk Krimi“ ist ein Spiel für den Kopf und das Gedächtnis und bringt langen Spielspaß mit sich, da die Geschichten immer wieder anders verlaufen. So einfach das Prinzip klingt, so schwer ist das Spiel am Ende. Wer schon einmal „ich packe meinen Koffer …“ gespielt hat, kennt das Prinzip für dieses Spiel – und weiß auch, wie knifflig es ist, sich alles merken zu können. Bei diesem Spiel kommt die Schwierigkeit hinzu, dass nicht nur die Fakten „runtergerattert“ werden, sondern die Story im Großen und Ganzen behalten werden muss.

Für den Kopf ist das allerdings eine tolle Aufgabe, die ich sehr empfehlen würde, weil es hier immerhin spielerisch passiert und man mit mehreren durchaus eine Menge Spaß haben kann. Wer besonders kreativ ist, wird

„Think Denk Krimi“ Spielregeln herunterladen

Think_Denk_Krimi

Wissenswertes zu „Think Denk Krimi“ von Ravensburger

FAQ

Was ist „Think Denk Krimi“ von Ravensburger?

Es handelt sich um eine des „Think – Memo Crime“ von 1997 und ist im Genre der Konzentrations- und Merkspiele angesiedelt. Die Spieler spielen Polizisten, die Kriminalfälle auflösen und auf der Karriereleiter emporsteigen wollen.

Wie viele Spieler können „Think Denk Krimi“ von Ravensburger spielen?

Das Spiel kann alleine oder mit 2 bis 6 Spielern gespielt werden.

Worauf kommt es bei „Think Denk Krimi“ von Ravensburger an?

Auf Konzentration und Merkfähigkeit – und vielleicht auch ein bisschen Kreativität.

Kurzanleitung

„Think Denk Krimi“-Spielregeln in Kürze

  1. Vorbereitung

    Stellt die Schreibtische auf, legt die Hinweiskarten zu zwei Stapeln neben und die gemischten Ereigniskarten in die Mitte der Aktionsfläche. Sucht euch eine Farbe aus, nehmt euch eine Figur und stellt sie auf einen der Schreibtische. Nehmt euch außerdem einen Karrierestein.

  2. Fall eröffnen

    Wer an der Reihe ist, eröffnet mit zwei Hinweiskarten einen Fall. Erzählt den anderen davon, die sich die Story merken müssen. So gehen nun auch die anderen von euch vor.

  3. Hinweise sammeln

    Hat jeder einen offenen Fall, würfelt der erste Spieler und bewegt seine Figur weiter. Je nachdem eröffnet er einen neuen Fall, muss den Fall besprechen (und wird dabei überprüft) oder landet auf einem Sonderfeld, welches spezielle Aktionen mit sich bringt.

  4. Karriereleiter

    Richtige Geschichten lassen euch auf der Karriereleiter nach oben steigen, die vergesslichen unter euch, fallen.

  5. Spielende

    Sobald einer von euch es bis zum Polizeipräsidenten geschafft hat bzw. ins Archiv verdonnert wurde, endet das Spiel und es gibt einen Gewinner – nämlich den, der seine Karriere bis dato am besten gemeistert hat.