Hahn im Korb

Ziel des Spiels „Hahn im Korb“

In „Hahn im Korb“ habt ihr das Ziel, so viele Karten wie möglich zu ergattern, denn ihr könnt nur siegen, wenn ihr die meisten davon habt.

Kurzbeschreibung „Hahn im Korb“

Natürlich gackert die Henne, wenn sie Eier gelegt hat. Doch erst wenn die Küken und der Hahn dazu kommen ist die Hühnerwelt in Ordnung. Deshalb gewinnt man in diesem Karten-Legespiel, wenn man oft die vierte fehlende Karte anlegen kann.

  • Autor: Heinz Meister
  • Verlag: Ravensburger
  • Erscheinungsjahr: 1988

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit

  • 2 – 4 Spieler
  • 4 – 8 Jahren
  • ca. xx Minuten

Spielaustattung

  • 36 Kärtchen
  • 1 Spielanleitung

So spielt ihr „Hahn im Korb“ von Ravensburger

Spiel startklar machen

Habt ihr alle Karten mit der Bildseite zum Tisch auf ihn gelegt, könnt ihr anfangen, sie wild zu mischen. Abhängig davon, wie viele mitspielen, bekommt jeder von euch dieselbe Anzahl Karten auf die Hand.

Danach legt sie jeder von euch als einen verdeckten Stapel vor sich ab – natürlich ohne vorher zu gucken!

Spielablauf

Ihr spielt im Uhrzeigersinn und versucht, ein Quartett zu bilden. Dazu braucht ihr von alle vier Motiven, die auf den Karten zu sehen sind.

Wer an der Reihe ist, nimmt die oberste Karte seines Stapels und legt sie aufgedeckt auf den Tisch.

Grundsätzlich bildet ihr Reihen, zu je vier Karten. Eine Reihe ist dann voll, wenn ihr alle vier Motive legen konntet. Sprich, wenn ihr ein Motiv zieht, welches schon auf dem Tisch liegt, müsst ihr eine neue Reihe anfangen, aber immer so lange anlegen, wie sich die Motive nicht wiederholen.

Wer ein Quartett beendet, nimmt sich die Karten und legt sie verdeckt unter seinen Ziehstapel.

Alles hat mal ein Ende

Sobald einer von euch alle seine Karten aufgebraucht hat, endet das Spiel. Dann zählt ihr euren Kartenstapel – wer die meisten Karten hat, gewinnt.

„Hahn im Korb“ Spielregeln herunterladen

Hahn_Im_Korb

Wissenswertes zum Quartettspiel „Hahn im Korb“

FAQ

Was ist „Hahn im Korb“ von Ravensburger?

Es handelt sich um ein Legespiel, bei dem die Spieler aus ihren Karten Quartette finden müssen. Hat man ein Quartett legen können, gehen diese vier Karten auf die Hand.

Wie viele Spieler können „Hahn im Korb“ von Ravensburger?

Das Legespiel ist auf 2 bis 4 Spieler ausgelegt.

Wer gewinnt „Hahn im Korb“ von Ravensburger?

Der Spieler, der am Ende die meisten Karten sein Eigen nennen kann, gewinnt und beendet gleichzeitig das Spiel.

Ab wie viel Jahren ist „Hahn im Korb“ von Ravensburger?

Empfohlen wird das Spiel für Kids zwischen 4 und 9 Jahren, wobei es auch von der ganzen Familie gespielt werden kann.

Kurzanleitung

„Hahn im Korb“ Spielregel in Kürze

  1. Vorbereitung

    Mischt alle Karten verdeckt und teilt, abhängig von eurer Spieleranzahl, jedem gleichviele Karten aus. Aus diesen bildet jeder Spieler einen verdeckten Stapel vor sich,

  2. Karte legen

    Wer an der Reihe ist, nimmt die oberste Karte seines Stapels, legt sie aufgedeckt ab und bildet damit entweder eine neue Reihe oder legt sie an eine an. Angelegt wird, wenn das Motiv in der Reihe noch nicht zu finden ist. Entsprechend legt man eine weitere Reihe, wenn das Motiv schon in der Reihe liegt.

  3. Quartett gelegt

    Wer ein Quartett vervollständigt, nimmt es sich und legt es verdeckt unter seinen Ziehstapel.

  4. Spielende

    Hat ein Spieler keine Karten mehr, endet das Spiel. Wer die meisten Karten hat, gewinnt.