Drachenland

Im „Drachenland“ von Ravensburger um die Gunst von Drachen buhlen

„Drachenland“ könnte das richtige Spiel für diejenigen unter euch sein, die sich gerne in Abenteuer stürzen und Drachen lieben. Das Brettspiel von Ravensburger richtet sich an die Mutigsten unter euch, die keine Scheu haben, Dracheneier von brodelnden Vulkanen zu retten.

Was euch im Detail bei diesem Spiel erwartet, verraten wir euch in dieser Review.

Spieleinfos zu „Drachenland“ von Ravensburger

Kurzbeschreibung

Macht euch auf den Weg! Drachenland ist in Gefahr und nur ihr könnt helfen! Verschlungene Pfade und reißende Flüsse führen euch zu den Schätzen des Landes. Doch seid auf der Hit vor der unberechenbaren Macht des Schicksalsturms und vor den Mitspielern, die eure Pläne durchkreuzen möchten. Wer rettet die meisten Schätze und sichert sich die Gunst der Drachen?“ Quelle: Spielkarton

  • Verlag: Ravensburger
  • Autor: Reiner Knizia
  • Grafik: David Wyatt
  • Erschienen: 2002
  • Modellnummer: G003702310 / EAN: 4005556263028

Ziel des Spiels

Euer Ziel ist es, eure Gruppe durch das Drachenland zu führen und möchlichst viele Schätze und Dracheneier zu sichern.

Spielertyp

Spieleranzahl , Dauer und Alter

  • 2 bis 4 Spieler
  • ab 9 Jahren
  • rund 45 Minuten

Spielausstattung

  • 1 Spielplan
  • 12 Spielfiguren
  • 12 weiße Zauberringe
  • 4 Sichtschirme
  • 2 Würfel
  • 1 Schicksalsturm
  • Schätze: 18 Dracheneier, 57 Edelsteine in verschiedenen Farben
  • 28 Plättchen

So spielt ihr „Drachenland“ von Ravensburger

Spiel startklar machen

Baut den Spielplan auf und verteilt an euch 3 Spielfiguren, den dazugehörigen Sichtschirm und die 3 Pättchen „Kleiner Drache“, „Bootsmann“ und „Neu Würfeln“.

Eure Spielfiguren und offenen Plättchen legt ihr vor den Sichtschirm,

Mischt nun verdeckt die Drachen-Plättchen und legt eins davon auf jeden Vulkan, während ihr das übrige zurück in die Schachtel legt. Die Edelsteine verteilt ihr nach Belieben, wobei darauf zu achten ist, nicht mehr als zwei derselben Farbe auf einen Vulkan zu legen. Wie viele Steine und Dracheneier auf einem Vulkan liegen dürfen, erkennt ihr an der aufgedruckten Zahl.

Legt nun noch die Würfel und die weißen Zauberringe bereit und dann kann es losgehen.

Spielablauf

Ihr spielt im Uhrzeigersinn, beginnend mit eurem ältesten Mitspieler. Der erste Spieler darf das Drachenland mit einem Schritt betreten, der zweite mit zwei Schritten und so weiter. Hat jeder von euch eine Figur im Spiel, geht es los. Wenn einer von euch würfelt, darf er zwei seiner drei Figuren bewegen – welche dürft ihr selbst entscheiden.

Euer Spielzeug besteht dabei aus zwei Phase: Bewegen und Schätze aufnehmen.

Um euch zu bewegen, werft ihr die Würfel in den Schicksalsturm, sucht euch einen Würfel aus und bewegt die erste Figur. Ihr müsst nicht unbedingt alle Augenzahlen nutzen, könnt andere überspringen und euch dort niederlassen, wo schon andere Spieler auf einem Vulkan stehen. Verdeckte Plättchen auf Vulkanen dreht ihr um, beendet damit aber gleichzeitig eure Bewegung.

Schätze aufnehmen könnt ihr, wenn ihr auf einem Vulkan gelandet seid. Ihr müsst euch allerdings zwischen den Edelsteinen und Dracheneiern entscheiden (wenn das möglich ist). Plättchen bekommt ihr dazu, wenn welche vorhanden sind und es keine Königsdrachen- oder Ringplättchen sind. Was ihr nehmt, legt ihr hinter den Sichtschirm.

Solltet ihr auf einem Vulkan mit Ringplättchen landen, könnt ihr diesen nehmen – und das solltet ihr tun, weil er eine große Bedeutung für die Schlusswertung hat.

Auf diese Weise reist ihr Spieler für Spieler durch das Drachenland und sammelt eure Schätze.

Spielende

Das Spiel endet, wenn es keine Eier mehr zu sammeln gibt. Danach geht es in die Punkteauswertung:

  • 10 Punkte: komplettes Schatzset (Drachenei, roter, blauer und grüner Edelstein)
  • 1 Punkt: jeder Schatz

Wer von euch die meisten Punkte ergattern konnte, gewinnt das Spiel.

Unser Fazit zu dem Spiel

Das Spiel macht viel Spaß und vermittelt aufgrund seiner Optik ein ganz tolles Flair. Die Regeln sind einfach, sodass ein schneller Spieleinstieg möglich ist. Der Glücksfaktor ist recht hoch, da es auf euer Würfelergebnis ankommt, jedoch könnt ihr es durch eure Entscheidungen dadurch ein wenig beeinflussen, welchen Schatz ihr wählt oder ob ihr nicht die ganze Augenzahl nutzt.

Darum mögen wir das „Drachenland“

  • atmosphärische Aufmachung
  • leichte Regeln
  • ideal für Spieler, die nicht gerne viel Taktik nutzen
  • schneller Spieleinstieg
  • für die ganze Familie

„Drachenland“ Spielregeln herunterladen

Drachenland

Wissenswertes zu „Drachenland“

FAQ

Was ist das Ziel von „Drachenland“ von Ravensburger?

Führt eure Gruppe durch das Drachenland, sammelt wertvolle Schätze und sichert euch damit die Gunst der hiesigen Drachen.

Wer gewinnt bzw. verliert „Drachenland“ von Ravensburger?

Wer die meisten Schätze sammelt, ergattert die meisten Punkte – und dieser Spieler gewinnt.

Für wen ist das Spiel „Drachenland“ von Ravensburger geeignet?

Das Spiel richtet sich an die ganze Familie, wird für eine reine Erwachsenenrunde aber wohl weniger interessant sein. Ravensburger empfiehlt das Spiel ab 10 Jahren.

Worauf kommt es bei „Drachenland“ von Ravensburger an?

Vor allem auf euer Würfelglück. Eure Aktionen könnt ihr ein wenig beeinflussen, aber vor allem braucht ihr gute Würfel.