Conni am Strand

Ziel des Spiels „Conni am Strand“:

Bei „Conni am Strand“ ist das Ziel, vier Karten des eigenen Motivs zu sammeln.

Kurzbeschreibung „Conni am Strand“:

Conni ist mit ihren Eltern zum Strand gefahren, was für sie ein echtes Abenteuer ist, denn es gibt so viele Dinge zu sehen. Am Strand entdeckt sie unter anderem Möwen, Muscheln und vieles mehr.

Nun müssen die Spieler versuchen, diese Motive zu finden – allerdings ist das alles andere als einfach, denn die Wellen vom Meer sorgen für allerhand durcheinander.

  • Autor: Hermann Krekeler
  • Verlag: KOSMOS

Spielertyp:

  • Memoryspiel
  • Konzentration

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 2-4 Spieler
  • ab 5 Jahren
  • ca. 15 Minuten

Spielaustattung:

  • 24 runde Karten mit Conni-Bildern
  • 4 Ablagekarten (mit Eimer)
  • 1 Kescher zum Mischen
  • 1 Anleitung

Fazit:

Im Grunde ein einfaches Memoryspiel, wenn die Wellenkarte nicht wäre, die alles durcheinander bringt.

Wie spiele ich „Conni am Strand„:

Spielvorbereitung

Jeder der Spieler sucht sich eine Ablagekarte aus und legt sie vor sich hin.

Nun legt einer der Spieler die 24 runden Karten so auf den Tisch, dass der Rettungsring zu sehen ist und keine über einer anderen liegt. Nun noch den Kescher bereitlegen und das war es auch schon.

Spielablauf

Der jüngste Spieler darf anfangen, anschließend geht es im Uhrzeigersinn weiter.

Der Spieler, der an der Reihe ist, dreht seine Karte um. Abhängig davon, was sie zeigt, gibt es vier Möglichkeiten.

Entweder zeigt sie das Motiv auf der Ablgekarte, woraufhin der Spieler sie bei sich ablegen darf oder nicht. In diesem Fall wird sie verdeckt ablegt und der nächste ist an der Reihe.

Sollte die Karte den Strandwächter zeigen, darf noch eine Karte umgedreht werden. Kommt eine Welle zum Vorschein, muss der Spieler den Kescher nehmen und mischt alle Karten durch.

Spielende

Sobald einer der Spieler seine Ablagekarte vervollständigt hat, endet das Spiel. Er gewinnt.

„Conni am Strand“-Spielvarianten:

Variante 1 – Vier unterschiedliche Motive

Die Regeln bleiben gleich, allerdings müssen die Spieler vier unterschiedliche Motive finden und auf ihrer Ablagekarte platzieren.

Variante 2 – Paare suchen

Nach dem Mischen und Auslegen der Karten darf der Spieler, der an der Reihe ist, zwei Karten aufdecken. Sollte der Strandwächter oder die Welle aufgedeckt werden, werden sie gesammelt. Sollte zwei Mal das selbe Motiv zu sehen sein, wird das Paar vor dem Spieler abgelegt und er darf noch einmal zwei Karten aufdecken.

Wenn alle Karten verteilt sind, legen die Spieler ihre zu einem Turm zusammen und wer den höchsten hat, gewinnt.

Variante 3 – Paare suchen für Profis

Am Anfang des Spiels können zwei Varianten vereinbart werden: Entweder werden drei Karten aufgedeckt und Trios gesammelt und dass die Wellen gelten, also die Karten beim Aufdecken der Welle neu gemischt werden. Ansonsten gelten die üblichen Regeln.

„Conni am Strand“-Spielregeln herunterladen

conni_am_strand