GraviTrax von Ravensburger – Interaktive Kugelbahn

Spielbeschreibung & Spielregeln

Die frühkindliche Förderung ist vielen Eltern zu Recht sehr wichtig. Am besten klappt es, Kinder auf dem spielerischen Weg zum Lernen zu bewegen. Der Hersteller Ravensburger hat eine Art „Neuauflage“ der guten alten Kugelbahn entworfen. „GraviTrax“ bietet die Möglichkeit, nach einem modularen System eine eigene Kugelbahn zu entwerfen, die sich nach den Gesetzen der Schwerkraft richtet und dementsprechend ganz automatisch die Lehre von Magnetismus, Kinetik und Gravitation vermittelt, mit denen die Kugel dort ankommt, wo sie ankommen soll.

Wir haben„GraviTrax“, welches bereits in Kinderzimmern gehypt wird und auch Erwachsene magisch anzieht, ausprobiert und stellen es Ihnen hier vor. 

Verpackung und Lieferung der Kugelbahn„GraviTrax“

Der Spielekarton des „GraviTrax“-Starter-Kits ist recht einfach gehalten. Die Hauptfarbe ist weiß und auf der Vorderseite ist neben dem Ravensburger-Logo, dem Spielenamen und der Variantenbezeichnung sowie Altersempfehlung nur noch ein Foto eines Aufbaubeispiels der Kugelbahn zu sehen.

Die Kunststoff-Bauteile für die „Kugelbahn der Zukunft“ sind alle in Plastiktüten verpackt, sodass die verschiedenen Teile zunächst alle voneinander getrennt sind.

Im Karton befinden sich: Bauplanheft, Aufgabenheft, 4 Bodenplatten, 2 transparente Ebenen, 6 Kugeln, 40 Höhensteine groß, 12 Höhensteine klein, 21 Kurven, 3 Kreuzungen, 2 Weichen, 1 3-in-1, 1 Wirbel, 1 Startstein, 1 Action-Stein Gauß-Kanone, 3 Kunststoffschienen lang, 6 Kunststoffschienen mittel, 9 Kunststoffschienen kurz, 1 Zielleiter, 4 Basissteine, Einsätze für die Basissteine: 2 Fänger, 1 Freifall, 1 Splash, 1 Ziel, 1 Anleitung in Deutsch, Französisch und Italienisch

Der Preis der Kugelbahn„GraviTrax“ und dessen Erweiterungen

„GraviTrax“kostet derzeit (Stand Januar 2018) – je nach Anbieter – zwischen 44,99 und 84,63 Euro. Die erhältlichen Erweiterungen kosten – je nach Variante und Anbieter – zwischen 6,19 und 37,99 Euro.

Gestaltung von „GraviTrax“

Die Kugelbahn„GraviTrax“besteht komplett aus Kunststoff und verschiedenen Bauelementen: Essentials, Basics, Specials und Level 2-Erweiterungen. Sie kann entweder nach einem der Baupläne aus dem beiliegenden Heft oder nach eigenen Vorstellungen zusammengebaut werden. Die Baupläne sind in drei Schwierigkeitsgraden (leicht, mittel, schwer) unterteilt. 

Essentials
Die vier Bodenplatten bilden die Grundfläche der„GraviTrax“-Kugelbahn, indem sie wie Puzzleteile zusammengesteckt werden. Sie sind mit ausstanzbaren „Octagons“ ausgestattet, in die die sechseckigen Bausteine eingesetzt werden. Die Felder sind grau und grün gekennzeichnet, um eine bessere Orientierung für den Bau zu geben. Die 18 Schienenbesitzen drei Längen und dienen dazu, die Bausteine miteinander zu verbinden.Die Höhensteinein Schwarz und Grau, von denen 40 große und 12 kleine im Starter-Set dabei sind, sind dazu gedacht, Säulen zu bauen, über die dann die Ebenen, Kurven und Weichen gehen können.Von den Kugelnsind sechs Stück in vier Farben (Silber, Rot, Grün und Blau) mit dabei.

Basics
Zu den Basics gehört das sogenannte Startbauteil, von dem aus bis zu 3 Kugeln lossausen können. Es ist weiß und hat einen grünen „Käfig“, welcher auf Fingerdruck die Kugeln loslässt. Die 21 Kurvenkönnen eingesetzt werden, um die Kugeln in alle möglichen Richtungen zu lenken. Die Basissteine, von denen es vier Stück gibt, sind entweder geschlossen oder offen und müssen immer in Verbindung mit einem grünen Einsatz in die Bahn gebaut werden. Zu den anderen Basics gehören außerdem noch jeweils ein Zielund eine Zielleiter. Die Zielleiterdient dazu, den ankommenden Kugeln eine Reihenfolge zu geben.

Specials
Kreuzungen dienen dazu, einer Kugel zu gestatten, eine Bahn zu queren. Die 3-in-1- und 2-in-1-Bauteileführen verschiedene Bahnen zusammen, wobei das 3-in-1-Bauteil auch für die Zielleiter benötigt wird. Die zwei Weichenkönnen eingesetzt werden, um ein 2-in-1-Bauteil in eine Weiche zu verwandeln. Besonders spannend ist die Gauß-Kanone, mit der Kugeln über das Feld geschossen werden können.

Level 2
Die zwei Ebenen dienen dazu, die Kugelbahn um eine zusätzliche Ebene zu erweitern, indem die Säulen unter sie gebaut werden. Das Wirbelund Freifall-Bauteil sorgen dafür, dass die Kugel nach unten fällt und entweder von einem Fänger oder Splashaufgefangen wird, die diese dann in die Bahnen weiterleiten.

Das Spielziel von „GraviTrax“

„GraviTrax“ soll auf spielerische Weise näher bringen, wie Magnetismus, Kinetik und Gravitationfunktionieren. Hinzu kommt, dass die eigene Kreativität gefordert wird, indem eine eigene Kugelbahn gebaut wird oder die 24 Aufgaben des Aufgabenheftes gelöst werden, welche sich mit den richtigen Höhen und Reihenfolgen sowie fehlenden Schienen oder Elementen beschäftigen.

Die Spielvorbereitung von „GraviTrax“

Um die Kugelbahn aufbauen zu können, müssen zunächst die Stanzteile aus den „Octagons“ gelöst, danach kann die Bodenplatte zusammengesteckt werden. Wichtig hierfür ist ein ebener Boden. In welcher Anordnung die vier Platten aneinandergesteckt werden, ist bei einem eigenen Bauvorhaben nicht wichtig.

Der restliche Aufbau der Kugelbahn kann nach Belieben gestaltet werden, wenn man sich nicht an einen der vorgegebenen Baupläne halten möchte. Dazu werden ein Start und ein Ziel ausgewählt, auf dem der Start- und Zielstein platziert werden. Dazwischen werden die Basis-, Special- und Level-2-Steine in die Aussparungen der „Octagons“ gesteckt und durch die Schienen miteinander verbunden.

Der Spielablauf der Kugelbahn„GraviTrax“

Um alle Teile und deren Funktionen zu verstehen, bietet es sich an, zuerst einen der Baupläne umzusetzen. So kann sich erst einmal mit der Technik beschäftigt und erstes Verständnis erlangt werden.

Generell ist der Spielablauf schnell erklärt, denn der Bau benötigt am meisten Zeit – je nachdem, wie kreativ man ist und wie viele Teile man einsetzen möchte. Durch den Zukauf zusätzlicher Starter-Sets kann „GraviTrax“ ins Unermessliche erweitert werden.

Ist der Bau abgeschlossen (oder möchte man seine Konstruktion testen), wird die Kugel in das Start-Bauteil gelegt, von wo aus es losgeht. Umrundung für Umrundung nimmt die Kugel ihren Weg über Schienen, Säulen, Kurven, Kreuzungen und über die Gauß-Kanone bzw. noch zusätzliche Hindernisse und Wege, wenn die Erweiterungen eingebaut werden.

Besonders interessant ist die Gauß-Kanone, die nur funktioniert, wenn zwei oder drei Kugeln im Spiel sind. Diese müssen an der Magnetseite liegen, die zum Ziel zeigt. Stößt dann eine weitere Kugel auf der anderen Seite an die Kanone, wird die vorderste auf der Zielseite über das Brett geschossen. Doch auch der Wirbel und der Freifall sind sehr interessant zu beobachten, wobei der Wirbel noch ein bisschen spektakulärer war, auch wenn dies natürlich subjektiv ist.

Erhältliche „GraviTrax“-Erweiterungen

Neben dem Starterset gibt es vier Erweiterungssets und sechs Actionsteine (Stand Januar 2019), um „GraviTrax“ immer weiterzuentwickeln. Diese möchten wir an dieser Stelle kurz vorstellen.

„GraviTrax“-Erweiterungssets

GraviTrax Erweiterung Bauen

Die Bauen-Erweiterung bringt zusätzliche Bauelemente aus dem Starterset mit sich, sodass noch mehr Wege, Erhöhungen, Wege und so weiter eingebaut werden können.

Inhalt:2 Bodenplatten, 1 transparente Ebene, 8 Höhensteine groß, 4 Höhensteine klein, 2 Weichen, 1 3-in-1, 1 Wirbel, 1 Zielleiter, 4 Basissteine, Einsätze für die Basissteine: 2 Fänger, 1 Freifall, 1 Splash, 1 Ziel

GraviTrax Erweiterung Trax

Auch „Trax“ bringt zusätzliche Bauelemente mit, die man bereits aus dem Starterset kennt. Mit dieser Erweiterung können weitere Erhöhungen und Kurven sowie Kugeln hinzugefügt werden.

Inhalt:16 Höhensteine groß, 8 Höhensteine klein, 7 Kurven, 1 Kreuzung, 1 Kunststoffschiene lang, 2 Kunststoffschienen mittel, 3 Kunststoffschienen kurz, 6 Kugeln

GraviTrax Tunnel

Mit dem Tunnelset können weitere Kombinations- und Beschleunigungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, EN, NL, E), 4 Tunnel-Kurven, 2 Tunnel-Geraden, 2 Tunnel-Weichen. 2 vertikale U-Turns, 2 Bernulli-Kunststoffschienen, 2 O-Kunststoffschienen, 2 Fangkörbe

GraviTrax Lift

Die „Lift“-Erweiterung hebt die Kugeln auf neue Ebenen. So können sie per Knopfdruck sehr elegant über den anderen Bauteilen hinwegrollen.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, EN, NL, E), 1 Lift, 7 Kugeln silber, 1 transparente Ebene, 8 Höhensteine groß, 4 Höhensteine klein, 1 Kunststoffschiene lang, 2 Kunststoffschienen mittel, 3 Kunststoffschienen kurz

„GraviTrax“-Actionsteine

GraviTrax Erweiterung Gauß-Kanone

Spektakulär Höhenunterschiede können mit der Gauß-Kanone überwunden werden, die bereits aus dem Starterset bekannt ist.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, GB), 1 Action-Stein Gauß-Kanone, 3 Kugeln

GraviTrax Erweiterung Hammer

Mit einem Hammer können die Kugeln beschleunigt werden, was zum einen für mehr Action sorgt aber auch dafür, dass weite Strecken besser zurückgelegt werden können.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, GB), 1 Action-Stein Hammer, 1 Kunststoffschiene lang, 2 Kunststoffschienen mittel, 3 Kunststoffschienen kurz

GraviTrax Erweiterung Katapult

Ein zusätzliches Katapult eignet sich wunderbar, um Kugeln an mehreren Punkten über Höhenunterschiede und Hindernisse zu schießen.

Inhalt: Anleitung (D, F, I, GB), 1 Action-Stein Katapult, 4 Kugeln, 2 Ersatz-Gummiringe

GraviTrax Erweiterung Looping

Der Looping sorgt für noch mehr Action und trainiert, Kräfte einzuschätzen.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, GB), 1 Action-Stein Looping, 1 Kunststoffschiene lang, 2 Kunststoffschienen mittel, 3 Kunststoffschienen kurz

GraviTrax Trampolin

Die Trampolin-Erweiterung bringt für Kugelsprungaction ins Spiel.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, EN, NL, E), 2 Action-Steine Trampolin, 2 Höhenstein-Winkel

GraviTrax Kaskade

Wer auf seiner Kugelbahn noch weitere Strecken zurücklegen möchte, sollte die GraviTrax Kaskade einbauen.

Inhalt:Anleitung (D, F, I, EN, NL, E), 1 Action-Stein Kaskade, 1 Kunststoffschiene lang, 2 Kunststoffschienen mittel, 3 Kunststoffschienen kurz

GraviTrax App

Im Apple App Store und im Android Google play kann kostenlos eine App für „GraviTrax“ heruntergeladen werden. Mit ihr können Spieler im freien Bau-Editor eigene Kugelbahnen planen und sie bespielen. Die App kann sowohl aus dem Smartphone als auch dem Handy genutzt werden.

Track B des Starter Kits – Aufbauanleitung

Track C des Starter Kits – Aufbauanleitung

Track D des Starter Sets – Aufbauanleitung

Vorteile der „GraviTrax“-Kugelbahn

  • Spielerisch etwas über Magnetismus, Kinetik und Gravitation lernen
  • Kann immer wieder neu zusammengebaut werden
  • Unbegrenzte Möglichkeiten
  • Viele Erweiterungen erhältlich
  • Kinderleichter Zusammenbau

Nachteile der „GraviTrax“-Kugelbahn

  • Keine Nachteile gefunden

Fazit zur „GraviTrax“-Kugelbahn von Ravensburger

Im ersten Moment ist man von den vielen Einzelteilen etwas überrumpelt, doch mit der Bauelement-Übersicht ist der Überblick schnell geschaffen. Das Zusammenbauen klappt sehr gut, weil die Teile nur ineinandergesteckt werden, was vor allem für Kinder sehr dienlich ist und auch die Langlebigkeit verlängert, da sich die Teile auch ebenso einfach wieder lösen lassen.

Wer keine eigene Kugelbahn bauen mag, kann einfach den Bauanleitungen folgen, was den Vorteil hat, dass man sich mit dem System vertraut machen kann. Sind diese bekannt, kommt die eigene Neugierde und Experimentierfreudigkeit mit Sicherheit. Besonders positiv ist, dass die Erweiterungs-Sets eine Menge zusätzlicher Herausforderungen bieten, sodass „GraviTrax“ lange Spaß macht.

„Spielerisch Schwerkraft erleben“ trifft hier definitiv zu und ist ein Spiel, das Jung und Alt begeistert – vor allem die, die sich für Naturwissenschaften interessieren (oder deren Interesse geweckt werden soll).