Der Plumpsack geht um

„Der Plumpsack geht um“ von Amigo

Dreh dich nicht um, der Plumpsack geht um, wer sich umdreht oder lacht, kriegt den Buckel schwarz gemacht … Dreh dich nicht um …“ – diese Strophen kennen ziemlich viele von euch aus dem Kindergarten oder der Schule, als sie es selbst gespielt haben. Amigo hat sich das beliebte Kinderturnlied als Inspiration genommen und daraus ein lustiges Kartenspiel für Kinder gemacht. Wie das im Detail aussieht, erfahrt ihr bei uns.

Spieleinfos zu „Der Plumpsack geht um“ von Amigo

Kurzbeschreibung

„Jedes Mal, wenn der Plumpssack vor einer verdeckten Karte stehen bleibt, müssen die Spieler raten, welcher Gegenstand auf ihr abgebildet ist. Ständig kommen neue Gegenstände hinzu und bringen alles durcheinander. Ein tolles Merkspiel für alle Altersstufen, mindestens genauso schön wie das berühmte Kinderlied.“ Quelle: Spielkarton

Ziel des Spiels

Bei „Der Plumpsack geht um“ vom Autoren Reinhard Staupe geht es vor allem um die Merkfähigkeit der Spieler, die durch den Plumpsack auf die Probe gestellt wird. Nur durch richtiges Raten können die Spieler Karten sammeln, die sie zum Gewinner machen.

  • Verlag: Amigo
  • Spielenummer: 03937 / EAN: 4007396039351

Spielertyp

Fördert / Darauf kommt es an

  • Konzentration
  • Merkfähigkeit

Auszeichnungen

  • Auswahlliste zum „Kinderspiel des Jahres“ 2003

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit

  • 2 bis 5 Spieler
  • ab 5 Jahren
  • rund 15 Minuten

Spielmaterial

So spielt ihr „Der Plumpsack geht um“-Kartenspiel

Acht Karten werden im Kreis ausgelegt und bleiben eine halbe Minute offen liegen. In dieser Zeit müssen sich die Spieler diese Karten einprägen. Danach werden die Karten umgedreht und der Plumpsack geht um.

Spiel startklar machen

Mischt die Karten und deckt anschließend 8 Karten auf, die ihr in Form eines Kreises zwischen euch legt. Achtet dabei darauf, dass die Pfeile nach außen zeigen – auch wenn ihr sie aufgedeckt.

Aus den restlichen Karten bildet ihr einen verdeckten Stapel in der Mitte.

Die 8 offenen Karten schaut ihr euch ca. eine halbe Minute an, bis ihr sie umdreht. Und dann kann es auch losgehen!

Spielablauf

Der jüngste Spieler darf anfangen und rät, nachdem sein rechter Nachbar den Plumpsack vor eine der Karten abgelegt hat. Anschließend deckt einer die Karte auf. War der Tipp richtig, darf der Spieler weitermachen – und zwar so lange er richtig tippt. Der Plumpsack wandert dabei immer die Anzahl der Karten weiter, die von der Zahl auf der erratenen angezeigt wird.

Wenn der Plupsack bei einer aufgedeckten Karte landet, darf sie sich der Spieler nehmen und durch eine vom Nachziehstapel ersetzen. Dazu haben die Spieler wieder kurz Zeit, sie sich zu merken, bevor ihr sie wieder umgedreht.

Alles hat einmal ein Ende

Sobald ein Spieler 8 Karten ergattern konnte, entdet das Spiel und er hat gewonnen.

Darum mögen wir AMIGOS „Der Plumpsack geht um“

  • leichte Spielregeln
  • fördert und fordert die Konzentration und Merkfähigkeit
  • ideal für Kinder
  • kurze Runden
  • schöne Gestaltung
  • günstiger Preis
  • macht richtig viel Spaß

„Der Plumpsack geht um“ Spielregeln herunterladen

Der Plumpsack geht um

Was ihr über „Der Plumpsack geht um“ wissen solltet

FAQ

Was ist AMIGOS „Der Plumpsack geht um“ für ein Spiel?

Amigo hat sich an dem gleichnamigen Kinderturnspiel orientiert und daraus ein Kartenspiel gezaubert, bei dem es auf Konzentration und Merkfähigkeit ankommt.

Wie viele Spieler können „Der Plumpsack geht um“ von AMIGO spielen?

Ihr solltet zwei bis höchstens fünf Spieler sein.

Für wen ist „Der Plumpsack geht um“ von AMIGO geeignet?

Vor allem für Kinder ab 5 Jahren, weil das Spiel auf die Kleinen ausgelegt wurde.

Was ist das Ziel von AMIGOS „Der Plumpsack geht um“?

Ihr müsst versuchen, euch die Bilder zu merken und sie richtig zu erraten, um euch die entsprechende Karte nehmen zu dürfen. Wer zuerst acht Karten sammelt, gewinnt. Weiterhin soll das Spiel die Merkfähigkeit und Konzentration fördern.

Kurzanleitung

„Der Plumpsack geht um“-Kurzanleitung

  1. Vorbereitung

    Legt acht Karten in Kreisform aus ausgelegt, schaut sie euch an und dreht sie anschließend um. Aus den restlichen Karten bildet ihr einen verdeckten Stapel.

  2. Plumpsack geht um

    Der rechte Nachbar des jüngsten Spielers legt den Plumpsack vor eine Karten ab und er (der jüngste) muss erraten, welche es ist.

  3. Richtig getippt

    Wer richtig tippt, darf so lange weitermachen, bis er falsch liegt.

  4. Plumpsack zieht weiter

    Der Plumpsack wandert die Anzahl der Karten weiter, die von der Zahl auf der erratenen angezeigt wird.

  5. Karte nehmen

    Landet der Plupsack bei einer aufgedeckten Karte, darf sie genommen und durch eine vom Nachziehstapel ersetzt werden. Merkt euch diese Karte!

  6. Spielende und Gewinner

    Sobald ein Spieler 8 Karten ergattert hat, entdet das Spiel und es gibt einen Gewinner.