Räuber und Gendarm

Ziel des Spiels „Räuber und Gendarm“ von Ravensburger

In „Räuber und Gendarm“ schlüpft ihr in die Rollen von kleinen Räubern, die fette Beute gemacht haben. Doch um sich über diese freuen zu können, muss man erst einmal sein Versteck erreichen, was alles andere als einfach ist. Bringt euch und euer Diebesgut so schnell wie möglich in euer Geheimversteck und hängt dabei den Gendarm ab.

Kurzbeschreibung „Räuber und Gendarm“

Schwer beladen schleichen 4 Räuber mit wertvollen Schätzen durch den Wald. Aber er Weg zur Räuberhöhle ist nicht so einfach, denn der Gendarm ist ihnen bereits auf der Spur. Werden die Räuber ihre Beute rechtzeitig vor dem Gendarmen in Sicherheit bringen können?“ Quelle: Spieleanleitung

  • Autor: Manfred Ludwig
  • Verlag: Ravensburger
  • Grafik: Karin Schliehe
  • Erschienen: 1994
  • EAN: 4005556235087

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 – 4 Spieler
  • 6 – 12 Jahre
  • ca. 10 – 20 Minuten

Spielaustattung

  • 1 Spielplan
  • 4 Räuber aus Holz
  • 1 Gendarm aus Holz
  • 1 Würfel
  • Spielanleitung

So spielt ihr das „Räuber und Gendarm“-Wettlaufspiel

Spiel startklar machen

Die kurze Vorbereitung besteht daraus, dass ihr einen Räuber wählt und diesem auf den Dorfplatz stellt, während ihr den Gendarm auf einem beliebigen Feld abstellt.

Das war’s auch schon und es kann losgehen!

So wird gespielt

Wer an der Reihe ist, darf erst mal würfeln. Anhand der Augenzahl bewegt man den Räuber in Richtung der Räuberhöhle, um die Beute zu verstecken.

Dach folgt der Gendarm, der euch immer auf den Fersen ist. Ihn zieht ihr auf ein beliebiges Feld, allerdings nie auf ein grünes, denn das sind die Verstecke der Räuber. Sollte er dadurch auf ein Feld kommen, auf dem schon ein Räuber steht, wird es brenzlig und ihr braucht echtes Würfelglück, damit der nächste den Hund würfelt.

Dann schleicht ihr euch ein Feld zurück und habt ihn abgehängt. Damit ihr eure Reise zur Räuberhöhle zwar wieder etwas länger, aber ihr kommt immerhin nicht in den Knast. Wer vor einem grünen Feld fast erwischt worden wäre, muss leider zurück an den Anfang.

So gibt es noch einige kleine Kniffe auf dem Feld, die über Glück und Unglück (je nachdem, von welcher Seite man es sieht) entscheiden.

Alles hat mal ein Ende

Hat es einer von euch in seine Räuberhöhle geschafft, ist das Spiel zu Ende und er ist der Gewinner.

Fazit

Einfach, schnell, spannend – so kann man „Räuber und Gendarm“ von Ravensburger wohl am besten beschreiben. Das Spiel hat sehr einfache Spielregeln, die auch kleine Kinder verstehen, den Spaß für Heranwachsende und Erwachsene allerdings nicht mindern. Es kommt nicht nur auf Taktik, sondern auch auf das Würfelglück an, weswegen der Ausgang des Spiels nie gleich ist.

„Räuber und Gendarm“ Spielregeln herunterladen

Raeuber_Und_Gendarm

Wissenswertes zum Mitbringspiel „Räuber und Gendarm“

FAQ

Was ist „Räuber und Gendarm“ von Ravensburger?

Es handelt sich um eine Art Wettlaufspiel aus der Reihe der Mitbringspiele von Ravensburger. Die Spieler schlüpfen in die Rollen von Räubern, denen ein Gendarm auf den Fersen ist.

Wie viele Spieler können „Räuber und Gendarm“ von Ravensburger spielen?

Das Spiel ist auf 2 – 4 Kinder ausgelegt.

Worauf kommt es bei „Räuber und Gendarm“ von Ravensburger an?

Ein wenig auf Taktik, aber vor allem auf das Würfelglück, um nicht von Gendarm gefasst zu werden.

Kurzanleitung

Benötigte Zeit: 15 Minuten.

Spielregeln kurz erklärt

  1. Vorbereitung

    Sucht euch eure Räuber aus und stellt sie auf den Dorfplatz. Der Gendarm kommt auf ein beliebigen Feld.

  2. Räuber ziehen

    Wer an der Reihe ist, darf würfeln und seinen Räuber entsprechend der Augenzahl in Richtung Räuberhöhle, bewegen.

  3. Gendarm ziehen

    Danach zieht ihr den Gendarm auf ein beliebiges Feld. Gelangt er auf ein räuberbesetztes Feld, braucht ihr Glück.

  4. Würfeln

    Der nächste würfelt wieder und entsprechend dessen kann es sein, dass ihr flüchten könnt, ganz von vorn beginnen müsst, aussetzt etc.

  5. Spielende

    Wer von euch zuerst in seine Räuberhöhle flüchten kann, beendet und gewinnt das Spiel.