HIVE

Ziel des Spiels „HIVE“:

Die gegnerische Bienenkönigin muss bewegungsunfähig gemacht werden.

Kurzbeschreibung „HIVE“:

In „HIVE“ schlüpfen die Spieler in die Rolle von Insekten, welche die Bienenkönigin der Mitspieler umzingeln muss, damit diese sich nicht mehr bewegen kann. Dazu stehen verschiedene Insekten zur Verfügung, die unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten haben.

„HIVE“ kann nur zu zweit gespielt werden.

  • Autor: John Yianni
  • Illustrator: John Yianni
  • Verlag: Ravensburger
  • Illustration: IDL
  • Erscheinungsjahr: 2001 (engl.), 2006 (dt.)
  • Erwerbare Erweiterungen: Hive: Moskito, Hive: Marienkäfer, Hive: Assel

Spielertyp:

  • Legespiel
  • Brettspiel
  • Strategiespiel
  • Eroberungsspiel
  • Jeder gegen jeden
  • Logikspiel

Spieleranzahl, Alter und Spielzeit:

  • 2 Spieler
  • ab 9 Jahren
  • ca. 20 Minuten

Spielaustattung:

  • 47 Kunststoff-Pyramiden
  • 48 Chips
  • 1 Spielplan
  • 30 Karten

„HIVE“-Auszeichnungen:

  • Spiel der Spiele 2006 – „Hit für Zwei“
  • International Gamers Award 2003: nominiert
  • Mensa Select 2006

Fazit:

„HIVE“ ist ein absoluter Spieleklassiker, der nie langweilig wird. In seinen Grundzügen erinnert es an Schach und aufgrund der verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten kann es immer wieder zu spannenden Wendungen kommen.

Wie spiele ich „HIVE„:

Spielvorbereitung

Die beiden Spieler können sich zwischen den schwarzen und weißen Steinen entscheiden und enthalten dementsprechend 11 Stück, die sie offen vor sich ablegen.

Spielablauf

Der jüngste der beiden Spieler nimmt einen seiner Steine und setzt diesen in die Mitte. Nun kann der andere Spieler einen seiner Stein legen und so geht es abwechselnd weiter. Dabei kann man immer einen Stein von außen ansetzen.

Ab dem dritten Stein ist darauf zu achten, dass jeder neue Stein mindestens eine Seite der eigenen Farbe berührt. Bis zum vierten Zug haben die Spieler die freie Wahl, wann sie die Bienenkönigin setzen, aber im vierten muss sie ins Spiel.

Wenn ein bereits gesetzter Stein bewegt werden soll, was erst möglich ist, wenn die Bienenkönigin im Spiel ist, ist darauf zu achten, dass kein Stein alleine steht und sie während des Zuges und am Ende verbunden sind.

Die einzelnen Insekten haben unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten, mit denen es strategisch klug zu arbeiten gilt. So kann die Bienenkönigin immer nur ein Feld weit ziehen, ebenso wie der Käfer, nur dass dieser auch auf andere Steine gelegt werden kann. Grashüpfer können in gerade Linie über andere Steine springen und so weiter – das gilt aber immer nur dann, wenn man nicht eingeschlossen ist. Alternativ ist auch das Ziehen als Schwarm möglich.

Sollte man absolut blockiert sein, ist der andere Spieler an der Reihe – so geht es weiter, bis man wieder ziehen kann oder die Bienenkönigin umzingelt wurde.

Spielende

Sobald die Bienenkönigin sich nicht mehr bewegen kann, ist das Spiel vorbei. Ihr Besitzer hat verloren.

Sollte es dazu kommen, dass ein Stein beide Königinnen einschließt, geht das Spiel unentschieden aus.

„HIVE“-Spielregeln herunterladen

anleitunghive2013