Herr der Ringe Film Gefährten

Ziel des Spiels „Herr der Ringe Film Gefährten“:

Das Spiel endet, wenn alle Spieler das Zielfeld Amon Hen erreicht haben. DerSpieler mit den meisten Heldenpunkten gewinnt.

Kurzbeschreibung „Herr der Ringe Film Gefährten“:

Das Spiel besteht aus vier Etappen, die nacheinander durchgespielt werden. Erst wenn alle Spieler eine Etappe abgeschlossen haben, beginnen alle Spieler mit der nächsten. Währenddessen müssen Heldenpunkte gesammelt und Gegner besiegt werden.

Spielertyp:

Stratege
Vielspieler

Spielaustattung:

1 Hauptspielplan
• 2 doppelseitige Abenteuerspielpläne
(Moria/Helms Klamm, Kankras Lauer/Mordor)
• 60 Hobbitkarten
• 35 Legendenkarten, davon:
• 12 x Bruchtal
• 2 x Moria
• 12 x Lothlórien
• 4 x Helms Klamm
• 2 x Kankras Lauer
• 3 x Mordor
• 5 Gandalfkarten
• 23 Ereigniskärtchen
• 5 Charakterkarten
• 5 Hobbit-Spielfi guren
• 1 Sauron-Spielfi gur
• 6 Kunststoff -Standfüße
• 5 Aktionsmarker (grün, rund)
• 1 Ereignismarker (Sanduhr)
• 11 Lebensplättchen mit Symbolen:
• 3 x Herz
• 3 x Sonne
• 5 x Ring
• 26 silberne Gandalf-Runen (mit den Werten 1, 2 und 3)
• 6 goldene Gandalf-Runen (mit den Werten 1, 2 und 3)
• 1 Bedrohungswürfel
• Der Eine Ring

Wie spiele ich Herr der Ringe Film Gefährten:

Herr der Ringe „Die Gefährten“
Spielregeln für das Gesellschaftsspiel Herr Der Ringe

Spielvorbereitung:
Der Spielplan mit der Seite, auf der die Strecke von Hobbingen bis Bruchtal zu sehen ist, auf den Tisch gelegt.

Die Chips werden nach Farben sortiert und bereitgelegt. Jeder Spieler erhält drei grüne Bewegungspunkte im Wert von 1 und einen violetten Heldenpunkt im Wert von 1.

Jeder Spieler erhält eine Hobbitkarte und die farblich dazu gehörende Spielfigur, die er auf ein graues Startfeld in Hobbingen stellt. Der Frodo, der Frodo hat, erhält zudem den Ring.

Die übrigen Karten werden entsprechend ihrer Rückseiten geordnet.

Die Karten für Etappen 2 bis 4 werden fürs erste an den Rand gelegt und die Karten für Etappe 1 auf dem Spielfeld verteilt. Die Aragornkarte kommt offen auf das Kartenfeld neben Bree.

Zum Schluss wird der schwarze Sauronwürfel und die Übersichtskarte bereitgelegt.

Anfang einer Spielrunde:
Zu Beginn einer Runde nimmt der aktuelle Ringträger – in der ersten Runde ist das Frodo – die oberste Ereigniskarte und die oberste Gegnerkarte und schaut sie sich Geheim in, bevor er sie wieder auf den Stapel zurücklegt. Frodo beginnt nun die erste Runde.

Nachdem ein Spieler mit seinen beiden Würfeln gewürfelt hat, wählt er einen für seine Bewegung und eine für den den späteren Kampf.

Der Spieler zieht so viele Felder vor, wie er mit seinem Bewegungswürfel gewürfelt hat. Dabei werden nur die freien Felder gezählt.

Hat ein Spieler mit beiden Würfeln eine Summe unter 6, erhält er einen Bewegungspunkt.

Herr der Ringe Regeln

Einsatz von Bewegungspunkten:
Durch Abgabe von Bewegungspunkten kann man seine Zugweiter verlängern, verkürzen oder auch ganz stehen bleiben, aber nicht zurückziehen. Für jeden Bewegungspunkt den man abgibt, darf man ein Feld weiter oder weniger ziehen, als man gewürfelt hat.

Die Ereignisfelder:
Landet ein Spieler beim Vorwärtsziehen auf einem Ereignisfeld, zieht er die oberste Ereigniskarte, liest sie vor und führt die Anweisungen soweit möglich aus.

Der Kampf:
Nachdem einen Würfel für seine Bewegung gewählt hat, gilt sein anderer Würfel als Stärkewürfel. Diesen Würfel legt er auf die Hobbitkarte. Waren alle Spieler an der Reihe und haben nun einen Stärkewürfel, kommt es zum Kampf. Dazu der Spieler, der auf der Wegstrecke vorne steht, die oberste Gegnerkarte auf, welchen er nun besiegen muss. Der Kampf kann aus bis zu drei Runden bestehen. In jeder Kampfrunde gilt eine andere Stärkezahl. In der ersten Kampfrunde gilt die Zahl links, in der Zweiten die Zahl in der Mitte und in der Dritten die rechte Zahl.

Ablauf einer Kampfrunde:
Der Hobbit-Spieler muss einmal mit dem Würfel würfeln, den er für seine Bewegung gewählt hat. Die nun gewürfelte Zahl addiert er zu seiner Stärke. Der Spieler links von dem Würfelnden Spieler, würfelt nun die Stärke des Gegners aus, indem er mit dem Sauronwürfel würfelt und das Ergebniss an die entsprechende Zahl addiert, gegen welche grade auf dem Gegner angetretten wird.

Kampf ist erfolgreich:
Um Siegreich zu sein, muss das Ergebniss des Spielers gleichhoch oder höher sein als das des Gegners. Hat er dies geschafft, erhält er die unten auf den Gegner gezeigte Belohnung. Dies können Heldenpunkten oder Bewegungspunkte sein, aber auch Waffe. Im Falle einer Waffe schiebt man die Gegnerkarte so unter die eigene Hobbitkarte, das nurnoch die Waffe sichtbar ist. Der Wert der Waffe wird von nun an immer an den Stärkewert des Hobbits addiert. Waffen können verschenkt werden, wenn der Spieler der eine erhält bereits eine Waffe besitzt. Man kann allerdings nur eine Waffe zur Zeit bei sich tragen.

Kampf ist nicht erfolgreich:
Ist das Ergebniss des Wurfs des Spielers jedoch niedriger, verliert er den Kampf und bewegt sich hinter die Position des Hobbits, der als nächster hinter ihm steht, wobei sich natürlich nur auf freie Felder bewegt werden kann. Nun kämpft der Spieler, der als nächstes an der Reihe ist, gegen den Gegner, diesmal allerdings nun gegen den mittleren Wert, Beziehungsweise dem Rechten. Der Kampf läuft genauso ab, wie der vorherige. Sollte der Spieler erneut verlieren, bewegt sich auch dieser zurück. Wenn man gegen einen Gegner verloren hat, der die rechte Zahl erreicht hat, zieht sich dieser Gegner nun zurück.

Ein Spieler kann eine Kampfrunde wiederholen, wenn hinter ihm mindestens ein Feld frei ist und er einen Bewegungspunkt abgibt, wodurch der Spieler sich nur um ein Feld zurückbewegt und erneut gegen den Gegner antritt, wobei man gegen die selbe Zahl des Gegners antritt, gegen welche man bereits vorher gekämpft hat und man auch die selbe Stärkezahl nutzt und nur den Bewegungswürfel neu wirft.

Sobald ein Gegner besiegt ist oder sich zurückgezogen hat, beginnt die neue Runde. Wenn am Ende der Runde der Ringträger an letzter Stelle stand, muss er den Ring an den an erster Stelle abgeben. Nun verfährt die Runde wie zuvor, der Ringträger schaut sich die Karten geheim an und der vorderste Spieler beginnt dann die Runde.

Ende einer Etappe:
Um das Ziel einer Etappe zu erreichen, darf ein Spieler nur den niedrigeren der beiden gewürfelten Würfel verwenden, bei zwei gleichen Würfelzahlen gibt es natürlich keine Einschränkung. Auch um das Etappenziel zu erreichen, darf man mit Bewegungspunkten arbeiten. Sobald ein Spieler das Zielfeld erreicht hat, hat er diese Etappe bestanden. Er muss nichtmehr kämpfen. Der Spieler setzt seine Hobbitfigur auf ein beliebiges, violettes Zielfeld und erhält so viele Heldenpunkte, wie die Zahl auf dem Feld angibt. Der Ringträger erhält beim Erreichen einen Extrapunkt.

Eine Etappe ist erst beendet, wenn alle Spieler das Ziel erreicht haben.

Sind alle bis auf ein Spieler im Ziel, springt allerdings auch der letzte Spieler ins Ziel und erhält seine Punkte.

Befindet sich der Ringträger noch auf der Strecke und muss den Ring abgeben, erhält ihn der Spieler, der als erstes das Ziel erreicht hat.

Beginn einer neuen Etappe:
Zu Beginn einer neuen Etappe werden alle Ereignis- und Gegnerkarten der vorherigen Etappe abgeräumt und in die Schachtel zurückgelegt und die entsprechenden neuen Karten auf dem Spielplan verteilt. Die neue Etappe verläuft so wie die Alte.

Die Begleiter:
In Bree und Bruchtal schließen sich den Hobbits tapfere Begleiter an. Der Spieler kann, wenn wer will, die Stärke seines Begleiters im Kampf einsetzen, muss danach aber den Begleiter an jemandem anderes abgeben, der das Etappenziel nochnicht erreicht. Man kann soviele Begleiter haben, wie man möchte, aber immer nur einen im Kampf einsetzen. Begleiter bringen zudem Heldenpunkte, wenn das Spiel abgeschlossen ist.

Begleiter in Bree:
Der erste Spieler, der in Bree ankommt, erhält die Aragorn karte.

Begleiter in Bruchtal:
zu Beginn der Etape nach Bruchtal werden die 4 Begleiter Gandalf, Aragorn, Legolas, Gimli und Boromir offen auf das Spielfeld gelegt. Wenn man Bruchtal erreicht, darf der entsprechende Spieler sich einen Helden aussuchen.

Nach Bruchtal wird der Spielplan umgedreht und die Hobbitfiguren auf beliebige graue Startfelder „vor Moria“ gesetzt.

Abenteuerfelder:
Auf den orangen Feldern finden besondere Abenteuer statt. Diese gelten nur, wenn man beim Vorwärtsziehen darauf landet, abgesehen von dem Wächter. Sollte ein Spieler die geforderten Bewegungs- und Heldenpunkte nicht leisten können, legt er nur soviele ab, wie er besitzt.

Was die verschiedenen Abenteuer funktionieren, ist auf der „Übersichtskarte“ zusammengefasst.

Spielende:

Das Spiel endet, wenn alle Spieler das Zielfeld Amon Hen erreicht haben. Es gewinnt, wer die meisten Heldenpunkte hat. Dazu werden zu den Heldenpunkten die Punkte für die Begleiter Aragorn, Legolas und Gimli addiert. Für Boromir wird einer abgezogen. Bei Gleichstand gewinnt derjenige, der die meisten Helden- und Bewegungspunkte hat.

Herr der Ringe Film Gefährten Spielregeln herunterladen

400205171119158afb63ec0388

 

Video zu Herr der Ringe Film Gefährten