Ab die Post

Wer ist der schnellste Briefträger? – „Ab die Post“ von Ravensburger

Eine kleine Rarität bietet „Ab die Post“ von Ravensburger, für einige von euch mit Sicherheit eine Kindheitserinnerung! Das Würfel-Brettspiel gibt es zwar nicht mehr im Handel, jedoch macht es immer noch Spaß. Wer von euch auf der Suche nach einem einfachen Spiel ist oder in Erinnerungen schwelgen möchte, ist hier genau richtig.

Spieleinfos zu „Ab die Post“ von Ravensburger

Kurzbeschreibung

Jeder Spieler verteilt Postsendungen. Wer isr der schnellste Briefträger? Post wird verteilt. Wer sich am schnellsten in der Stadt zurechtfindet und alle Postsendungen ausgetragen hat, ist der Gewinner des Spiels. Ein Würfelspiel, bei dem die Kinder etwas über die Post lernen.“ Quelle: Spielekarton

[amazon_link asins=’B00029CZNO‘ template=’ProductAd‘ store=’spielregeln-2018-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’a35db122-166e-11e8-92bb-0906345f9d71′]

  • Verlag: Ravensburger
  • Autor: G. Stadler und P. Hunziger
  • Erschienen: 1987

Ziel des Spiels

Euer Ziel ist es, als Erster alle Postsendungen zu verteilen und dabei auch alle möglichen Hindernisse zu umgehen.

Spielertyp

Spieleranzahl, Alter und Dauer

  • 2 bis 6 Spieler
  • 8 bis 12 Jahren
  • rund 30 Minuten

Spielmaterial

  • 6 Spielfiguren
  • 108 Postsendungen
  • 54 Ereigniskarten
  • 2 Würfel
  • 1 Spielplan
  • 1 Anleitung

Der Preis von „Ab die Post““ von Ravensburger

Das Spiel ist nicht mehr im Handel erhältlich. Mit etwas Glück könnt ihr es auf Auktions- und Kleinanzeigenportalen ergattern – der Preis liegt bei durchschnittlich 50 bis 80 Euro. Mit noch mehr Glück könnt ihr es auch ein wenig günstiger bekommen.

So funktioniert „Ab die Post“

Spiel startklar machen

Legt den Spielplan bereit, sucht euch eure Lieblingsfigur aus und stellt sie auf das Startfeld des Plans.

Mischt die Ereigniskarten und legt sie als verdeckten Stapel neben den Spielplan. Jeder Spieler erhält eine vorgegebene Anzahl von Postsendungen, die ihr vorher ebenfalls mischt und dann verdeckt ausgebt. Die Sendungen legt ihr offen vor euch aus und sortiert sie so, dass ihr sie innerhalb einer sinnvollen Route verteilt könnt. Eilbriefe und Päckchen separiert ihr. Die einzelnen Sendungen unterliegen bestimmten Zustellregeln, die den Spielverlauf beeinflussen. Achtet darauf!

Sobald die kurze Vorbereitung erledigt ist, kann es losgehen!

Spielablauf

Wer an der Reihe ist, würfelt zuerst und darf entsprechend der Augenzahl seinen Weg gehen, um zu der Adresse zu kommen, zu der er muss. Solltet ihr bei einer Adresse ankommen, und noch Schritte übrig haben, dürft ihr sie für den weiteren Weg verwenden. Die Ausnahme bilden dabei bestimmte Sendungen wie beispielsweise ein Einschreiben, weil dazu eine Unterschrift benötigt wird. So gesehen stellt das eine kleine Pause dar.

Auf dem Weg gibt es Ereignisfelder, die dazu aufrufen, eine entsprechende Karte zu ziehen. Die Aktion führt ihr aus und der nächste Spieler darf austragen.

Alles hat einmal ein Ende

Das Spiel endet, wenn ihr keine Post mehr habt und im Postamt angekommen seid. Wer von euch das als Erstes schafft, gewinnt.

Unser Fazit zu „Ab die Post“ von Ravensburger

„Ab die Post“ ist nicht nur ein lustiges Würfel-Brettspiel, bei dem ihr um den Sieg kämpft, sondern vermittelt ganz nebenbei auch etwas über den Beruf des Postboten. Das hat Ravensburger wirklich sehr gut gelöst!

„Ab die Post“ Spielregeln herunterladen

Ab_Die_Post