So funktionieren Slots

Wer kennt ihn heutzutage nicht, den Spielautomaten. Das Glückspiel-Gerät ist unter dem Namen Slots bekannt und in der Zwischenzeit an verschiedensten Nachtlokalen und Bars im Allgemeinen vorzufinden. Die metallische Maschine gilt trotz einer Vielzahl an verschiedenen Glücksspielen weltweit als das Beliebteste. Der Grund hierfür ist mit Sicherheit seine einfache Handhabung, denn eine Spielstrategie oder besondere Konzentration werden nicht benötigt. Dieses Gerät agiert nach Zufallsprinzip, weshalb es im Erfolgsfaktor für erfahrene Spieler und Anfänger keinen Unterschied gibt. Das simple Betätigen eines Knopfes oder des noch altmodischen Hebels reichen bereits aus, um das eigene Glück in die nächste Runde zu schicken. 

Die schlichte Bedienung des Geräts und das übersichtliche Spiel sorgen dafür, dass die Slots nach über einem Jahrhundert noch immer als beliebtestes Glücksspiel gilt. Das Tolle an den Spielautomaten ist allerdings, Gewinne werden sofort ausgezahlt. Aus diesem Grund gehen Menschen getrieben vom wiederkehrenden Traum des großen Sofortgewinns in die Spielothek. Wie beliebt die Slots sind, zeigt zudem die Beliebtheit der Online-Slots. Auch dort ist der schnelle und große Sofortgewinn möglich. Allerdings kann es dort oftmals andauern, denn Casinos mit Sofortauszahlung benötigen gründliche Recherche.

Das Zufallsprinzip des alten Spielautomaten

Bevor der Computer unsere Gesellschaft und Technologie bereicherte, funktionierte Spielautomaten noch elektromechanisch. Hierbei wurden die Kombinationen aufgrund eines sensorbetriebenen Bremssystems bestimmt. Das Ganze brachten die Glücksspieler damals in Betrieb, indem sie den Hebel betätigten. Die Walzen kamen ins Rollen, während das Glück den nächsten hoffnungsvollen Anlauf startet. Mit fortschreitenden Entwicklungen wurden die elektromechanischen Systeme des Spielautomaten mit einem Elektromotor ausgetauscht. Der Hebel wurde letzten Endes mit einem schlichten Knopf ausgetauscht, was die Bedienung zusätzlich vereinfacht. 

Spielautomaten jetzt – so einfach funktionieren die Slots

Heutzutage funktionieren Spielautomaten deutlich einfacher, da ihre Systeme durch Computer-Programme gesteuert werden. Die Kombinationen werden durch einen Zufallsgenerator erzeugt, welcher auch als RNG (Random Number Generator) bekannt ist. Die Zufallsgenerationen laufen in der Zwischenzeit mit Algorithmen, welche bereits über 1000 Zufallszahlen pro Sekunde generieren. Von ihnen hängt es letzten Endes ab, wo die Walzen stehen bleiben und welche Kombination auf dem Bildschirm erscheint. Gestartet wird dieser Prozess mit dem Bedienen der Taste, welche für den Glücksspieler den neuen Versuch startet. 

Aufgrund der unzähligen Anzahl an zufallszahlen die generiert werden, ist eine präzise Vorhersage der nächsten Runde unmöglich. Nichtsdestotrotz sind hier dennoch Algorithmen am Werk, welche nicht unendlich sind. Folglich wiederholen sich die Systeme nach einer gewissen Zeitspanne. Die Gesamtgewinne des Automaten in Relation zu den Einzahlungen stehen folglich im Großen und Ganzen fest. Diese sind unter dem Namen Gewinnschlüssel bekannt. Je höher folglich der Gewinnschlüssel eines Spielautomaten, desto mehr bekommen die Spieler vom eingezahlten Geld des Automaten. Aus diesem Grund suchen Online-Glücksspieler nach beliebten Online-Slots mit möglichst hohem Gewinnschlüssel. 

Keine Sorge vor veralteten Algorithmen

Da der Algorithmus ein sich wiederholendes System ist, gilt die Befürchtung, dass Menschen diese knacken und ihr Glück beeinflussen können. Hierbei müssen sich Slot-Spieler allerdings keine Sorge machen, da Entwickler die Algorithmen stetig verändern und überarbeiten. Aufgrund der langen Zeitspanne bis sich der Algorithmus wiederholt, gelten Sorgen als fehl am Platz. 

Gleiches gilt selbstverständlich auch für Online-Slots, weshalb Internet-Zocker ebenfalls beruhigt spielen können. Es wird folglich weder Online noch vor Ort am Automaten ein unfaires Spiel gespielt. Die Programme haben immer das Ziel, dem Spieler eine faire und gerechte Chance zu geben. 

Verschiedene Slots, selbe Funktionsweise

In der Zwischenzeit gibt es die Glücksspiel-Geräte in allerlei Formen und Ausführungen. Verschiedene Anbieter stellen die Spielautomaten zur Verfügung, auf denen eine Vielzahl an verschiedenen Spielen gespielt werden können. Hierbei unterscheiden sich allerdings nur das Design des Spiels und die Symbole auf den Drehfeldern. Nichtsdestotrotz bleibt die Chance auf den ein erfolgreiches Spiel am Automaten dieselbe. 

Online-Slots funktionieren nach demselben Prinzip 

Wer sich nun die Frage stellt, ob die Bedienung von Online-Slots komplizierten ist, dann lautet die Frage klar nein. Auch hier wird ein Spiel ausgewählt, welches durch schlichtes Betätigen eines Knopfes gestartet wird. Allerdings funktioniert hier die Ein- und Auszahlung komplizierter, da weder Laptop noch Smartphone Bargeld annehmen. Folge dessen sollte die Auswahl nach dem richtigen Online-Casino danach gerichtet sein, was dem Glücksspieler selbst wichtig ist. 

Hier hilft bereits eine Recherche nach den gewünschten Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten. PayPal gilt hier als eines der beliebtesten Zahlungsmethoden. Des Weiteren gelten Auszahlungsgeschwindigkeit, Gewinnschlüssel und Supportmöglichkeiten als wichtige Auswahlkriterien. Zudem bieten Online-Casinos für Neukunden attraktive Bonus-Angebote an. Diese bestehen meist aus einem gewissen Einzahlungsbonus in einer bestimmten prozentualen Höhe. Die Obergrenze der Einzahlung, die vom Bonus profitiert, ist im Vorfeld festgelegt. 

Wer folglich plant, regelmäßig Online zu zocken, der sollte den maximalen Einzahlungsbonus nutzen. Derart attraktive Angebote erhalten Bestandskunden nicht.