Regelarmes Brettspiel mit großem Spaßfaktor „Billabong“ von Franjos

Spielbeschreibung & Spielregeln

Wenn Ihnen Schach und Halma zu schwierig und andere Strategiespiele nicht spannend genug sind oder Sie Ihren Nachwuchs für diese Art Spiele begeistern möchten, ist vielleicht das Strategiespiel „Billabong“ eine Alternative. Diese Adaption des 90er-Jahre Computerspiels für das Spielbrett ist etwas für Jung und Alt. Mit Holzkänguru-Teams springt man munter über das Spielbrett und braucht dabei Taktik.

Verpackung und Lieferung des „Billabong“ Brettspiels

Das Billabong-Spiel ist, wenn es aus dem neutralen Lieferkarton befreit ist, in einem schönen und festen Spielekarton verpackt. Dieser ist in Hellbau mit Motiven gestaltet. Man sieht auf der Oberseite im Comic-Stil ein Känguru mit Schiedsrichterkleidung und Pfeife vor einem australisch anmutenden Hintergrund bei dem der Boden wie ein Spielbrett unterteilt ist. Darauf springen ein paar andere Kängurus herum. Die Zeichnung ist recht grob, aber ganz lustig.

Auf den Seiten und der Unterseite des Kartons stehen noch die wichtigsten Fakten und Highlights des Brettspiels:

  • Ab neun Jahre
  • Für zwei bis vier Spieler
  • Spielzeit etwa 30 Minuten

Ebenfalls auf der Unterseite ist eine sehr kurze Beschreibung des Spiels zu finden:

Mitten im australischen Busch veranstalten zwanzig Kängurus ein großes Wetthüpfen rund um einen kleinen See, den „Billabong“. Jeder Spieler führt dabei sein eigenes 5-köpfiges Känguru-Team. Es ist schon eine gute Portion taktisches Geschick nötig, um als erster mit all seinen Kängurus in großen und kleinen Sprüngen die Runde zu schaffen.

Zudem erfährt man in der Spielanleitung etwas über dessen Autor. Dr. Eric W. Solomon ist Engländer und liebt Sport und Spiel. Mit 24 Jahren promovierte er in Mathematik und arbeitete bis 1965 in einem Rechenzentrum. Danach hatte er sich selbstständig als DV-Consultant gemacht und arbeitet heute auch als Web-Designer. Er kreiert seit den 70er Jahren Spiele.

Der Brettspiel hat die Maße:

  • 42 cm Länge des Spielbretts
  • 63 cm Breite der Spielbretts
  • 3,8 cm Höhe des Känguru-Figuren
  • 22,7 x 22,7 x 5,3 cm Spielkartongröße 

Im Spiel sind enthalten:

  • Ein Spielplan
  • 21 Känguru-Figuren
  • Eine Spieleanleitung mit Autoreninfos auf Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Niederländisch und Koreanisch

Der Preis des „Billabong“ Brettspiels von Franjos

Das Känguru-Strategie-Brettspiel kostet derzeit (Stand September 2018) 22,90 Euro im Shop des Verlags unter www.franjos-shop.de

Gestaltung des „Billabong“ Brettspiels

Die Illustrationen sind recht grobschlächtig, aber sicherlich noch kindgerecht. Das Spielbrett ist beidseitig bespielbar. Einmal fröhlich am Tage und einmal gruselig in der Nacht. Das Spielbrett besteht aus beschichtetem Karton, der somit sehr unempfindlich ist und auch mal abgewischt werden kann. Die Spielfiguren sind kleine Holzkängurus ohne Gesicht und Details. Es gibt sie jeweils fünf Mal in den Farben Gelb, Hellgrau, Rot und Braun. Ein schwarzes Känguru ist der „Schiedsrichter.

Das Spielziel des „Billabong“ Brettspiels

Gewonnen hat, wer mit allen seinen Team-Kängurus zuerst den kleinen Billabong-See umrundet hat und die Ziellinie (die vorher Startlinie war) überschritten hat, gewinnt.

Die Spielvorbereitung des „Billabong“ Brettspiels

  • Der Spielplan (das Spielbrett) wird in die Tischmitte gelegt und dabei ist es egal, ob man mit der fröhlichen Tagseite oder der gruseligen Nachtseite spielen möchte
  • Jeder Spieler bekommt fünf Kängurus der gleichen Farbe
  • Das schwarze Schiedsrichter-Känguru wird in den Billabong-See gesetzt
  • Man lost aus, wer beginnen darf
  • Reihum setzt jeder Spieler jeweils eines seiner Kängurus auf ein beliebiges freies Feld hinter der Start-Ziel-Linie

Der Spielablauf des „Billabong“ Brettspiels

Jeder Spieler kann mit einem Zug nur ein Känguru seines Teams bewegen, bevor der nächste Spieler dran ist. Der Zug kann wie folgt aussehen:

  • Das Känguru springt senkrecht, waagerecht oder diagonal über ein anderes Känguru, egal welcher Farbe. Dafür muss das Känguru in der gleichen Richtung wie das springende stehen und der Springer muss im gleichen Abstand hinter dem anderen Känguru landen können. Der weitestes Einzelsprung darf nur 15´4 Felder insgesamt umfassen

Beispiel: Zwei Felder vor dem Känguru steht das Känguru, dass es überspringen will, so muss es zwei Felder hinter dem Känguru landen.

  • Das Känguru wandert auf ein direkt benachbartes freies Feld senkrecht, waagerecht oder diagonal

Zusätzliche Regeln

Das springende Känguru darf nicht über mehr als ein Känguru springen, auf einem anderen Känguru landen, über das Spielfeld hinaus springen oder über den See springen!

Vorteile des „Billabong“ Brettspiels

  • Als Vorstufe zu Schach und Halma nutzbar
  • Lässt sich immer wieder spielen
  • Sehr einfache Regeln
  • Zufallsfreies strategisches Spielen

Nachteile des „Billabong“ Brettspiels

  • Etwas dürftige Gestaltung 

Fazit zum „Billabong“ Brettspiel von Franjo

Mit dem Billabong-Brettspiel bekommen Sie ein sehr robustes Brettspiel, dass als Vorstufe zu Schach und Halma dienen kann oder einfach so Spaß bei kleinen Strategien bereitet. Glück hat hier nur, wer anfangen darf, alles danach ist wie beim Schach reine Strategie und das Ganze kindgerecht verpackt. Wie auch das Computerspiel von dem es abstammt, ist das Billabong-Brettspiel etwas mit dem man sehr viel Zeit auf sehr unterhaltsame Weise verbringen kann.