Facebook
Twitter Google


Famerama

Spielanleitung von Famerama



Leider steht hier keine Spielregel als PDF zur Verfügung. Wir recherchieren gerne für Sie. Lassen Sie uns gerne eine Nachricht zukommen.

Wie spiele ich Famerama:

Das Spiel verläuft in 4 Phasen ab, welche nacheinander durchgespielt werden. Jede Phase führt jeder Spieler gleichzeitig aus. Die erste Phase ist Aktionskarten auswählen, hierbei wählen die Spieler eine ihrer Aktionskarten aus, welche festlegen, welche Aktion sie in dieser Runde ausführen möchten. Die zweite Phase ist den Zierbau vergeben, sollten mehrere Spieler die gleiche Aktionskarte ausgespielt haben. Hierbei erhält einer der Spieler einen der ausliegenden Zierbau, welche Extraplättchen sind, welche besondere Vorteile und Effekte haben und in den Ziergarten abgelegt werden.

Danach werden die ausgewählten Aktionen der Spieler ausgeführt. Wie oft sie ihre Aktion ausführen dürfen, hängt davon ab, was das Aktionsrad angibt, da es dazu kommen kann, das wenn mehrere Spieler die gleiche Aktion ausführen, sie diese Aktion weniger oft ausführen dürfen.


Es gibt mehrere verschiedene Arten von Aktionen, welche einem verschiedene Vorteile bringen. Es gibt in etwa Aussäen, wo Futterpflanzen aus dem Vorrat des Spielers auf den Anbaufeldern platziert werden. Mit der Aktion Wasser kann man sich Wasserplättchen nehmen. Mit der Aktion Füttern kann man seine Tiere mit den entsprechenden Futterplanzen füttern, wodurch man sie aus der Scheune auf eine Weide platzieren darf, was viele Vorteile haben kann.
Danach ist diese Runde vorbei, alle Spieler nehmen ihre Aktionskarten wieder auf die Hand, das Aktionsrad wird um ein Feld weitergedreht und neue Zierbauplättchen werden ausgelegt. Dann beginnt eine neue Runde erneut mit Phase 1.


Jederzeit darf ein Spieler durch die Abgabe von Wasser sein Spielerrad weiterdrehen, was die Umstände verändert, unter welchem bestimmte Pflanzen angebaut werden dürfen. Dazu kann man hierdurch auch Erzeugnisse durch seine auf den Weiden platzierten Tieren erhalten, was man auf der Punkteleiste festlegt.

Wenn ein Zierbauplättchen aufgefüllt werden müsste, aber es keine mehr gibt, endet das Spiel sofort. Nun zählen die Spieler ihre Punkte zusammen, welche sich aus ihrer Punkteleiste, ihren Besitzen in Futterpflanzen, ihren Zierbaugarten und ihren Tieren auf Weiden zusammensetzen. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.